Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
Jetzt 10% Rabatt auf eine Auswahl an Grillsaucen & Dressings bei Bestellungen über den REWE Lieferservice sichern! Mehr Informationen zum Mehrsparplan
3 Artikel in

Sahne

Filter
  • Produkte
    • Alle Produkte
    • REWE Liefer- und Abholservice
    • Paketversand (alle Produkte)
    • Paketversand (REWE Produkte)
  • Kategorien
  • Eigenschaften
  • Marken
  • Alle Produkte
  • REWE Liefer- und Abholservice
  • Paketversand (alle Produkte)
  • Paketversand (REWE Produkte)

Wofür wird Sahne verwendet?

Sahne ist sozusagen das Beste aus der Milch und es gibt verschiedene Arten davon. Die abgeschöpfte, fetthaltige Milch nennt man Schlagsahne oder Rahm. Durch Zugabe von Milchsäurebakterien wird die Milch sauer und fest – so wird sie zu saurer Sahne mit einem höheren Fettgehalt im Vergleich zu Schmand.

Die süße Sahne (alternativ als Rahm oder Obers bezeichnet) wird oft als Basis für Soßen verwendet, da sie eher geschmacksneutral, flüssig und erhitzbar ist. Sie kann außerdem zum Verfeinern von Soßen mit anderen Hauptzutaten verwendet werden. Bei vielen Backrezepten ist Sahne in geschlagener Form ein unverzichtbarer Bestandteil.

Saure Sahne entsteht durch die Zugabe von Milchsäurebakterien. Sie ist in der Regel deutlich dickflüssiger. Schmand und Crème fraîche sind Varianten von Sahne auf Sauerrahmbasis. Sie unterscheiden sich im Hinblick auf den Fettgehalt. Saure Sahne kann nicht verkocht werden, da sie dabei ausflockt.

Wie alle Produkte auf Milchbasis solltest du Sahne jeder Art immer im Kühlschrank aufbewahren, damit sie möglichst lange haltbar bleibt. Zudem solltest du eine angebrochene Packung zügig aufbrauchen.

Wenn es einmal schnell gehen muss, empfehlen wir eine Dose Sprühsahne im Kühlschrank griffbereit zu halten. Sie ist besonders leicht zu dosieren und deutlich länger haltbar als frische Sahne.

Neben unseren Hausmarken REWE Beste Wahl und ja! findest du in unserem Sortiment auch Sahneprodukte von anderen Marken.

Wie wird Sahne in der Küche verarbeitet?

Am Umgang mit Sahne beim Kochen scheiden sich die Geister. Während einige Köche darauf schwören, die Sahne im Kochvorgang frühzeitig hinzuzugeben, um sie mit anderen Zutaten einzukochen, bevorzugen andere, sie erst gegen Ende zu verwenden und nur wenige Minuten aufköcheln zu lassen. Auf alle Fälle ist Sahne eine leicht zu handhabende Beigabe, um einer Soße die gewünschte Cremigkeit zu verleihen. Möchtest du eine Sahnesoße etwas andicken, kannst du Mehl mit Wasser oder Soßenbinder hinzugeben. Hier ein paar leckere Rezeptideen mit Sahne:

Falls die Sahne beim Backen von Kuchen oder Torten eingesetzt wird, kann sie zu einer cremigen Masse geschlagen werden. Sahne schlagen klingt einfach, es sind jedoch ein paar Dinge zu beachten. Zunächst solltest du dafür nur Sahne verwenden, die mindestens 30 Prozent Fettgehalt besitzt. Am wichtigsten ist, dass die Sahne kalt ist. Hol sie also erst aus dem Kühlschrank, wenn sie geschlagen werden soll. Am besten kühlst du sogar die Utensilien ab, mit denen du die Sahne zubereiten willst und schreitest direkt zur Tat.

Natürlich kannst du die Sahne selbst mit einem Schneebesen schlagen, doch effizienter (und weniger kraftraubend) ist ein Handmixer auf einer niedrigen Geschwindigkeitsstufe. Dabei solltest du das Küchengerät vorsichtig in der Sahne bewegen. Sobald du merkst, dass die Sahne andickt, kannst du die Geschwindigkeit des Mixers erhöhen. Wenn du feststellst, dass die Sahne die gewünschte Festigkeit erreicht hat, kannst du den Mixer abschalten.

Idealerweise hast du immer eine Tüte mit Sahnesteif parat, falls die Sahne nicht die anvisierte Festigkeit erreicht. Das kann zum Beispiel im Sommer passieren, wenn die Temperaturen in der Küche zu hoch sind. Mit dieser Backzutat wird die Sahne zuverlässig steif. Natürlich kannst du die geschlagene Sahne nach Wunsch mit Vanillezucker süßen.

Geschlagene Sahne ist für viele Torten eine beliebte Zugabe. Zudem kann sie beim Backen vieler verschiedener Kuchen und süßer Teilchen eingesetzt oder direkt zu einer schnörkellosen Sahnetorte verarbeitet werden.

Backideen mit Sahne aus der REWE-Rezeptwelt:


Welche Alternativen zur Sahne gibt es?

Wenn du Sahne für ein Rezept benötigst, Kuhmilch jedoch lieber vermeiden möchtest, findest du Sahneprodukte vieler Hersteller, die auf einer anderen Basis hergestellt werden. Flüssigkeiten aus Soja, Mandeln, Kokos, Cashew und anderen Komponenten lassen sich als Ersatz für Sahne verwenden. Mit veganen Sahnevarianten gehen das Kochen und Backen genauso leicht von der Hand wie mit herkömmlicher Schlagsahne und saurer Sahne.

Darüber hinaus kannst du für einige Gerichte statt Sahne normale Milch, fettarme Kondensmilch oder eine Pflanzencreme verwenden.

Was aus Sahne alles werden kann

Sahne muss nicht zwangsläufig in Soßen und Torten verarbeitet werden, sondern bietet sich für viele interessante Gerichte an. So kannst du die Sahne in einem Auflauf verarbeiten oder daraus zusammen mit anderen Zutaten eine Cremesuppe zaubern. Auch mit fleischlichen Zutaten verträgt sich Sahne, beispielsweise in einer Schinken-Sahne-Soße, die gern mit Tagliatelle oder Geschnetzeltem kombiniert wird. Es existieren zahlreiche leckere Kochrezepte für die du Sahne benötigst. Außerdem gibt es viele appetitliche Nachtische, in denen Sahne verwendet wird, zum Beispiel in Zitronencreme und Sahneeis.

Süße und saure Sahne, Sprühsahne und vieles mehr findest du selbstverständlich bei REWE – in deinem Markt vor Ort oder online.

Verwandte Kategorien: