Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
67 Artikel in

Alt- & Schwarzbier

Filter
  • Produkte
    • Alle Produkte
    • REWE Liefer- und Abholservice
    • Paketversand (alle Produkte)
    • Paketversand (REWE Produkte)
  • Kategorien
  • Eigenschaften
  • Marken
    • Alle Produkte
    • REWE Liefer- und Abholservice
    • Paketversand (alle Produkte)
    • Paketversand (REWE Produkte)

    Altbier und Schwarzbier – spritzig-herb von brünett bis schwarz

    In kaum einem Land erfreut sich Bier so großer Beliebtheit wie in Deutschland. Nicht nur trinken die Deutschen gern Bier, sie produzieren auch große Mengen davon. Allein hierzulande werden in zahlreichen Brauereien tausende verschiedene Biersorten hergestellt. Die meisten Sorten werden nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut, demzufolge Bier nur aus Gerste, Hopfen, Wasser und Hefe bestehen darf. Das gilt für helle Sorten wie Weißbier und Pils ebenso wie für dunkle Sorten wie Altbier oder Schwarzbier. Doch wie kommt es eigentlich zu der unterschiedlichen Farbgebung?

    Egal, ob es sich um eine obergärige oder untergärige Biersorte handelt, ihre Farbe hängt in jedem Fall davon ab, welches Malz verwendet wird. Die Gerste wird im Herstellungsprozess gemalzt, indem sie in Wasser einweicht, keimt und dann unter steigender Temperatur getrocknet wird. Je höher diese Temperatur ist, desto dunkler wird das Malz – und letzten Endes das daraus gebraute Bier. Bei sehr dunklen Sorten wie Schwarzbier ist das verwendete Röstmalz entsprechend dunkel.

    Altbier: Traditionsbier vom Niederrhein

    In Köln trinkt man Kölsch, in Düsseldorf Alt. Abseits der langjährigen Fehde zwischen den beiden Großstädten gibt es in der Art, wie Alt Bier und Kölsch gebraut werden, keinen großen Unterschied. Bei beiden handelt es sich um obergärige Biere und beide werden aus dem typischen schmalen, länglichen Kölsch- oder Altbierglas getrunken. Altbiergläser fassen 200 Milliliter in der klassischen Variante, 400 in der großen.

    Obergärige Biere wie Altbier werden bei 15 bis 20 Grad Celsius mithilfe einer speziellen Hefe vergoren. Die Hefe steigt nach dem Gärprozess auf und wird oben abgeschöpft, was zur Bezeichnung „obergärig” geführt hat. Der Gärprozess ist insgesamt kürzer als bei untergärigen Biersorten und die Technik die ältere. Nicht zuletzt deswegen sind viele Altbiersorten aus Düsseldorf traditionsreich und beliebt. Es gibt eine Reihe von bekannten Altbier Marken, die noch heute in Hausbrauereien in Düsseldorf gebraut werden und sich nicht nur dort, sondern in der ganzen Bundesrepublik großer Beliebtheit erfreuen.

    Altbier ist mit seiner frischen Spritzigkeit nicht bloß für den puren Genuss geeignet, daneben gibt es köstliche Möglichkeiten, es in Form von Mischgetränken oder einer Altbierbowle zu servieren. Welches Altbier du dafür verwenden solltest? Wir empfehlen: Nimm die Sorte, die du auch pur am liebsten trinkst, damit liegst du immer richtig.

    Schwarzbier: längst kein Nischenphänomen mehr

    In der deutschen Bierlandschaft spielt Schwarzbier eine eher untergeordnete Rolle. Obwohl das in Thüringen beheimatete Bier lange Tradition hat, machen Schwarzbier Angebote lediglich einen kleinen Anteil des Gesamtangebots an Bier aus. Schwarzbier wird mit dunkel geröstetem Malz als untergäriges Vollbier gebraut. Das bedeutet, dass die Temperatur während des Gärprozesses bei etwa 4 bis 9 Grad Celsius liegt und sich die verwendeten Hefen am Boden absetzen.

    Es gibt einige sehr bekannte Schwarzbier Sorten, die nicht bloß regional Anklang finden, sondern bundesweit. Unabhängig von der Marke wird Schwarzbier klassischerweise aus dickwandigen, breiten Gläsern genossen und darüber hinaus gerne in Gerichten der deftigen Küche eingesetzt, beispielsweise als Zutat in

    • Schwarzbierbraten
    • Schwarzbierbrot
    • Schwarzbiergulasch
    • Schwarzbiersoße für andere Fleischgerichte

    Alternativ versuche dich doch einmal an diesem Rezept für Frikadellenbrötchen mit Schwarzbier-Sauerkraut oder, noch ausgefallener, an diesem Rezept für Schwarzbier-Schokoladenkuchen mit Bier-Glasur. Noch mehr Inspiration findest du in unserer REWE Rezeptwelt.

    In jedem Fall gilt: Verwende zum Kochen das Schwarzbier, das du am meisten magst. Neben Altbier und Schwarzbier kannst du bei REWE sämtliche weiteren Zutaten kaufen, die du für deine Rezepte benötigst.