Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
17 Artikel in

Grießbrei

Filter

Grießbrei – beliebte Nachspeise bei Jung und Alt

Grießbrei gehört, neben Pudding, Joghurt und Quark, sicherlich zu den beliebtesten Desserts der Deutschen. Er kann auf vielfältige Weise zubereitet und verfeinert werden, punktet aber immer mit einer feinen, körnigen Konsistenz, die ihn von anderen Nachspeisen abhebt. Sie können Grießbrei als verzehrfertige Süßspeise aus dem Kühlregal kaufen, ihn mithilfe einer Pulvermischung schnell anrühren oder komplett in Eigenregie zubereiten.

Wie der Name schon verrät, enthält Grießbrei (manchmal fälschlicherweise „Griesbrei“ geschrieben) Grieß, genauer gesagt Weichweizengrieß, der in der Regel mit Milch gekocht wird. In fertigen Produktvarianten kann auch Sahne verarbeitet sein, ebenso wie weitere Zutaten – je nach Geschmacksrichtung.

Grießbrei selber zubereiten

Wenn Sie Grießbrei selber machen, können Sie den Brei genauso zubereiten, wie Sie ihn am liebsten mögen. Alle Zutaten, die Sie dafür brauchen, finden Sie selbstverständlich bei REWE.

Für das Grießbrei Grundrezept benötigen Sie lediglich Weichweizengrieß, Milch, Salz, Zucker und Butter. Das Prinzip beim Kochen ähnelt dem von Pudding. Wenn Sie Grießbrei für vier Personen zaubern möchten, bringen Sie einen Liter Milch mit einer Prise Salz zum Kochen. Am besten bleiben Sie am Herd und behalten den Topf im Auge, damit die Milch nicht überkocht. Dann stellen Sie die Hitze herunter und geben 125 Gramm Grieß dazu – nun gilt es ständig zu rühren, damit nichts anbrennt und sich keine Klumpen bilden. Die Grießkörner brauchen einen Moment, um in der Flüssigkeit zu quellen. Ist das geschehen, geben Sie 100 Gramm Zucker und ein kleines Stückchen Butter hinzu und verrühren nochmals alles. Schon ist die Süßspeise fertig und servierbereit.

Sie können das Rezept für Grießbrei natürlich auf vielfältige Weise modifizieren, beispielsweise beim Kochen etwas Zimt, Zitronenschale oder Vanillezucker hinzugeben oder den Grießbrei mit Ei zubereiten. Den fertigen Grießbrei können Sie pur genießen oder mit weiteren Zutaten garnieren, zum Beispiel mit:

  • Früchten
  • Kompott
  • Mus
  • Schokolade
  • Kakao
  • Zimt und Zucker

Besondere Arten von Grießbrei

Selbstverständlich ist es möglich, Grießbrei ohne Ei zuzubereiten und die Süßspeise anstelle von Milch mit Wasser zu kochen. Alternativ können Sie einen Milchersatz wie Sojadrinks verwenden.

Eine beliebte Variante ist Grießpudding, wobei es sich – der Name deutet es an – um einen Mix aus Grießbrei und Pudding handelt. Dieses Dessert ist schnell gemacht, Sie müssen bei der Zubereitung lediglich Puddingpulver in der gewünschten Geschmacksrichtung zu den übrigen Zutaten im Topf geben. Bei einigen Rezepten kommt zudem Sahne zum Einsatz, um eine herrlich cremige Masse zu kreieren. Falls Sie Lust auf eine besonders ausgefallene Variante haben, probieren Sie doch einmal dieses Rezept für Mamounia-Grießbrei mit Granatäpfeln und Pistazien aus! Sie wünschen sich noch mehr Inspiration? Wie wäre es mit diesem Rezept für Grießbrei mit Mangopüree und Himbeeren aus unserer REWE Rezeptwelt?

Übrigens: Möchten Sie Ihrem Baby Grießbrei als Beikost geben, können Sie die Speise abwechslungsreicher gestalten, indem Sie sie beispielsweise mit etwas Obstmus verfeinern. Erhältlich ist darüber hinaus spezieller Babygrießbrei, der bei kleinen Leckermäulchen bestimmt gut ankommt und im Handumdrehen angerührt ist. Andere Beikost für Babys, wie Früchtebrei, Milch- und Getreidebrei sowie Gemüsebrei, finden Sie bei REWE ebenfalls.