Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
Aufgrund des hohen Bestellaufkommens sind unsere Liefer- und Abholzeitfenster schnell ausgebucht sowie einige Artikel vorübergehend in der Bestellmenge eingeschränkt. Wir bitten um dein Verständnis.
362 Artikel in

Fahrräder & Zubehör

Filter
  • Alle Produkte
  • REWE Liefer- und Abholservice
  • Paketversand (alle Produkte)
  • Paketversand (REWE Produkte)
<
12310
>

Fahrräder und Fahrradzubehör für jeden Bedarf

Willst du dich sportlich betätigen oder suchst du nach einem Fortbewegungsmittel, mit dem du ohne Benzin oder zusätzliche Kosten mobil bist? Dann hole dir doch einfach mal dein Fahrrad aus dem Keller! Fahrrad fahren macht Spaß und stellt eine unkomplizierte Möglichkeit dar, um von A nach B zu gelangen.

Du hast noch gar kein Fahrrad oder benötigst dringend das eine oder andere Zubehörteil? Kein Problem. Im REWE Onlineshop findest du alles rund ums Thema Fahrrad, und zwar aus den folgenden Bereichen:

Anhänger, Helme und Co.: das wichtigste Zubehör für Fahrräder

Mit dem Fahrrad radelst du nicht nur bequem zur Arbeit, sondern kannst es außerdem für deinen nächsten Einkauf zur Hilfe nehmen – dank zahlreichem Zubehör für Fahrräder. Mit einem passenden Fahrradanhänger beförderst du deine Einkaufstaschen oder andere Gegenstände problemlos nach Hause. Für den Transport von Kindern eignen sich Fahrradanhänger, die sich zu einem Kinderwagen umfunktionieren lassen.

Wenn du ungern mit einem zusätzlichen Anhängsel auf den Straßen unterwegs bist, nutzt du am besten Fahrradtaschen. Sie bieten Stauraum für zu transportierende Dinge und sind der perfekte Begleiter für lange Fahrradtouren. In ihnen finden Wasserflaschen und Brotdosen Platz, falls du auf einer Tour ein Picknick einlegen möchtest. Auch Fahrradschlösser kannst du unterwegs darin verstauen. Vergiss auf einer Fahrradtour nicht das nötige Zubehör und Werkzeug, falls du einen Platten hast oder sich der Sattel lockert!

Fahrradhelme gehören zum Fahrradfahren ebenfalls dazu. Für Kinder und Erwachsene gibt es viele Modelle in ansprechenden Designs. Beim Kauf eines Fahrradhelms solltest du darauf achten, dass er fest und gut sitzt und innen gepolstert ist.

Verschiedene Modelle, verschiedene Zwecke: Welche Fahrräder gibt es?

Es gibt viele verschiedene Fahrräder. Angefangen beim Damenfahrrad für die Stadt, über Rennräder bis hin zum Klapprad. Je nachdem, was du mit dem Gefährt vorhast, solltest du bei der Anschaffung das entsprechende Modell wählen.

Die Bezeichnungen Herren-Fahrrad und Damen-Fahrrad sind etwas irreführend: Sie bedeuten natürlich nicht, dass sich ausschließlich Frauen oder Männer auf ihnen fortbewegen dürfen, dennoch unterscheiden sich die Fahrräder voneinander. Damen-Fahrräder bieten einen tiefen Einstieg. Die Querstange, die den vorderen und den hinteren Teil des Fahrrads verbindet, ist bei einem solchen Rad nach unten gebogen. Um darauf zu steigen, musst du das Bein nur ein wenig nach oben heben. Bei Herren-Fahrrädern ist die Stange weiter oben angebracht und verläuft eher waagerecht, so dass sich das Aufsitzen ein bisschen schwieriger gestaltet. Herkömmliche Damen- und Herren-Fahrräder haben oft weniger Gänge als etwa ein Mountainbike, ein BMX-Rad, ein Hardtail oder andere Sporträder.

Während du mit dem klassischen Cityrad gut ausgerüstet in der Stadt oder in Ortschaften mit befestigten Straßen unterwegs bist, eignet sich ein Trekkingrad beispielsweise für Touren ins Grüne. Die Reifen dieser Fahrräder haben etwas mehr Profil und die Bikes verfügen durchschnittlich über mehr Gänge. Damit bewältigst du auch steile Berge relativ leicht. Trekkingräder sind Allrounder, die dir sowohl im Stadtverkehr als auch bei Ausflügen in die Natur gute Dienste leisten. Wer sein Fahrrad häufig in öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert, kann darüber nachdenken, sich ein Klapprad zuzulegen. Es lässt sich mit wenig Aufwand zusammenklappen und platzsparend transportieren.

Ein Mountainbike (MTB) zeichnet sich vor allem durch seine Reifendicke und ein deutliches Reifenprofil aus. Es eignet sich gut für Offroad-Touren über unbefestigte Wege. In Gebieten, die im Winter als Ski-Resorts genutzt werden, kannst du dich im Sommer dem Mountainbiking widmen. Mit dem Lift geht es auf die Spitze des Berges und mit dem Fahrrad wieder hinunter. Mit dem Mountainbike kannst du kleine Hindernisse überspringen, flache Bäche durchqueren und über Stock und Stein brettern.

Das Rennrad wird für einen vollkommen anderen Sport verwendet. Im Gegensatz zum Mountainbike verfügt das Rennrad über schmale Fahrradreifen und eine schlanke Rahmenkonstruktion. Die Bauweise und die weit nach vorne gebeugte Position, die der Fahrer einnimmt, zielen darauf ab, möglichst hohe Geschwindigkeiten zu erreichen.

Welches Fahrrad passt zu mir?

Bevor du dir ein neues Fahrrad zulegst, solltest du dir überlegen, auf welcher Art Gelände du damit überwiegend unterwegs sein wirst. Darüber hinaus ist die richtige Größe des Rads, also die Rahmenhöhe, sehr wichtig. Wer auf einem zu kleinen oder zu großen Fahrrad fährt, muss sich unnötig anstrengen. Suche dir also ein Rad gemessen an deiner Körpergröße aus! Die Auswahl erfolgt einerseits anhand des Reifendurchmessers, der in Zoll angegeben wird, und andererseits anhand der Rahmengröße beziehungsweise -höhe.

Für den Nachwuchs eignet sich ein Kinderfahrrad. Kinderfahrräder sind wie Fahrräder für Erwachsene in verschiedenen Größen erhältlich, so dass sich für jede Altersgruppe ein passendes Rad findet. Welches Rad geeignet ist, bemisst sich an der Körpergröße des Kindes. Gängige Reifengrößen für Kinder zwischen drei bis sechs Jahren sind 14 und 16 Zoll. Für ältere Kinder eignen sich Reifen von 20 bis 24 Zoll. Zubehör wie Stützräder können eine sinnvolle Anschaffung für erste Versuche auf dem Fahrrad darstellen, sollten aber abmontiert werden, sobald das Kind einigermaßen sicher im Sattel sitzt, damit der Nachwuchs das „richtige“ Fahren erlernt.

Wichtiges Fahrradzubehör für dein Fahrrad

Welches Zubehör du benötigst, hängt unter anderem von deinem Vorhaben ab. Es gibt jedoch Zubehörteile, die unbedingt vorhanden sein sollten. Dazu zählt beispielsweise eine Klingel, mit der du dich im Straßenverkehr bemerkbar machen kannst. Fahrradklingeln sind in vielen Designs erhältlich, so dass jeder nach seinem Geschmack fündig wird.

Eine Beleuchtung in Form von dynamo- oder batteriebetriebenen Lichtern zählt ebenfalls zur Grundausstattung an jedem Rad. Sie kommen bei Dunkelheit oder tagsüber bei schlechten Sichtverhältnissen zum Einsatz.

Als praktisch erweisen sich darüber hinaus Bezüge für den Sattel. Sie dienen zum einen dazu, den Sattel zu schonen und vor Feuchtigkeit zu schützen, sofern sie aus einem wasserabweisenden Material bestehen. Zum anderen lässt sich das Fahrrad schneller identifizieren, wenn der Sattelüberzug auffällig gestaltet ist.

Wenn du ein Fahrrad kaufst, besorgst du dir am besten gleichzeitig ein Fahrradschloss. Nimm Abstand von billigen Fahrradschlössern, die aus Aluminium oder Kunststoff bestehen, denn diese lassen sich leicht mit einer Zange durchknipsen. Stattdessen investiere lieber etwas mehr Geld und kaufen sich ein Glieder- oder Faltschloss, das stabil und nur schwer zu knacken ist.