Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
Jetzt 10% Rabatt auf eine Auswahl an Tiernahrung & Tierbedarf bei Bestellungen über den REWE Lieferservice sichern! Mehr Informationen zum Mehrsparplan
8 Artikel in

Fieber- & Badethermometer

Filter
  • Produkte
    • Alle Produkte
    • REWE Liefer- und Abholservice
    • Paketversand (alle Produkte)
    • Paketversand (REWE Produkte)
  • Kategorien
  • Marken
    • Anbieter
      • Alle Produkte
      • REWE Liefer- und Abholservice
      • Paketversand (alle Produkte)
      • Paketversand (REWE Produkte)

      Fieberthermometer und Badethermometer – die Temperatur immer im Blick

      Ist Familienzuwachs unterwegs, sind allerhand Anschaffungen nötig. Neben Pflegeutensilien fürs Baby wie Windeln, Puder und Feuchttücher, benötigst du eine Grundausstattung an Gesundheitszubehör. Sofern noch nicht vorhanden, empfiehlt sich beispielsweise der Kauf eines Fieberthermometers, mit dem du die Körpertemperatur deines Babys – oder deine eigene, falls du krank wirst– messen kannst. Zwar suchst du ohnehin den Kinderarzt auf, sobald dein Baby Anzeichen einer Krankheit zeigt, dennoch ist ein Fieberthermometer nützlich, um zu Hause bereits die Körpertemperatur zu überprüfen.

      Eine andere Art des Thermometers, die du dir zulegen solltest, ist das Badethermometer, mit dem du die Wassertemperatur misst, bevor du dein Baby oder Kleinkind baden. Damit stellst du sicher, dass das Badewasser weder zu kalt noch zu heiß ist und sich der Nachwuchs bei der täglichen Hygiene pudelwohl fühlt. Fieberthermometer und Badethermometer in unterschiedlicher Ausführung findest du im REWE Onlineshop, ebenso wie alle weiteren Produkte und Zubehör für Baby und Kind.

      Verschiedene Arten der Fieberthermometer

      Fieberthermometer sind heutzutage in zahlreichen Ausführungen erhältlich. Wichtig ist, dass das Fieberthermometer einen ausreichend großen Messbereich hat, um Körpertemperaturen zwischen 35 und 42 Grad Celsius messen zu können. Außerdem muss die Messtemperatur gut sichtbar und zweifelsfrei angezeigt werden. Fieberthermometer für Babys und Erwachsene werden nach ihrer Funktionsweise unterschieden:

      • Ausdehnungsthermometer: Wie der Name andeutet, wird die Körpertemperatur bei diesen Thermometern angezeigt, indem sich die enthaltene Flüssigkeit entsprechend der Umgebungswärme ausdehnt. Auf der Skala kannst du gut erkennen, wie weit die Ausdehnung erfolgt und welcher Körpertemperatur das entspricht. Häufig handelt es sich um Glas-Fieberthermometer, wobei früher häufig Quecksilber Verwendung fand. Quecksilber-Thermometer dürfen seit 2009 laut EU-Verordnung aber nicht mehr verkauft werden. Ausdehnungsthermometer aus Glas haben gegenüber digitalen Varianten den Vorteil, dass sie komplett wasserfest und sehr pflegeleicht sind und keine Batterien benötigen.
      • Digitale Fieberthermometer: Digitalfieberthermometer funktionieren elektrisch, genauer gesagt mit Batterien. Die Messung der Temperatur erfolgt mittels Sensor, dessen elektrischer Widerstand sich je nach Körpertemperatur verändert. Das Ergebnis wird nach wenigen Sekunden als Zahl auf dem Display des Digital Thermometers angezeigt. Fieberthermometer, die digital funktionieren, sind günstig erhältlich und haben inzwischen einen großen Marktanteil. Der Nachteil ist, dass Batterien benötigt werden.
      • Infrarot-Fieberthermometer: Diese Fieberthermometer messen von der Stirn oder dem Trommelfell abgestrahlte Infrarotstrahlung. Ein Sensor erfasst diese Strahlung, die daraufhin in den entsprechenden Temperaturwert umgerechnet wird. Infrarot Thermometer sind unkompliziert und wenig invasiv anzuwenden, daher nutzen Eltern die auch Stirnthermometer oder Ohrthermometer genannten Modelle gerne als Fieberthermometer für Kinder und Babys. In Arztpraxen kommen Fieberthermometer mit Infrarot-Technologie ebenfalls zunehmend zum Einsatz.

      Fieber messen – übliche Methoden

      Je nach Art des Fieberthermometers und persönlichen Präferenzen kommen unterschiedliche Messarten in Frage. Klassischerweise wird die Temperatur auf folgende Weisen gemessen:

      • Orale Messung in der Mundhöhle
      • Axillare Fiebermessung unter den Achseln
      • Rektale Messung im Po
      • Fiebermessung an Stirn oder im Ohr

      Wichtig: Je nachdem, an welcher Stelle du Fieber misst, sind die Werte anders zu beurteilen. Umso präziser die Messmethode, desto höher die Temperatur. Außerdem eignet sich nicht jedes Fieberthermometer für jede Art der Messung. Eine Anleitung liegt den Thermometern in jedem Fall bei.

      Badethermometer für ungestörten Wasserspaß

      Baden gehört zur täglichen Hygieneroutine für Babys. Damit du sicher sein kannst, dass das Wasser in der Babybadewanne oder im Badeeimer die ideale Temperatur hat, solltest du dir ein Badethermometer anschaffen. Dabei handelt es sich um einen Teil der Babyausstattung, der in vielen niedlichen Ausführungen erhältlich ist. Zum Beispiel gibt es Badethermometer, die wie ein Fisch, eine Ente oder andere Wasser- und Meerestiere aussehen.

      Auch wenn du selbst gerne ab und an ein heißes Schaumbad in vollen Zügen genießt, solltest du berücksichtigen, dass Babys und Kleinkinder nicht zu heißem Wasser ausgesetzt werden sollten. Die Babyhaut erfordert wohltemperiertes Wasser. Die optimale Wassertemperatur beträgt 37 Grad Celsius, was in etwa der normalen Körperkerntemperatur entspricht. Mit der Hand kannst du beim Einlassen die Temperatur des Wassers bereits grob überprüfen. Bevor du dein Baby hineinlegst beziehungsweise -setzt, solltest du mit einem Badethermometer die genaue Temperatur messen. Am besten füllst du das Behältnis erst nur zur Hälfte, misst dann mit dem Badethermometer und füllen Badewanne oder Eimer anschließend mit kälterem oder wärmerem Wasser auf, um die Temperatur zu regulieren. So musst du weder lange warten, bis das Badewasser abgekühlt ist, noch Wasser wegschütten, weil es zu kalt ist.

      Möchtest du ein Badethermometer fürs Baby kaufen, beachte folgende Faktoren:

      • Kaufe bruchsichere Badethermometer.
      • Der Messbereich sollte ausreichend groß sein (circa 0 bis 50 Grad Celsius).
      • Die Anzeige sollte gut ablesbar, die Skalierung in einzelnen Grad-Schritten eingeteilt sein.
      • Funktioniert das Badethermometer digital, achte auf ein gut lesbares Display, das nicht beschlägt.
      • Außerdem muss das Thermometer wasserdicht sein.
      • Zusätzliche Features wie ein Temperaturalarm (Signalton oder Leuchte) bei zu heißem Wasser sind von Vorteil.
      • Wähle ein Badethermometer mit einer lustigen Gestaltung, dann macht das Baden noch mehr Spaß.

      Im REWE Onlineshop bieten wir dir in der Abteilung Babypflege eine Auswahl verschiedener Fieberthermometer und Badethermometer für dein Kind.