Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
13 Artikel in

Regenschirme

Filter
  • Produkte
    • Alle Produkte
    • REWE Liefer- und Abholservice
    • Paketversand (alle Produkte)
    • Paketversand (REWE Produkte)
  • Kategorien
  • Marken
    • Anbieter
      • Alle Produkte
      • REWE Liefer- und Abholservice
      • Paketversand (alle Produkte)
      • Paketversand (REWE Produkte)

      Nicht ohne meinen Regenschirm!

      Kaum einen Gegenstand vermissen wir mehr, wenn er bei Bedarf nicht verfügbar ist, als einen Regenschirm. Wenn es überraschend anfängt, wie aus Eimern zu schütten, sind wir froh, wenn wir einen Knirps in der Handtasche dabeihaben – vor allem dann natürlich, wenn wir auf dem Weg zu einem wichtigen Termin sind und dort ungern wie ein begossener Pudel auftauchen möchten. Ein Regenschirm, sei es nun der klassische Stockschirm oder ein Knirps in bunten Farben, schützt nicht nur vor Nässe, er kann zudem modisch auf ganzer Linie überzeugen.

      Regenschirme sind heutzutage in zahlreichen Ausführungen und Designs erhältlich. Es gibt eine große Auswahl an Regenschirmen – vom handlichen Knirps bis hin zum Regenschirm in XXL, unter dem im Notfall eine vierköpfige Familie Schutz findet. Besonders beliebt bei Damen und Herren sind Modelle in Schwarz.

      Welche Arten von Regenschirmen gibt es?

      Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Arten von Regenschirmen zu unterscheiden. Faktoren zur Einteilung sind beispielsweise:

      • Bauart: Hier kann nach Anzahl der Streben unterschieden werden, wobei die meisten Schirme acht Streben haben, seltener mehr oder weniger. Außerdem üblich ist die Einteilung in Langschirm mit nicht einziehbarem Stock und Taschenschirm mit Teleskopstock und einfaltbarem Schirm. Ein faltbarer Schirm passt hervorragend in die Tasche und wird daher mitunter Taschenschirm bezeichnet. Oft werden Taschenschirme als Knirps bezeichnet. Dabei handelt es sich allerdings genaugenommen um einen Markennamen einer deutschen Firma.
      • Verwendungszweck: Auf den ersten Blick scheint der Einsatzzweck für einen Regenschirm offensichtlich zu sein, doch gibt es Modelle für spezifische Verwendungsgebiete, zum Beispiel sind dauerregenfeste Anglerschirme mit Regenschirmständer, sonnenfeste Golfschirme, dekorativ gestaltete Brautschirme beziehungsweise Regenschirme in Weiß für die Hochzeit und leicht konstruierte Trekkingschirme erhältlich. Eher aus Filmen bekannt sind den meisten von uns sogenannte Portierschirme, mit denen Portiers Gäste hochklassiger Hotels vom Auto trocken zum Eingangsbereich geleiten.
      • Form: Neben der regulären Regenschirmform gibt es Varianten, deren Gestalt an Glocken oder Pagoden erinnern. Hinzu kommen lustige Regenschirme, meistens Kinderregenschirme, mit speziellem Design, zum Beispiel in Tierform.
      • Größe: Regenschirme sind in vielen verschiedenen Größen erhältlich, vom kleinen Knirps Taschenschirm für eine Person bis hin zum extragroßen Regenschirm, der mehreren Menschen Schutz bieten kann. Ein solcher Regenschirm kann im Durchmesser durchaus die 130 cm Marke übersteigen.
      • Zielgruppe: Mitunter werden im Handel Regenschirme für Damen und Herren angeboten, wobei natürlich grundsätzlich jeder jeden Schirm benutzen kann. Varianten für Damen sind häufig kleiner, in der Handtasche verstaubar und farbenfroher, während es sich bei Herrenschirmen oft um Stockschirme in gedeckteren Farben handelt. Viele Herren setzen auf das klassische Schwarz. Kinderschirme sind kleiner, leichter, bunt – mitunter sogar mit lustigen Motiven versehen.

      Tipps für regnerische Tage: So hälst du den Schirm richtig!

      Ja, man kann beim Regenschirmtragen einiges falsch machen, was sich am Ende nicht nur dadurch bemerkbar macht, dass du nass wirst, sondern durch Schäden am Schirm. Eine Wissenschaft daraus machen, musst du natürlich nicht.

      • Beobachte das Wetter und halte den Regenschirm etwas schräg in die Richtung, aus der der Wind (und somit der Regen) kommt. Damit vermeidest du, trotz des Regenschirms nass zu werden.
      • Bei starkem Regen gilt es nicht nur die Tropfen vom Himmel von sich fernzuhalten, sondern das vom Schirm tropfende Wasser. Halte dazu den Regenschirm mit etwas Abstand vom Körper.
      • Wind ist des Regenschirms schlimmster Feind. Du solltest stets versuchen, die Außenfläche des Schirms gegen den Wind zu halten, damit keine Böen unter den Schirm gelangen und ihn nach außen klappen – oder dir schlimmstenfalls aus der Hand wehen. Insbesondere der Taschenschirm ist anfällig für Wind und ein eventuelles Umklappen.
      • Nebeltröpfchen kommen nicht wie Regen von oben, sondern bewegen sich eher horizontal. Möchtest du sie fernhalten, empfiehlt es sich, den Schirm vertikal zu halten. Pass bloß auf, dass du nirgendwo gegenläufst – oder nutze einen transparenten Regenschirm. In dieser Beziehung kann ein Regenschirm in Schwarz ein echter Nachteil sein.

      Sobald du wieder trockene Gefilde erreicht hast, spannst du den Regenschirm zum Trocknen auf. Einen nassen Taschenschirm eingeklappt in der Tasche aufzubewahren, ist keine gute Idee, es droht Schimmel.

      Das solltest du beachten, wenn du einen Regenschirm kaufst

      Der Regenschirm ist nützliches Utensil und Accessoire zugleich. Entsprechend gibt es beim Kauf sowohl optische als auch praktische Faktoren zu berücksichtigen. Nachfolgend eine kleine Übersicht mit Aspekten, die du bei der Anschaffung berücksichtigen solltest:

      • Für wen ist der Schirm gedacht? Regenschirme für Kinder sollten robust und leicht sein, außerdem ist es wichtig, dass dem Kind der Regenschirm gefällt, ansonsten kann es schnell passieren, dass der Nachwuchs den Regenschirm demnächst „im Schulbus verliert“.
      • Wer auf Nummer sicher gehen und immer einen Schirm dabeihaben möchte, sollte sich für einen Regenschirm Knirps beziehungsweise einen Taschenschirm entscheiden, denn der ist leicht in der Handtasche oder im Rucksack zu verstauen.
      • Als modisches Accessoire kann ein Stockschirm im traditionellen Look, also mit einer Haltestange, die unten gebogen ist, durchaus etwas hermachen. Mit Schirm, Charme und (optional) Melone spaziert es sich distinguiert durch die Stadt. Ein Stockschirm weiß als Accessoire zu überzeugen. Allerdings ist ein Stockschirm nicht nur optisch ein Highlight. Ein Stockschirm zeichnet sich durch seine Stabilität aus.
      • Wer in windigen Gefilden wohnt, sollte auf eine robuste Bauweise des Regenschirms achten. Tendenziell sind große Stockschirme fester gespannt und stabiler als Knirpse. Dafür sind Knirpse in der Regel günstiger in der Anschaffung. Du bekommst einen kleinen Taschenschirm schon für wenige Euro. Da tut es nicht allzu sehr weh, sich ab und zu mal einen neuen anzuschaffen, wenn der alte vom Winde verweht wurde oder zerbrochen ist.

      Bei REWE findest du Regenschirme für Damen, Herren und Kinder in zahlreichen Varianten. Wir lassen dich nicht im Regen stehen und liefern deinen neuen Regenschirm im Handumdrehen zu dir nach Hause.