Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
Aufgrund des hohen Bestellaufkommens sind unsere Liefer- und Abholzeitfenster schnell ausgebucht sowie einige Artikel vorübergehend in der Bestellmenge eingeschränkt. Wir bitten um dein Verständnis.
612 Artikel in

Shampoo, Spülung & Kur

Filter
  • Produkte
    • Alle Produkte
    • REWE Liefer- und Abholservice
    • Paketversand (alle Produkte)
    • Paketversand (REWE Produkte)
  • Kategorien
  • Marken
    • Anbieter
      • Alle Produkte
      • REWE Liefer- und Abholservice
      • Paketversand (alle Produkte)
      • Paketversand (REWE Produkte)
      <
      12316
      >

      Shampoo, Spülung und Kur für die Haare

      Schönes Haar ist für ein attraktives Erscheinungsbild ausgesprochen wichtig. Entsprechend groß ist das Angebot an erhältlichen Haarpflegeprodukten, die vom Shampoo bis zur Haarkur reichen. Egal, welchen Anforderungen Ihre Haarpflegemittel entsprechen müssen, für nahezu jeden Zweck gibt es das passende Produkt. In der Drogerieabteilung von REWE findest du Produkte zur Haarpflege aus diesen Bereichen:

      Wie verwendet man Shampoo und Spülung?

      Shampoo und Spülung bezeichnen zwei unterschiedliche Haarprodukte, sie werden jedoch in ähnlicher Weise auf die Haare aufgetragen. Zum Haarewaschen befeuchtest du deine Haare zunächst einmal gründlich mit Wasser. Danach trägst du das Shampoo auf. Bei vielen Produkten genügt bereits eine kleine Menge, da Haarshampoo die Eigenschaft hat, in Kontakt mit Wasser aufzuschäumen. Auf der Verpackung ist in der Regel angegeben, wie viel Produkt für lange oder mittellange Haare ausreicht. Wenn du kurze Haare hast, benötigst du entsprechend etwas weniger. Im Folgenden massierst du das Shampoo gründlich ein und arbeiten sich dabei vom Oberkopf bis in die Längen vor. Durch das Emulgieren lässt sich das Shampoo leicht im Haar verteilen. Wenn du alle Haare gleichmäßig bearbeitet hast, spülst du das Haarwaschmittel gründlich aus. Wichtig ist, dass du alle Rückstände sorgfältig entfernen, ansonsten gestaltet sich das spätere Styling schwieriger.

      Ist das Shampoo ausgewaschen, folgt die Haarspülung, auch Conditioner genannt. Rein optisch sind Spülungen den Shampoos sehr ähnlich, meist etwas cremiger und von angenehmer Konsistenz. Die Spülung wird gleichmäßig auf das Haar aufgetragen, vor allem in die Längen, und muss einige Minuten einwirken. Nach dem Ausspülen kannst du deine Haare wie gewohnt föhnen und in Form bringen.

      Shampoos und Spülungen sind in vielerlei Ausführungen erhältlich. Ob du beispielsweise Shampoo und Spülung ohne Silikone verwendest, kannst du frei entscheiden. Shampoos für Männer unterscheiden sich von denen für Frauen häufig darin, dass sie anders duften. Wenn du es eilig hast, sind 2-in-1-Produkte, die Shampoo und Spülung kombinieren, möglicherweise das Richtige für dich, da sie sich einen Arbeitsschritt ersparen.

      Haarkur, Haarwasser, Haaröl – was sind die Unterschiede?

      Bei der alltäglichen Haarwäsche ist ein Shampoo in Kombination mit einer Spülung für gewöhnlich ausreichend. Es gibt jedoch weitere Haarpflegeprodukte, die auf das feuchte oder sogar trockene Haar aufgetragen werden können. Dazu zählen:

      • Haarkuren: Die meisten Haarkuren werden gleichmäßig im feuchten Haar verteilt, nachdem das Shampoo ausgewaschen wurde. Anders als ein Shampoo wird eine Haarkur aber nicht sofort nach dem Einmassieren ausgespült, sondern wirkt eine gewisse Zeit ein. Die Einwirkdauer kann je nach Produkt variieren und reicht von 2 bis 20 Minuten. Manche Haarkuren müssen gar nicht ausgespült werden. Der Begriff Haarmaske ist im allgemeinen Sprachgebrauch als ein Synonym zu einer Haarkur zu verstehen. Die genauen Inhaltsstoffe unterscheiden sich je nach Haarkur, häufig enthalten sind allerdings Öle. Wie bei Shampoo und Spülung kannst du deine Haarkur auchn ohne Silikone erwerben – je nach Vorlieben.
      • Haarwasser: Haarwasser ist von sehr flüssiger Konsistenz und wird vornehmlich auf die Kopfhaut beziehungsweise den Scheitel aufgetragen. Damit das gelingt, empfiehlt es sich, die trockenen oder feuchten Haare während des Auftrags zu scheiteln und sich Stück für Stück vorzuarbeiten.
      • Haaröl: Hierbei handelt es sich um ein Produkt, das sowohl in trockenem als auch feuchtem Haar angewendet werden kann. Wichtig ist, vorsichtig zu dosieren, damit die Haare später nicht strähnig wirken. Im Gegensatz zum Haarwasser wird Haaröl vor allem in die Längen eingearbeitet.