Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
27 Artikel in

Haargel

Filter

Haargel für starken Halt und außergewöhnliche Looks

Ob ein hoher Irokese, der berühmt-berüchtigte „Igel-Look“ oder glatt nach hinten gegelte Haare – mit Haargel lassen sich viele Frisuren kreieren. Neben Haarwachs und Haarspray gehört es zu den beliebtesten Stylingprodukten. Viele Männer greifen täglich zu dem praktischen Helfer, um ihre Haare zu gelen oder einfach nur schnell in Form zu bringen. Haargel lässt sich vielseitig einsetzen, ist einfach zu handhaben und verspricht vor allem eins: langen und sicheren Halt.

Haargel ist von gelartiger Konsistenz und dient dazu, die Haare in eine gewünschte Form zu bringen. Es besteht vor allem aus Wasser beziehungsweise Wasser und Alkohol sowie Polymeren, die die Haare umschließen, wodurch sie besser in Form bleiben. Die Besonderheit von Haargel besteht darin, dass es aushärtet, also fest wird, nachdem es getrocknet ist. Es ist in verschiedenen Festigungsgraden erhältlich. Je höher der Grad, desto härter und fester wird das Gel und desto mehr Halt verleiht es.

Haargel oder Haarwachs?

Haarwachs unterscheidet sich von Haargel in mehrerlei Hinsicht. Zunächst ist Haarwachs von cremiger Konsistenz, während Haargel deutlich flüssiger ist. Das ist auf die unterschiedlichen Wasseranteile der beiden Produkte zurückzuführen; Haarwachs enthält deutlich weniger Wasser als Haargel. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist, dass Haarwachs im Gegensatz zu Haargel nicht aushärtet. Es besteht vornehmlich aus Wachsen, wodurch es die Haare geschmeidig macht und ihre Flexibilität bewahrt. Haargel hingegen lässt die Frisur regelrecht erstarren. Sind die Haare erst einmal in Form gebracht, können sie nicht mehr umgestylt werden, dementsprechend verleiht Haargel der Frisur viel mehr Standfestigkeit und Halt als Haarwachs. Wer Wert auf einen natürlichen Schwung, Flexibilität und ein angenehmes Haargefühl legt, ist mit Haarwachs gut beraten. Haargel hingegen ist für all diejenigen das Mittel der Wahl, deren Frisur den ganzen Tag halten soll. Haarwachs und Haargel werden von Männern wie Frauen gleichermaßen verwendet, wobei sie sich tendenziell eher für kurze Haare eignen. Bei langen Haaren kommen sie hauptsächlich für sogenannte „Sleek Looks“, also sehr glatte Frisuren wie ein streng nach hinten gekämmter Pferdezopf, zum Einsatz.

Welches Haargel ist am besten?

Ob Haargel mit Matt- oder Wet-Effekt – das Haarprodukt ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Für kurze Haare eignet sich im Prinzip jedes Styling Gel. Sie müssen sich lediglich entscheiden, welche Variante am ehesten zu Ihrer Haarstruktur und zu dem Einsatzzweck passt, für den Sie das Gel vorsehen. Um herauszufinden, welches Haargel das beste ist, müssen Sie den Selbsttest wagen. Ein gutes Haargel:

  • hinterlässt keinen Grauschleier in den Haaren
  • bildet keine unschönen Krümel
  • enthält möglichst wenig Alkohol
  • verklebt die Haare nicht
  • lässt sich unkompliziert auskämmen
  • ist ergiebig

Neben Produkten für Erwachsene gibt es sogar Haargel für Kinder in bunten Verpackungen, allerdings sollten solche Produkte erst ab einem Alter zum Einsatz kommen, in dem das Kind verantwortungsbewusst damit umgehen kann. Grundsätzlich gehört Haargel nicht in die Hände kleiner Kinder, selbst wenn es ohne Alkohol oder Silikone formuliert ist.

Wer kein Haargel zur Verfügung hat, kann sich mit Haarwachs, Haarspray oder Haarlack behelfen, sofern derlei Produkte vorhanden sind. Alternativ können Sie Haargel selber machen, beispielsweise in Form von Zuckerwasser. Dafür lösen Sie Zucker in etwas Wasser auf oder rühren beides zu einer Paste zusammen, formen Ihre Haare damit und föhnen sie anschließend trocken. Ob das den gewünschten Effekt erzielt, kann zwar nicht garantiert werden, aber in der Not ist es einen Versuch wert.