Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Werbebanner
18 Artikel in

Bürsten & Kämme

Filter

Bürsten und Kämme für einen gepflegten Look

Gepflegtes Haar ist ein wesentlicher Aspekt eines attraktiven Erscheinungsbildes. Wirkt das Haar ungekämmt, strähnig und steht in alle Richtungen ab, macht das beim Gegenüber keinen guten Eindruck. Kämme und Bürsten sind daher unabdingbare Utensilien der Haarpflege. Je nach Form und Zahnung können Kämme und Bürsten unterschiedliche Zwecke erfüllen. Nicht immer geht es bloß darum, den vom Schlaf gezeichneten, wirren Haarschopf in Ordnung zu bringen, mit der richtigen Bürste können Sie auch tolle Frisuren kreieren.

Bürsten zum Glätten, Trocknen und Stylen

Wer langes, dichtes Haar hat, wird mit einem kleinen Kamm nicht weit kommen. Eine stabile Bürste muss her, die verworrene Strähnen voneinander trennt und das Haar glättet. Es gibt unter anderem folgende Arten von Haarbürsten:

  • Universal-/Allzweckbürsten: Der Klassiker unter den Haarbürsten, mit handlichem Griff und ovalem Bürstenkopf. Tipp: Mit Naturhaarbürsten ist das Bürsten schonender fürs Haar.
  • Detangler: „Entwirrer-Bürsten“ kommen dann zum Einsatz, wenn das Haar derart verworren ist, dass Sie mit einer normalen Haarbürste nicht durchkommen. Detangler-Bürsten verfügen über spitze Kunststoffborsten, die leicht durchs Haar gleiten.
  • Rundbürsten: Kleine und große Rundbürsten sind äußerst praktische Helfer beim Styling, vor allem, wenn es darum geht, dem Haar Volumen zu verleihen. Dazu wird das Haar strähnenweise beim Föhnen auf die Rundbürste gewickelt und getrocknet. Wenn von Fönbürsten die Rede ist, meint das in der Regel Bürsten, die rund sind. Zu empfehlen sind Föhnbürsten mit Wildschweinborsten, da sie das Haar sicher festhalten.
  • Skelettbürsten: Die Bürsten heißen so, weil der Bürstenkopf mit seinen länglichen Öffnungen ein wenig an ein Gerippe erinnert. Sie eignen sich perfekt für lockiges Haar, da die Borsten weniger eng zusammenstehen und somit gut durch die Wellen gleiten.
  • Flachbürsten: Sie sind ideal zum Bürsten von glattem Haar geeignet, weniger zum Stylen, sondern als Bürsten zum Glätten.
  • Haarbürste mit Ionen: Bei einer Ionen Haarbürste handelt es sich um eine Warmluftbürste mit Ionen-Funktion, wie man sie von modernen Föhnen kennt. Dieses Feature soll einer elektrischen Aufladung der Haare entgegenwirken.

Kämme zum Toupieren, Schneiden und Färben

Die Auswahl im Bereich der Kämme ist ebenfalls groß. Menschen mit feinem oder kurzem Haar nutzen häufig Haarkämme anstelle von Bürsten, aber selbst diejenigen, die dichtes, langes Haar stylen möchten, benötigen manchmal einen Kamm. Hier eine Auswahl häufig verwendeter Kämme:

  • Universalkämme: Damit sind klassische Hornkämme, Metallkämme, Plastik- oder Holzkämme mit Zahnung gemeint, die durchgehend gleichmäßig sein kann oder auf der einen Seite grob und auf der anderen Seite feiner. Solch ein Haarkamm kann gut für die tägliche Haarpflege, zum Kämmen und Schneiden verwendet werden.
  • Stielkämme: Sie unterscheiden sich von Universalkämmen dadurch, dass sie über einen Griff beziehungsweise Stiel verfügen. Ein Stielkamm ist ein praktisches Utensil zum Toupieren und Färben.
  • Gabelkämme: Diese Kämme sehen auf der einen Seite aus wie normale Universalkämme, haben am anderen Ende aber drei bis vier lange Zacken, ähnlich einer Gabel. Ein Gabelkamm eignet sich gut als Toupierkamm.
  • Bartkämme: Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und helfen dabei, den Bart in Form zu bringen und zu stutzen.
  • Läusekämme: Läuse auf dem Kopf zu haben, ist eine Albtraumvorstellung. Läusekämme dienen dazu, das Haar auf Befall hin zu überprüfen und die Plagegeister aus dem Haar zu kämmen. Sie haben eng zusammenstehende, lange Zacken, so dass das Haar sehr gründlich durchkämmt werden kann.

Neben Bürsten und Kämmen finden Sie im Sortiment von REWE viele weitere Haarpflegeprodukte für den perfekten Look.