Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
44 Artikel in

Laufräder

Filter

Laufräder machen Ihr Kind mobil

Wenn der Nachwuchs noch nicht alt genug ist, um erste Runden auf einem Kinderfahrrad zu drehen, sind Laufräder ein guter Einstieg. Bei einem Kinderlaufrad sitzt das Kind auf dem Sattel, steht aber gleichzeitig mit beiden Füßen auf dem Boden, so dass es die Geschwindigkeit jederzeit regulieren und das Gefährt anhalten kann. Anders als ein Dreirad verfügt ein Laufrad lediglich über zwei Räder, so dass sich Ihr Kind schon einmal daran gewöhnen kann, wie es sich anfühlt, auf einem Fahrrad zu sitzen.

Wie bei einem Fahrrad ist die richtige Größe der Laufräder wichtig, damit Ihr Sohn oder Ihre Tochter das Gleichgewicht halten kann und mit dem Kinderrad sicher unterwegs ist. Sie können Laufräder beispielsweise mit einer Größe von 10 Zoll und Laufräder mit einer Größe von 12 Zoll kaufen, wobei sich die Zollangabe wie bei Fahrrädern auf den Durchmesser der Räder bezieht. Wenn Ihr Kind mit beiden Füßen fest auf dem Boden steht, während es auf dem Sattel sitzt, ist die Größe der Räder optimal. Sind die Reifen verschlissen oder kaputt, sollten Sie sie zügig austauschen oder ein neues Rad besorgen.

Ab welchem Alter eignet sich ein Kinderlaufrad?

Ein Laufrad kann schon früh zum Einsatz kommen. Wichtig ist, dass das Kind bereits sicher laufen und das Spielzeug kontrollieren kann. Erhältlich sind Laufräder für verschiedene Altersstufen, zum Beispiel:

  • Laufräder ab 1 Jahr
  • Laufräder ab 2 Jahren
  • Laufräder ab 3 Jahren

Grundsätzlich empfiehlt es sich, ein Laufrad ab circa ab 3 Jahren zu verwenden. Ab diesem Alter verfügen Kinder meist über die erforderlichen motorischen Fähigkeiten, um problemlos mit dem Rad umgehen zu können. Laufräder mit Bremse sind ebenfalls erhältlich und ermöglichen es dem kleinen Fahrer, die Geschwindigkeit zu regulieren beziehungsweise einfacher zum Stillstand zu kommen. In jedem Fall gilt es, Kinder auf Laufrädern stets im Blick zu behalten und in der Nähe zu bleiben, um schnell eingreifen zu können.

So finden Sie gute Laufräder

Bevor Sie Laufräder für Ihre Kinder kaufen, sollten Sie sichergehen, dass die Größe des Modells geeignet ist und die Konstruktion den besonderen Ansprüchen kleiner Kinder genügt. Dazu gehört beispielsweise, dass die Kleinen selbstständig auf- und absteigen können. Dementsprechend sollten Laufräder für Kinder einen niedrigen Einstieg bieten.

Beliebt sind Laufräder aus Holz, da das Naturmaterial eine angenehme Haptik aufweist, robust ist und guten Halt bietet. Holzspielzeug ist für viele Eltern generell die erste Wahl, da es den Beanspruchungen des Alltags gut standhält und außerdem meist mit einer schönen, wertigen Optik punktet. Daneben sind aber auch Laufräder aus Metall und mit Kunststoffelementen erhältlich, die Ihnen ebenfalls lange gute Dienste leisten können.

Das Angebot an Spielzeugen für Kinder, die zur Fortbewegung dienen, ist vielfältig. Neben Laufrädern erfreuen sich beispielsweise Kinderroller und Kinderdreiräder großer Beliebtheit. Wenn die Kinder alt genug und sicher im Umgang mit derlei fahrbaren Untersätzen sind, können sie die Roller und Laufräder gegen ein Fahrrad tauschen. Falls Ihr Kind anfangs zusätzlichen Halt benötigt, können Sie Stützräder am Fahrrad anbringen. Zu Beginn sollten Sie außerdem Strecken mit starkem Gefälle meiden und selbstverständlich immer dabei sein, um einzugreifen, falls es die Situation erfordert.