Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
61 Artikel in

Eier

Filter
  • Kategorien
  • Eigenschaften
  • Marken

    Eier – gebraten, gebacken und gekocht ein Genuss

    Eier gehören zur Ernährung vieler Menschen wie selbstverständlich dazu. Das sonntägliche Frühstücksei ist für den einen oder anderen unverzichtbar und Omeletts oder Suppen mit Eierstich sind genauso alltäglich wie Kuchen und Pfannkuchen, die mit Eiern gebacken werden. Pfannkuchen heißen nicht zufällig in manchen Regionen Eierkuchen. Eier werden zu Eierlikör, Eiersalat und Eierschecke (einer Kuchenspezialität) verarbeitet. Eierspeisen und Gerichte mit Ei sind keineswegs eintönig, im Gegenteil: Eier sind ausgesprochen vielfältig und lassen sich zu süßen wie herzhaften Speisen verarbeiten.

    Für die allermeisten Eier-Rezepte werden übrigens Hühnereier verwendet und auch nur Hühnereier dürfen als „Eier“ verkauft werden. Eier von anderem Federvieh müssen ausdrücklich gekennzeichnet werden. Dass Sie also versehentlich ein Entenei essen, ist unwahrscheinlich.

    Kennzeichnung von Eiern

    Über die Herkunft von Eiern und die Haltung der Legehennen wird immer wieder heiß diskutiert. Vielen Verbrauchern ist es wichtig, dass ihre Eier nicht aus Käfighaltung (Stichwort: „Legebatterie“) stammen, die in Deutschland seit Januar 2010 ohnehin verboten ist. Legehennen legen höchstens ein Ei pro Tag, durchschnittlich spricht man von 0,8 Eiern pro Tag.

    Woher das Ei kommt und wie die Haltungsbedingungen sind, verrät Ihnen die Kennzeichnung, die direkt aufs Ei gestempelt ist. Die erste Ziffer gibt die Art der Haltung an:

    • 0 steht für Bio-Eier
    • 1 steht für Eier aus Freilandhaltung
    • 2 steht für Eier aus Bodenhaltung im Innenbereich
    • 3 steht für Käfighaltung

    Das Länderkürzel danach gibt das Herkunftsland an und die folgende Ziffernkombination identifiziert den Herstellerbetrieb.

    Eier richtig kochen

    So vielfältig die Zubereitungsmöglichkeiten sind: Klassischerweise isst man ein Ei gekocht zum Frühstück. Doch wie lange muss man Eier kochen?

    Möchten Sie Eier weich kochen, legen Sie sie vorsichtig ins kochende Wasser und stellen die Eieruhr auf fünf Minuten. Wachsweich werden sie je nach Größe bei etwa sechs bis sieben Minuten. Wenn Sie Eier hart kochen wollen, legen Sie sie ins kalte Wasser, bringen es zum Kochen und warten dann noch acht bis zehn Minuten, je nach Eiergröße. Ein Eierkocher erleichtert die Arbeit.

    Köstliche Rezepte mit Eiern

    Rezepte mit Eiern gibt es in Hülle und Fülle. Ob gefüllte Eier, Eier in Senfsoße, Rühr- oder Spiegelei– die Vielfalt an Eierspeisen ist groß. Falls Ihnen dennoch die zündende Idee fehlt, schauen Sie doch einmal in unserer REWE Rezeptwelt vorbei und lassen Sie sich von der Vielzahl an spannenden Rezeptvorschlägen inspirieren. Hier ein paar Vorschläge:

    Alle Zutaten, die Sie für die Zubereitung eigener und der hier vorgestellten Rezepte benötigen, können Sie selbstverständlich in Ihrem REWE Markt vor Ort und im REWE Onlineshop kaufen, darunter natürlich frische Eier. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit!