Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
17 Artikel in

Dessertsoßen

Filter

Dessertsoßen – die Krönung auf dem Nachtisch

Die Welt der Süßspeisen ist groß und vielfältig. Sie reicht von Vanillepudding und Schokoquark über Kompott und rote Grütze bis hin zu heißem Apfelstrudel und Speiseeis. Zwar sind all diese süßen Köstlichkeiten für sich genommen schon ein Hochgenuss, die Krönung stellt jedoch die passende Dessertsoße dar. Dessertsoßen bilden nicht nur in geschmacklicher Hinsicht das i-Tüpfelchen auf dem Nachtisch, indem sie die Nuancen der einzelnen Zutaten abrunden und zusätzliche Aromen beisteuern. Sie eignen sich auch vorzüglich zum Dekorieren und können zum Garnieren von Törtchen, Pfannkuchen und vielen weiteren Naschereien eingesetzt werden.

Welche Dessertsoßen für welche Süßspeise?

Dessertsoßen werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Zum einen sind Dessert Soßen zum Kochen erhältlich, für deren Zubereitung meist ein Pulver mit Milch und Zucker aufgekocht wird. Zum anderen gibt es Dessert Soßen, die ohne Kochen direkt mit kalter Milch angerührt werden. Solche Dessertsoßen bieten den Vorteil, dass sie nicht erst abkühlen müssen, wenn Sie sie kalt servieren möchten. Bei REWE können Sie außerdem tafelfertige Dessertsoßen kaufen, die unmittelbar nach dem Öffnen Verwendung finden. Beliebte Dessertsoßen sind beispielsweise:

  • Vanillesoße: Eine Dessert Soße mit Vanillegeschmack ist immer eine gute Wahl, denn sie passt zu so gut wie jeder Süß- und Nachspeise. Kuchen wie Apfelstrudel, Schokoladeneis und -pudding, Fruchtmus, rote Grütze, Kaltschalen und Obstsalate werden durch den milden Vanillegeschmack im Handumdrehen aufgewertet.
  • Himbeersoße: Himbeersoßen sind als Dessertsoßen geradezu prädestiniert. Sie harmonieren hervorragend mit Vanilleeis und Vanillepudding und stellen tolle Toppings für Panna cotta dar. Durch ihre kräftig rote Farbe eignen sich Himbeersoßen ideal, um Desserts anzurichten. Auf einem Himbeerspiegel kommen insbesondere helle Desserts vortrefflich zur Geltung.
  • Erdbeersoße: Erdbeersoße ist Pflichtbestandteil des besonders bei Kindern beliebten Spaghettieises. Dessertcreme, Pudding, Quark und Joghurt sind nur wenige Beispiele einer ganzen Reihe von Süßspeisen, zu denen eine Dessert Sauce mit Erdbeergeschmack passt. Tipp: Wenn Sie der Dessert Soße einen Spritzer Zitrone hinzufügen, schmeckt sie noch frischer.
  • Schokoladensoße: Eine Dessertsoße mit Schokoladengeschmack ist mindestens so vielseitig einsetzbar wie eine Vanillesoße. Sie kann zu vielen Eissorten, Eierkuchen, Crêpes und Waffeln gereicht und darüber hinaus geschmacklich aufgepeppt werden. Durch eine Prise Pfeffer oder Chili erhält eine Dessertsoße mit Schokoladenaroma sofort eine originelle Note.

Das Sortiment an Dessertsoßen ist damit lange nicht erschöpft. Zudem haben Sie die Möglichkeit, Dessert Saucen selber zu machen und Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Wer beispielsweise den Geschmack von Karamell liebt, ist mit einer Dessertsoße mit Karamellaroma gut beraten. Eine selbst hergestellte Karamellsoße, die Sie mit Gewürznelken, Zimt, Orangensaft und etwas Wein abschmecken, ist eine tolle Dessertsoße zu Weihnachten und kommt bei Ihren Gästen mit Sicherheit gut an.

So verleihen Sie Dessertsoßen den letzten Schliff

Wenn Sie nach einem Rezept für eine Dessertsauce suchen, werden Sie schnell fündig und stehen vor einer großen Auswahl an Vorschlägen. Dessertsaucen Rezepte sind nicht in Stein gemeißelt. Sie können sie jederzeit abwandeln und Ihren Vorlieben entsprechend anpassen. Eine Dessert Soße selber zu machen ist einfach, vor allem, wenn Sie auf Instantpulver zum Anrühren zurückgreifen. Wenn Sie sich beispielsweise für eine Dessert Soße mit Vanillegeschmack zum Kochen entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, sie mit dem Mark einer echten Vanilleschote zu verfeinern. Ein Schuss Amaretto oder Orangenlikör kann der Vanillesoße ebenfalls eine tolle Note verleihen. Alternativ greifen Sie auf Aromen aus der Abteilung der Backzutaten zurück, beispielsweise Rum-, Bittermandel- oder Orangenschalenaroma.