Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
1 Artikel in

Sauerkrautsaft

Filter

Sauerkrautsaft – frisch und aromatisch

Sauerkrautsaft ist wahrscheinlich nicht der prominenteste Vertreter der Gemüsesäfte. Bekannter ist beispielsweise der Karottensaft, der in Smoothies zum Einsatz kommt, pur getrunken und zum Verfeinern von Gerichten verwendet werden kann. Tomatensaft wird ebenfalls gerne getrunken, vor allem auf Flugreisen, und ist Bestandteil pikanter Cocktails wie der Bloody Mary. Doch was kann man eigentlich mit Sauerkrautsaft anstellen und worum handelt es sich dabei genau?

Sauerkrautsaft wird aus Sauerkraut, also aus milchsauer eingelegtem Weißkohl, hergestellt. Der Geschmack von Sauerkrautsaft ist vielleicht nicht jedermanns Sache, wer Sauerkraut mag, wird damit jedoch wenig Probleme haben. Sauerkrautsaft kann pur getrunken werden, punktet aber mit vielen weiteren Verwendungsmöglichkeiten in der Küche.

So stellen Sie Sauerkrautsaft selber her!

Im REWE Onlineshop können Sie fertig abgepackten Sauerkrautsaft kaufen, wenn Sie das aromatische Getränk einmal ausprobieren möchten. Sauerkrautsaft kann jedoch auch frisch zu Hause hergestellt werden. Zur Herstellung von einem Liter Saft benötigen Sie 250 Gramm Weißkohl sowie 750 Milliliter stilles Wasser und gehen wie folgt vor:

  • Sie schneiden den gewaschenen Kohl in feine Streifen und kneten die Weißkohl-Masse anschließend mit den Fingern, bis Flüssigkeit austritt.
  • Danach pressen Sie den Weißkohl in einen Gärtopf und füllen ihn vorsichtig mit Wasser auf, bis der Kohl vollständig bedeckt ist. Das Gefäß sollte nicht luftdicht verschlossen werden, damit die entstehenden Gase entweichen können.
  • Nach rund drei Tagen Gärung an einem warmen Ort kann der Weißkohl-Ansatz abgeseiht werden und Ihr eigens hergestellter Sauerkrautsaft mit angenehm mildem, leicht säuerlichem Aroma ist verzehrfertig! Für Sauerkrautsaft empfiehlt sich eine Aufbewahrung im Kühlschrank.

Bei REWE finden Sie frischen Weißkohl in der Gemüseabteilung, den Sie zur Herstellung von Sauerkrautsaft benötigen.

Sauerkrautsaft in der Küche

Sauerkrautsaft kann auf vielfältige Weise Verwendung finden. Eine Möglichkeit ist, ihn in Smoothies zu verarbeiten. Sauerkrautsaft harmoniert beispielsweise ganz wunderbar mit Apfel- und Rote-Bete-Saft. Um den Geschmack abzurunden, können Sie ein wenig Honig zum Süßen und fein geschnittenen Ingwer hinzufügen. Die Kombination von Süß, Sauer und Scharf ist ungewöhnlich, aber durchaus köstlich. Einen reinen Gemüsesmoothie kreieren Sie mit zwei Teilen Karottensaft, einem Teil Sauerkrautsaft und würzen das Ganze mit Salz und Pfeffer. Auch zu Grapefruitsaft passt Sauerkraftsaft sehr gut. Alternativ können Sie auf eine geschälte Grapefruit zurückgreifen, die Sie in Stücke schneiden und im Mixer zerkleinern.

Abgesehen davon eignet sich Sauerkrautsaft zum Verfeinern. Sauerkraut aus der Dose beispielsweise erhält durch einen Schuss Sauerkrautsaft mehr Aroma. Gleiches gilt für Gerichte, in denen Sauerkraut enthalten ist. Eine Sauerkrautlasagne oder eine deftige Sauerkrautsuppe mit Kasseler, Speck, Tomaten und Zwiebeln runden Sie mit Sauerkrautsaft ab. Daneben bringt Sauerkraftsaft eine spannende Note an Soßen und passt in Kombination mit Senf beispielsweise gut zu Spitzkohl und Fisch. Sogar Brot lässt sich mit Sauerkrautsaft zubereiten.

Daneben eignet sich Sauerkrautsaft für die Zubereitung von Cocktails. Glauben Sie nicht? Dann versuchen Sie sich doch einmal an einem der folgenden Mixgetränke mit Sauerkrautsaft:

  • Apple Sour: Dass Sauerkraut und Apfel gut zueinander passen, beweist spätestens dieser Drink. Für die Zubereitung mischen Sie 25 cl Sauerkrautsaft mit 3 cl Zitronensaft, 5 cl Apfelsirup, einem Ei und 0,4 l Mineralwasser. Eine Prise Kümmel rundet die Kreation ab.
  • Conte hot: Diese scharfe Mischung kreieren Sie aus jeweils 25 cl Tomaten- und Sauerkrautsaft, 4 cl Zitronensaft, 2 Esslöffeln Zucker, 5 Spritzern Worcestershiresoße und jeweils 4 Prisen Salz und Pfeffer.