• rewe.de

Spielteppiche

125 Artikel
Filter

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

Kaufberatung Spielteppiche

Spielteppiche bieten deinem Kind eine komfortable Unterlage, auf der es sich so richtig austoben kann. Auf einem rutschfesten Untergrund kann es von hier aus die Welt entdecken – und unter dem Spielteppich bleibt alles sauber. Du kannst Spielteppiche in ganz unterschiedlichen Farben und Designs kaufen, auf denen es allerlei zu entdecken gibt. Erfahre hier mehr!

Inhalt

Was sind Spielteppiche?

Spielteppiche kaufen – was beachten?

Spielteppiche – große Vielfalt

FAQ

Was sind Spielteppiche?

Durch Spielteppiche oder Spielmatten lädst du dein Kind zur kreativen und sicheren Erkundung seiner Umgebung ein. Auf der weichen Unterlage kann es mit Bauklötzchen spielen oder seine ersten Schritte machen. Motivteppiche mit aufgedruckten Straßen regen dazu an, Spielzeugautos durch die Teppich-Landschaft fahren zu lassen. Mit dem richtigen Spielteppich förderst du Ideenreichtum, Entdeckerfreude und Motorik deines Kindes.

Zudem sind Spielteppiche strapazierfähig, pflegeleicht und machen im Kinderzimmer etwas her. Gerade die etwas dünneren Spielmatten lassen sich zudem gut transportieren. So hast du auch beim Besuch bei Freunden stets einen kleinen mobilen Spielplatz dabei.

Spielteppiche kaufen – was beachten?

Wie sieht der passende Spielteppich aus? Die Antwort auf diese Frage ist sehr individuell. Natürlich ist es wichtig, dass ein Kinderspielteppich den Interessen und dem Alter des jeweiligen Kindes entspricht. Allerdings gibt es einige allgemeingültigere Vorüberlegungen im Hinblick auf den Spielteppich-Kauf.

Für welches Alter sind Spielteppiche geeignet?

Viele Eltern fragen sich, ab welchem Kindesalter ein Spielteppich geeignet ist. Dabei kommt es darauf an, ob du nach einem richtigen Kinderspielteppich oder ganz allgemein nach einem Kinderteppich suchst. Ein Kinderspielteppich, kurz Spielteppich genannt, dient vornehmlich als Spielzeug. Demgegenüber kann der Begriff „Kinderteppich“ auch einen Teppich bezeichnen, der vornehmlich für Kinder gemacht ist oder als Kinderzimmerteppich Verwendung findet – die Übergänge können fließend sein. Eine weiche Unterlage, die dein Kind vor Kälte schützt, ist allerdings in jedem Alter wichtig. Besonders relevant wird sie, sobald das Kind anfängt zu robben. Interessiert sich dein Kind bereits besonders für ein bestimmtes Thema, wählst du am besten einen passenden Motivteppich aus.

Einsatzmöglichkeiten von Spielteppichen

Ebenfalls solltest du dir im Vorfeld Gedanken darüber machen, wie du den Spielteppich einsetzen möchtest. Geht es bei dem Kauf des Teppichs oder der Matte vornehmlich darum, deinem Kind auch in neuer Umgebung einen bekannten Bereich zu bieten, entscheidest du dich am besten für eine leichte Spielmatte, die sich gut transportieren lässt. Manchmal erhältst du solche Matten oder Teppiche sogar mit einer passenden Transportbox. Der hauptsächliche Einsatzort spielt auch für die Wahl der richtigen Größe eine wichtige Rolle. Große Kinderzimmerteppiche können Ausmaße von 200 x 200 Zentimeter und darüber hinaus besitzen.

Welchen Untergrund braucht ein Spielteppich?

Wo der Teppich liegt, ist zudem ausschlaggebend für die Voraussetzungen, die er mitbringen sollte. Ein Teppich, der vor allem auf kalten, glatten Fliesen ausgebreitet ist, sollte beispielsweise eher wärmeisolierend und rutschfest sein als einer, der ohnehin auf Teppichboden liegt.

Sind Spielteppiche gesundheitlich unbedenklich?

Die Gesundheit deines Kindes ist selbstverständlich ein essenzieller Punkt für deine Entscheidungsfindung. Bedenke also bei der Materialauswahl, dass dein Kind langfristig Körperkontakt mit dem Teppich haben wird. Glücklicherweise achten die meisten Hersteller von Spielteppichen auf deren Verträglichkeit. Der überwiegende Teil der Teppiche besteht somit aus unbedenklichen Kunstfasern. Beim Kauf solltest du darauf achten, dass der Teppich von unabhängigen Instituten geprüft wurde und ein Prüfsiegel, beispielsweise das OEKO-TEX Label oder das GUT Label, erhalten hat.

Wie viel kosten Spielteppiche?

Schließlich solltest du dir überlegen, was du investieren möchtest. Je nach Größe, Form, Motiv und Qualität kann der Preis variieren. Im Durchschnitt kosten Spielteppiche zwischen 10 und 100 Euro.

Spielteppiche – große Vielfalt

Wer nach Spielteppichen sucht, der findet eine große Auswahl an Farben, Formen und Motiven vor. Nimm dir also beim Kauf ruhig etwas Zeit, um den passenden Teppich für deine Familie zu finden.

Kinderteppiche in verschiedenen Formen

Ein wichtiges Kriterium bei der Suche nach dem passenden Kinderteppich ist die Form. Du kannst Spielteppiche in einem klassischen rechteckigen Format kaufen oder auch in einer runden Form. Letztere eignen sich besonders gut, um Autos oder anderes Spielzeug darauf herumkurven zu lassen. Meist ist das Motiv so gewählt, dass es von allen Seiten aus betrachtet ästhetisch wirkt.

Manchmal unterstützt die Form des Teppichs das abgebildete Motiv: Es gibt zum Beispiel herzförmige Spielteppiche oder solche, welche die Umrisse eines Tieres nachzeichnen. Die mitunter ausgefallenen Formate können das Kinderzimmer noch einmal zusätzlich aufwerten.

Beliebte Motive für Kinderspielteppiche

Geht es um das Motiv eines Spielteppichs oder einer Spielmatte, sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Du findest sowohl einfarbige Kinderteppiche als auch bunt gemusterte Spielunterlagen vor. Darüber hinaus erhältst du Spielmatten oder Teppiche, die ein Thema oder sogar ein bestimmtes Spiel in den Vordergrund stellen. Für kleine Sportfans gibt es beispielsweise Kinderspielteppiche mit aufgedruckten Spielfeldern. Bei Reisebegeisterten ist ein Teppich mit Landkartenmotiv möglicherweise die richtige Wahl. Folgende Arten von Spielteppichen beziehungsweise Spielmatten findest du besonders häufig:

  • Bunte Kinderteppiche mit Mustern: Diese Teppiche sind schöne und weiche Spielunterlagen, die sich als farbenfrohe Indoor-Wiese für deine Kinder eignen. Darüber hinaus können sie als gemütliche Wohnungseinrichtung oder zur Wärmeisolation dienen.
  • Spielmatten oder -teppiche mit Weltraummotiven: Sonne, Mond und Sterne sind bekannte Bilder, wenn es um die Einrichtung eines Kinderzimmers geht. Entsprechend beliebt sind Teppiche mit Weltraummotiven. Für weltrauminteressierte Kinder gibt es neben allgemeinen Sternenmustern auch Teppiche mit Aufdrucken von bestimmten Planeten. So kann dein Kind von seinem Zimmer aus das Universum entdecken.
  • Spielteppiche mit Tieren: Dein Kind liebt Tiere? Dann ist ein Teppich mit seinem Lieblingstier vielleicht genau das Richtige. Hier hast du die Auswahl zwischen Teppichen mit naturnahen und solchen mit eher comichaften Darstellungen. Besonders spannend: Viele Teppiche mit Tiermotiv arbeiten mit unterschiedlichen Materialien oder verschiedenen Stoffstärken. Hierdurch entsteht ein schöner 3D-Effekt – und das Kind kann die Darstellung sowohl optisch als auch durch Fühlen begreifen.
  • Lernteppiche: Mit dieser Art von Teppichen lernen Kinder auf spielerische Weise die Welt um sie herum kennen. Auf einem Spielteppich mit Landkartenmotiv kannst du gemeinsam mit deinem Kind auf Entdeckungsreise gehen. Grundlegende Verkehrsregeln lassen sich auf einem Lernteppich mit Stadt- oder Straßenmotiv vermitteln. Kinderteppiche mit aufgedruckten Hüpfspielen fördern motorische Fähigkeiten und können auch beim Zahlenlernen unterstützen.
  • Autoteppiche: Hier finden kleine Autofans ein Straßenszenario vor, das sich hervorragend zum Herumfahren mit Spielzeugautos eignet.

FAQ

Welcher Spielteppich eignet sich für mein Kind?

Ein Spielteppich soll in erster Linie Freude machen und das Kind bei seiner Entwicklung eine Zeit lang begleiten. Beachte bei der Auswahl des passenden Spielteppichs insbesondere das Alter und die Interessen deines Kindes. Hast du mehrere Kinder, bietet sich ein größerer Teppich mit vielfältigen Motiven an, denn so ist für jeden etwas dabei und es gibt auch langfristig immer wieder etwas Neues zu entdecken. Alternativ kannst du auch mit mehreren kleineren Teppichen oder Spielmatten Abwechslung in das Leben deiner Kinder bringen.

Selbstverständlich sollten beim Spielteppich-Kauf gesundheitliche Aspekte im Vordergrund stehen. Achte zum Beispiel darauf, dass dein Teppich frei von Stoffen ist, auf die dein Kind allergisch reagieren könnte.

Wie reinigt man einen Spielteppich?

Wie jedes Spielzeug deines Kindes solltest du auch Spielteppiche in regelmäßigen Abständen reinigen. Achte dabei auf die Empfehlungen des Herstellers, die du auf dem Etikett des Teppichs findest. Üblicherweise sind diese Teppiche oder Spielmatten aus Kunstfaser pflegeleicht und lassen sich mit etwas Waschmittel schonend in der Waschmaschine waschen. Besitzt der Spielteppich oder die Spielmatte deiner Wahl einen Gummiboden, solltest du von der Nutzung eines Weichspülers absehen. Einen Schleudergang solltest du, wenn möglich, ebenfalls vermeiden oder nur bei wenigen Umdrehungen vornehmen. Ist dein Teppich nicht waschmaschinengeeignet, kannst du ihn mit einem speziellen Teppichreiniger säubern.

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.