Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
41 Artikel in

Maultaschen

Filter

Maultaschen – eine deutsche Spezialität

Maultaschen stammen aus der schwäbischen Küche und werden traditionell aus Hackfleisch, Zwiebeln und eingeweichten Brötchen hergestellt. Die Füllung ist von Nudelteig umschlossen und eckig geformt, weshalb Maultaschen ein wenig an Ravioli erinnern. Der Überlieferung nach sind die Teigkissen in der Fastenzeit entstanden, um das Fleisch, das während der 40 Tage nicht gegessen werden durfte, vor Gott zu verstecken. Eine andere Theorie lautet, dass sich die Schwaben im Mittelalter von italienischen Glaubensflüchtlingen inspirieren ließen und eine eigene Version von deren Ravioli und Tortellini kreierten.

Maultaschen finden in unterschiedlichen Gerichten Verwendung. Sie werden sowohl als Hauptbestandteil einer Mahlzeit serviert als auch mit Soße, in Maultaschensuppe und in Form von Salat. Sehr gut schmecken Maultaschen auch gebraten. Alternativ können Sie Maultaschen überbacken, wozu Mozzarella und Gouda besonders gut passen.

Maultaschen selbst machen – So geht’s

Sie können Füllungen für Maultaschen im Thermomix zubereiten, wenn Sie eine solche Maschine besitzen. Die Teigwaren lassen sich aber auch leicht von Hand herstellen. Für ein klassisches Maultaschen Rezept benötigen Sie folgende Zutaten (vier Portionen):

  • 400 Gramm Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Teelöffel Salz
  • 125 Milliliter lauwarmes Wasser
  • 4 Esslöffel Öl
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 2 Brötchen
  • 400 Gramm Spinat
  • 200 Gramm gemischtes Hackfleisch
  • Salz, Pfeffer

Aus Mehl, Eiern, Salz, Öl und Wasser bereiten Sie einen Nudelteig zu. Danach vermischen Sie Petersilie, die geschnittene Zwiebel, die eingeweichten Brötchen, Spinat und Hackfleisch zu einer Masse. Sobald der Teig fertig ist, rollen Sie ihn aus und schneiden kleine Rechtecke heraus, die Sie portionsweise mit der Füllung belegen. Dann umschließen Sie die Hackfleischmischung mit dem Nudelteig und kochen die Maultaschen circa 20 Minuten in Wasser oder Fleischbrühe. Dazu passen Braten- und Tomatensoße, Salat und Suppe. Pro Person sollten Sie zwei bis drei schwäbische Maultaschen einplanen. Das entspricht einer Menge von etwa 250 Gramm.

Maultaschen vom Vortag appetitlich zubereiten

Wenn Maultaschen vom Vortag übrig bleiben, können Sie sie für neue Kreationen verwenden, beispielsweise in einem Maultaschenauflauf. Dafür legen Sie die Teigkissen in eine Form, geben Tomaten- oder Käsesoße hinzu und überbacken das Ganze mit Mozzarella oder anderem Käse. Sie können den Auflauf nach Belieben verfeinern, indem Sie zum Beispiel kleingeschnittenes Gemüse hineingeben. Aus Resten lässt sich zudem ein leckerer Maultaschensalat herstellen. Hierfür schneiden Sie die schwäbischen Spezialitäten klein und geben Paprikastückchen und ein Joghurtdressing hinzu.

Traditionell wird der Teig der Maultaschen mit Ei zubereitet. Wer sich vegan ernährt, kann anstelle der Eier mehr Wasser, Öl und pflanzliche Margarine verwenden. Die Füllung im Maultaschenteig lässt sich ebenfalls vegetarisch oder vegan gestalten. Dazu ersetzen Sie das Fleisch mit Gemüse. Für eine vegetarische Variante pürieren Sie beispielsweise Pilze, Frischkäse, Zwiebeln, Gewürze und Kräuter, geben die Masse zusammen mit ein wenig Spinat auf den Teig und falten ihn zusammen.

Fertige Maultaschen nach schwäbischem Rezept und in vegetarischen Varianten finden Sie bei REWE – online und in Ihrer Filiale.