Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
96 Artikel in

Flaschen

Filter

Babyflaschen – Trinkhilfen für Babys und Kleinkinder

Babys haben einen angeborenen Saugreflex, der ihnen dabei hilft, sich zu ernähren. In den ersten Lebensmonaten ernähren sich Babys ausschließlich von Milch. Viele Mütter stillen ihren Säugling an der Brust. Das ist wohl die unkomplizierteste Variante. Manche Mütter können oder wollen jedoch nicht stillen oder pumpen ihre Milch ab, um sie aus dem Fläschchen zu füttern. Dafür sind Eltern auf Babyflaschen als Hilfsmittel angewiesen. Spätestens, wenn nicht mehr gestillt wird, ist die Nuckelflasche steter Begleiter, um zwischendurch den Durst zu stillen. Babys und Kleinkinder müssen erst lernen, aus Bechern und Tassen zu trinken. Deswegen wird der natürlich vorhandene Saugreflex so lange wie möglich ausgenutzt. Am besten ist es, Sie haben ein Babyflaschen Set von drei bis vier Stück zu Hause, Sie werden sie brauchen. Daheim, unterwegs im Kinderwagen oder im Kindergarten kommen Babyflaschen zum Einsatz. Übrigens: Babyflaschen sollten spätestens entsorgt werden, wenn die Sauger beginnen, porös zu werden.

Die Qual der Wahl beim Kauf von Babyflaschen

Das Angebot an Babyflaschen ist riesig. Frischgebackenen Eltern fällt es daher oft schwer, sich zurechtzufinden und die richtige Babyflasche für den eigenen Spross auszusuchen. Zur Auswahl stehen unter anderem Babyflaschen bekannter Marken, wobei selbst die einzelnen Hersteller diverse Varianten anbieten, mitunter sogar in speziellen Designs für Jungen und Mädchen. Babyflaschen sind in mehreren Größen, mit unterschiedlichen Saugern und aus verschiedenen Materialien erhältlich, zum Beispiel aus Glas oder Kunststoff. Was sind also die Vor- und Nachteile der verfügbaren Modelle?

  • Hinsichtlich des Materials können Sie sich zwischen Kunststoff und Glas entscheiden. Kunststoff ist leichter und bruchsicher, das ist vor allem wichtig, sobald das Kind selbst mit der Flasche hantieren darf. Babyflaschen aus Glas nehmen dagegen keine Gerüche oder Aromen an und lassen sich einfacher sterilisieren, zum Beispiel in der Mikrowelle.
  • Größe und Form der Flasche spielen ebenfalls eine Rolle. Für Säuglinge brauchen Sie noch keine sehr großen Babyflaschen, da Babys in dem Alter nur kleine Mengen zu sich nehmen. Als ausgesprochen praktisch haben sich Weithalsflaschen erwiesen. Sie lassen sich leicht befüllen und sicher greifen.
  • Es gibt Sauger aus Latex und Silikon. Latex ist ein Naturprodukt und fühlt sich besser an, vor allem bei Trinklernflaschen, wenn sich das Baby gerade von der Brust entwöhnt. Silikon wird schneller brüchig, ist davon abgesehen aber ebenfalls eine gute Wahl. Und wie sieht die richtige Saugerform aus? Trinklernflaschen verfügen über Sauger, die naturnah gestaltet und der weiblichen Brust nachempfunden sind. Damit können Sie kaum etwas falsch machen.

Babyflaschen richtig sterilisieren

Vor allem in den ersten Lebensmonaten Ihres Babys sollten Sie die Babyflaschen sterilisieren. Wollen Sie Babyflaschen reinigen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Sie kochen die Flaschen und Sauger in kochendem Wasser zwei Minuten ab.
  • Sie benutzen einen Babyflaschen Sterilisator. Einige Geräte dienen gleichzeitig als Babyflaschenwärmer. Verwenden Sie am besten ein Gerät, das beide Funktionen vereint.
  • Manche modernen Flaschen können sogar in der Mikrowelle sterilisiert werden.

Für die Aufbewahrung gereinigter Babyflaschen gibt es spezielle Baby-Flaschenhalter. Weiteres nützliches Zubehör ist zum Beispiel ein Babyflaschenthermometer, das Ihnen anzeigt, ob die Trinkmahlzeit für Ihr Baby zu heiß oder wohltemperiert ist.

Eine große Auswahl an Babyflaschen und weitere Utensilien für Baby und Kind finden Sie im REWE Onlineshop.