Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
64 Artikel in

Huhn

Filter
  • Kategorien
  • Eigenschaften
  • Marken

    Huhn – das Lieblingsgeflügel der Deutschen

    Wenn von Geflügel die Rede ist, fällt Ihnen vermutlich als Erstes das Huhn ein. Tatsächlich ist das Huhn das beliebteste Geflügel der Deutschen, was nicht verwunderlich ist. Hühnerfleisch lässt sich auf vielfältige Weise zubereiten und schmeckt dazu noch ausgezeichnet. Hähnchenfleisch ist im Vergleich zu Pute beispielsweise weniger trocken, die Haut wird beim Braten knusprig und goldbraun und das darunterliegende helle Fleisch punktet mit einem feinen Aroma und zarter Konsistenz.

    Wenn Sie bei REWE ein Huhn kaufen, ist es schon komplett gerupft, ausgenommen und kann sofort zubereitet werden.

    Grundsätzlich werden folgende Hühnerarten unterschieden:

    • Hähnchen: Dabei handelt es sich um fünf bis sechs Wochen junge Tiere, die männlich oder weiblich sein können und zwischen 750 und 1400 Gramm auf die Waage bringen.
    • Kapaun: Das ist ein Hahn, der kastriert wird, bevor er die Geschlechtsreife erlangt.
    • Poularde: So wurden früher fleischige Hähnchen mit einem Gewicht von über 1100 Gramm bezeichnet, während Hähnchen mit mehr als 1700 Gramm „junger Hahn“ genannt wurden. Die Begriffe sind heute nicht mehr in Gebrauch.
    • Bresse-Huhn: Masthähnchen aus Frankreich, die in Freilaufgehegen leben und hochwertiges Futter erhalten. Sie gelten als „Spitzenhühner“ und weisen ein goldgelbes Fleisch auf. Nur echt mit dem blau-weiß-roten Gütesiegel.
    • Stubenküken: Der Name ist etwas irreführend, denn natürlich werden diese zum Zeitpunkt der Schlachtung vier bis fünf Wochen alten Hähnchen nicht in der Stube aufgezogen. Früher war das allerdings üblich, daher die Bezeichnung. Das Huhn wiegt circa 700 Gramm und ist in jeder Zubereitungsform ein Genuss – gegrillt, gebraten oder geschmort.
    • Suppenhühner: Wie der Name schon andeutet, dient dieses Huhn primär der Zubereitung von Suppen, doch für Ragouts und Hühnerfrikassee kann es ebenfalls verwendet werden. Es handelt sich um Legehennen, die mit 15 bis 18 Monaten geschlachtet werden, wenn ihre Legeleistung nachlässt. Ein Suppenhuhn kann 1,2 bis 2,5 Kilogramm wiegen.
    • Perlhühner: Eine Hühnerrasse, deren Fleisch geschmacklich an Fasan erinnert. Zum Zeitpunkt der Schlachtung sind die Hühnchen circa ein halbes Jahr alt und etwa ein Kilogramm schwer.

    Nicht immer ist es erforderlich, ein ganzes Huhn zu kaufen. Die Teilstücke des Geflügels werden praktischerweise einzeln angeboten, zum Beispiel:

    • Hähnchenkeule/Hähnchenschenkel
    • Hähnchenbrust und -filet
    • Hähncheninnereien
    • Hähnchenviertel und -hälften

    Hähnchengerichte zum Ausprobieren

    Sie können Huhn mit vielen Zutaten kombinieren und Speisen ganz unterschiedlicher Art kreieren. Es muss nicht immer das klassische Brathähnchen oder eine Hühnersuppe nach Omas Rezept sein! Eines der beliebtesten Hähnchen Rezepte ist vermutlich Hähnchen Curry, auch Chicken Curry genannt. Dabei handelt es sich um ein Hähnchenragout, das nach indischer Art gewürzt und häufig mit Brot oder Reis serviert wird. Probieren Sie zum Beispiel einmal dieses Rezept für Hähnchen-Curry mit Penne aus!

    Huhn gelingt so gut wie immer, egal ob Sie das Hähnchen im Backofen zubereiten, einen Hähnchensalat kreieren oder ein Hähnchen marinieren, um es später auf dem Grill oder in der Pfanne zu brutzeln. Falls Sie gerne Huhn essen und noch nach einem spannenden Rezept suchen, finden Sie in der REWE Rezeptwelt jede Menge Inspiration. Wie wäre es mit:

    Übrigens: Zu Huhn und allgemein weißem Fleisch passt grundsätzlich eher Weißwein als Rotwein. Je nach Zubereitungsart des Huhns empfiehlt sich eine trockene, milde bis würzige Weißweinsorte.