Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
125 Artikel in

Zahncreme

Filter

Zahncreme – unverzichtbarer Bestandteil der Mundhygiene

Sie wirkt gegen schlechten Geschmack im Mund und entfernt Beläge und Essensrückstände, die sich über den Tag angesammelt haben: Zahncreme, auch unter den Namen Zahnpasta bekannt, zählt zu den wichtigsten Produkten der Mundhygiene und hält in Kombination mit einer Zahnbürste und der korrekten Putztechnik Mundraum und Zähne sauber. Wer bis ins hohe Alter intakte Zähne haben und Karies vorbeugen will, muss sich mehrmals täglich die Zähne putzen, mindestens jedoch zweimal. Zahnpasta aus der Tube, die in cremiger Konsistenz und als Zahngel erhältlich ist, ist dabei unerlässlich.

Was ist drin in Zahnpasta?

Das Angebot an Zahnpasten ist groß und kann beinahe überwältigend wirken. Viele wählen ihre Lieblings-Zahnpasta vor allem anhand des Geschmacks aus, der von minzig-scharf bis zitronig reichen kann. Manche Varianten schmecken sogar fruchtig-süß oder nach milden Kräutern. Der Geschmack ist für die Putzwirkung allerdings nicht relevant und dient lediglich dazu, das Zähneputzen angenehmer zu gestalten und für frischen Atem zu sorgen.

In einer Tube sind meistens 75 Milliliter Zahnpasta enthalten. Neben geschmacksgebenden Stoffen kann Zahncreme folgenden Inhaltsstoffe enthalten:

  • Mechanische Putzkörper, die synthetischer oder natürlicher Herkunft sein können. Sie schleifen die Zähne behutsam ab, wodurch Beläge entfernt werden. Spezielle Zahncreme für weiße Zähne, beispielsweise Raucher-Zahnpasta, kann noch mehr Schleifkörper enthalten, die hartnäckige Beläge und Verfärbungen beseitigen sollen. Für Menschen mit Paradontitis und empfindlichen Zähnen gibt es Zahncremes mit weniger groben Schleifpartikeln.
  • Wer angegriffenen Zahnschmelz hat und die Zähne remineralisieren möchte, greift auf Zahnpasta zurück, die mit Mineralien angereichert ist.
  • Der süßliche Geschmack von Zahnpasta basiert selbstverständlich nicht auf Zucker, sondern meist auf dem Süßungsmittel Xylit, das auch in anderen Zahnpflege-Produkten, beispielsweise zuckerfreien Kaugummis, zum Einsatz kommt.
  • Fluorid ist in Zahnpasta sehr häufig enthalten und soll dazu dienen, den Zahnschmelz zu stärken. Wer auf Fluorid verzichten möchte, kann auf fluoridfreie Zahnpasta zurückgreifen.

Welche die beste Zahnpasta ist, hängt von Ihren Ansprüchen ab.

Übrigens: Falls Sie einmal versehentlich etwas Zahnpasta verschlucken, ist das in der Regel unproblematisch. Verschlucken Sie größere Mengen, kann das zu Bauchschmerzen und Durchfall führen.

Zahnpasta für Kinder

Sobald das Kind zu zahnen beginnt, am besten sogar schon zuvor, müssen Eltern mit der Zahnpflege beginnen. Eine herkömmliche Zahnbürste und Zahnpasta sind hier jedoch ungeeignet. Stattdessen sollten Sie zu einem sogenannten Zahnputz-Fingerling greifen. Er besteht aus einem rauen Material und bietet Ihnen die Möglichkeit, Babys erste Zähnchen sanft mit dem Finger zu reinigen, während Sie den Druck optimal kontrollieren können.

Viele Produkte enthalten schmackhafte Aromen und haben ansprechende Kindermotive auf der Tube – so macht das Putzen gleich noch mehr Spaß.

Ob Zahnpasta für weiße Zähne, Zahncreme ohne Fluorid oder Kinderzahnpasta: Für Ihre Zahnhygiene oder die Ihres Kindes finden Sie bei REWE die passenden Produkte.