Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
10 Artikel in

Kontaktlinsen

Filter

Kontaktlinsen – die unauffällige Alternative zur Brille

Ob Sie unter einer angeborenen Sehschwäche leiden oder Ihre Augen altersbedingt allmählich nachlassen – eine Sehhilfe verschafft Ihnen wieder Durchblick. Während manche Menschen eine Brille als modisches Accessoire begreifen, sind andere weniger begeistert von der Idee, als Brillenträger durchs Leben zu gehen. Kontaktlinsen sind eine bewährte Alternative.

Arten von Kontaktlinsen

Grundsätzlich werden Kontaktlinsen in harte und weiche Linsen unterteilt, die sich in verschiedenen Aspekten voneinander unterscheiden. Die Frage, ob harte oder weiche Kontaktlinsen besser für Sie geeignet sind, lässt sich pauschal nicht beantworten, das hängt maßgeblich von Ihren persönlichen Präferenzen ab.

Harte beziehungsweise formstabile Kontaktlinsen eignen sich grundsätzlich gut für den dauerhaften Gebrauch. Mitunter begegnet Ihnen die Bezeichnung RGP-Linsen, wobei die Abkürzung für rigid gas permeable steht, zu Deutsch: starr und luftdurchlässig. Sauerstoff gelangt also durch die harten Kontaktlinsen ans Auge. Anders als weiche Kontaktlinsen können harte Varianten nicht austrocknen, weshalb sie bei guter Pflege lange haltbar sind.

Weiche Kontaktlinsen sind durchschnittlich preisgünstiger als formstabile Linsen, müssen aber öfter ausgetauscht werden. Zwar gibt es Varianten, die bis zu ein Jahr lang getragen werden können, in der Regel fällt die Nutzungsdauer weicher Kontaktlinsen allerdings kürzer aus. Das Tragegefühl weicher Linsen wird von manchen Menschen als angenehmer empfunden, gerade von jenen, die zum ersten Mal auf diese Art der Sehhilfe zurückgreifen.

Wenn Sie zunächst einmal ausprobieren möchten, ob Sie mit Kontaktlinsen überhaupt zurechtkommen, empfiehlt es sich, weiche Kontaktlinsen für eine kurze Nutzungsdauer zu wählen, da sie weniger kosten. Unterschieden werden:

  • Tageslinsen
  • Wochenlinsen
  • 14-Tage-Linsen
  • Monatslinsen
  • Jahreslinsen

Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt wesentlich davon ab, ob Sie dauerhaft auf die Sehhilfen angewiesen sind oder nur bei bestimmten Gelegenheiten Kontaktlinsen tragen möchten – zum Beispiel, wenn Sie ohne Brille Sport treiben wollen. Wie bei Brillen gibt es auch bei Kontaktlinsen Modelle mit Gleitsicht, sogenannte multifokale Kontaktlinsen. Die Funktionsweise ist eine andere, aber das Ergebnis ist ähnlich: Gleitsichtkontaktlinsen ermöglichen eine gute Sicht auf Nahes und Fernes.

Tipps zum Einsetzen und Entfernen von Kontaktlinsen

Kontaktlinsen einzusetzen ist gerade beim ersten Versuch knifflig, weil es Überwindung kostet, dem Auge so nahezukommen. Mit ein bisschen Übung gelingt das Einsetzen in Sekundenschnelle. Sie können die Kontaktlinsen direkt mit der Fingerspitze aufs Auge legen (unbedingt vorher die Hände waschen!) oder Zubehör wie einen kleinen Sauger verwenden. Die Krümmung der Linse zeigt Ihnen deutlich an, welche Seite auf dem Auge aufliegen muss. Kontaktlinsen zu entfernen erfordert ebenfalls ein bisschen Übung und Geduld. Weiche Linsen schieben Sie nach unten zum Weiß des Auges und drücken sie vorsichtig zusammen. Sie verlieren die Haftung und lassen sich leicht entnehmen. Harte Linsen entnehmen Sie mit einem Sauger oder Sie blinzeln sie heraus. Dazu müssen Sie das äußere Ende der Augenlider straffziehen und mehrmals blinzeln. Die Kontaktlinse fällt dann in der Regel von selber raus. Auffangen nicht vergessen! Wie beim Einsetzen ist es wichtig, sich vor dem Entfernen gründlich die Hände zu waschen.

Damit Sie linke und rechte Kontaktlinse nicht verwechseln, sollten Sie sich einen Kontaktlinsenbehälter mit Beschriftung zulegen. In dieses Behältnis geben Sie die Kontaktlinsenflüssigkeit, in der die Linsen aufbewahrt werden, wenn Sie sie nicht tragen. Wenn Sie Kontaktlinsen bestellen möchten, sollten die Abmessungen und Werte Ihrer Augen im Vorfeld professionell ermittelt werden. Es ist ratsam, einen Augenarzt zu konsultieren, um herauszufinden, welche Linsen sich für Sie am besten eignen.