Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Mehr erfahren
Lieferservice Werbebanner
26 Artikel in

Feta & Hirtenkäse

Filter

Alles Käse, oder? – Der Unterschied zwischen Fetakäse und Hirtenkäse

Die Begriffe Fetakäse, Schafskäse und Hirtenkäse werden oft synonym verwendet. Dahinter stecken jedoch verschiedene Arten von Käse. Fetakäse ist eine geschützte Bezeichnung. Ein Käse darf nur Feta genannt werden, wenn er aus Schafs- oder Ziegenmilch hergestellt und in Salzlake gereift ist. Außerdem muss er aus Griechenland stammen. Schafskäse hingegen ist ein Oberbegriff für Käsesorten, die mit Schafsmilch produziert werden. Bei Hirtenkäse wiederum handelt es sich um Käse, der aus Kuhmilch gewonnen wird und dann ebenfalls in Salzlake reift. Mitunter ist daher auch von sogenanntem Salzlakenkäse die Rede.

Fetakäse – durch und durch griechisch

Fetakäse ist vielseitig kombinierbar. Verschiedenes Gemüse und Kartoffeln lassen sich hervorragend mit Fetakäse überbacken, er kann aber auch selbst gut im Mittelpunkt stehen. Als schnelle Mahlzeit schmeckt gebackener Fetakäse besonders gut: Geben Sie den Käse zusammen mit Peperoni, Oliven oder Artischocken und etwas Olivenöl in eine Auflaufform und garen Sie alles so lange im Ofen, bis der Fetakäse goldbraun gebacken ist. Gerade im Sommer ist es eine beliebte Art der Zubereitung, Fetakäse zu grillen. Hierfür wickeln Sie den Käse mit Olivenöl, Gewürzen und nach Wunsch Gemüse in Aluminiumfolie ein und legen ihn zum Fleisch auf den Grill.

Hirtenkäse – die Alternative zum Schafskäse

Wer Käse aus Kuhmilch bevorzugt, kann auf Hirtenkäse zurückgreifen. Grundsätzlich können Sie für jedes Hirtenkäse Rezept auch Fetakäse verwenden und umgekehrt. Einige beliebte Gerichte und Zubereitungsformen sind zum Beispiel:

  • Griechischer Bauernsalat
  • Couscous Salat mit Hirtenkäse
  • Hirtenkäse überbacken

Sie wünschen sich mehr Inspiration? In unserer REWE Rezeptwelt werden Sie fündig. Probieren Sie zum Beispiel einmal die folgenden Rezepte mit Hirtenkäse aus:

Hirtenkäse und Feta machen sich außerdem sehr gut auf Pizza, da sie – gerade im Vergleich zu mildem Mozzarella und anderen typischen Pizzakäsesorten – eine ausgeprägte Würze in das Gericht bringen und nicht zuletzt mit vielen Belägen harmonieren. Zum Ausprobieren empfehlen wir Ihnen dieses Rezept für Mini-Pizzen mit Feta und Rucola.

Schafskäse – der Name ist Programm

Spricht man von Schafskäse, sind alle Käsesorten gemeint, die aus Schafsmilch gewonnen werden. Fetakäse ist also ein Schafskäse, sofern er nicht aus Ziegenmilch hergestellt wurde. Hirtenkäse hingegen zählt nicht dazu. Weitere bekannte Schafskäsesorten sind neben Feta:

  • Manchego
  • Traditioneller Pecorino
  • Roquefort
  • Torta del Casar
  • Sirene

Feta eignet sich nicht zur Zubereitung von Käsefondue, stattdessen sollten Sie zu härteren Schafskäsesorten wie Etorki und originalem Pecorino greifen.

Schafskäse Rezepte sind vielfältig und gehen weit über den allseits bekannten und beliebten Bauernsalat mit Schafskäse hinaus. Ihrer Fantasie sind aufgrund der Vielfalt der Käsesorten keine Grenzen gesetzt. Überbackener Schafskäse mit Gemüse und gebackener Schafskäse mit Feigen schmecken beispielsweise ausgesprochen köstlich. Dazu ein frisches Brot und ein Glas Wein – schon ist das Abendessen perfekt! Hier noch ein paar weitere Vorschläge aus der REWE Rezeptwelt:

Alle Zutaten für diese und eigene Rezepte können Sie im REWE Onlineshop bestellen.