Favoriten
Favoriten

Geschirrsets

151 Artikel
Filter

Kaufberatung Geschirrsets

Du möchtest die Grundausstattung deiner Küche mit Geschirr vervollständigen, Familie und Freunde zu Kaffee und Kuchen einladen oder deine Kinder mit bunten Tellern und Bechern erfreuen? Für jeden Bedarf kannst du das passende Geschirr-Set kaufen. Welches Material bei Geschirr welche Vorteile mitbringt und wie du das passende Geschirr-Set für deinen Bedarf findest, erfährst du hier.

Inhalt

Das passende Geschirrset finden

Geschirrset: Für wie viele Personen?

Welches Set für welchen Anlass?

Stil und Dekor

Geschirr aus Melamin

Geschirr aus Steingut

Geschirr aus Steinzeug

Geschirr aus Porzellan

Geschirr aus Bambus

FAQ Geschirrsets

 

Das passende Geschirrset finden

Bei der Auswahl eines Geschirrsets hast du vielfältige Möglichkeiten, weil es verschiedene Varianten von Sets gibt und diese auch unterschiedlich viele Teile enthalten. Deshalb solltest du dir vor dem Kauf genau überlegen, wofür du das Geschirrset verwenden möchtest und was es dafür bieten muss.

Geschirrset: Für wie viele Personen?

Wie umfangreich dein Geschirrset sein sollte, hängt vor allem davon ab, für wie viele Personen es bestimmt ist.

  • Für einen Singlehaushalt kann ein 4-teiliges Set bereits ausreichen: Speiseteller, Dessertteller, Schüssel für Müsli und Suppe sowie eine Tasse sind hier enthalten.
  • Für einen 4-Personen-Haushalt bietet ein 12-teiliges Geschirrset eine Grundausstattung. Hier sind dann beispielsweise vier Speiseteller, vier Dessertteller und vier Schüsseln für Müsli und Suppe inklusive. Damit du nicht nach jeder Mahlzeit direkt abwaschen musst, empfiehlt es sich aber, etwas mehr Geschirr im Haus zu haben – etwa Geschirrsets für sechs oder acht Personen.
  • Darf es etwas mehr sein als die Grundausstattung, ist ein 36-teiliges Geschirrset für vier bis sechs Personen ratsam: Hier sind neben je sechs Speise- und Desserttellern oft auch sechs Suppenteller enthalten sowie sechs Schüsseln, Tassen und Untertassen.

Möchtest du zusätzlich zur Familie auch gelegentlich Gäste bewirten, sollte deine Geschirr-Ausstattung entsprechend größer ausfallen. Dafür gibt es beispielsweise 86-teilige oder auch 100-teilige Geschirrsets, die Teller, Tassen, Schüsseln und mehr in 12-facher Ausführung enthalten.

Welches Set für welchen Anlass?

Je nachdem, wofür du dein Geschirrset vorsiehst, gibt es verschiedene Varianten. So besteht ein 12-teiliges Frühstücksset beispielsweise aus sechs Tellern und sechs Tassen – es bietet also eine Grundausstattung für ein Frühstück mit sechs Personen.

Ein Kaffeeservicedagegen besteht aus Kuchentellern, Tee- beziehungsweise Kaffeetassen und den entsprechenden Untertassen. Im Zweifelsfall kannst du ein Kaffeeservice in der Regel auch als Frühstücksset verwenden.

Ein Tafelserviceist die perfekte Ausstattung für das Mittag- oder Abendessen. Das Service enthält Speise- und Suppenteller – je nach Umfang gehören auch Dessertteller zum Tafelservice.

Möchtest du Nägel mit Köpfen machen und ein Geschirrset für Frühstück, Kaffeezeit und Mittag- beziehungsweise Abendessen in einem kaufen, bietet sich ein umfangreiches Kombiservicean, das neben verschiedenen Tellern, Schüsseln und Tassen oft auch Eierbecher, eine Zuckerdose und ein Milchkännchen enthält.

Sollen auch Kinder beim Geschirr auf ihre Kosten kommen? Geschirrsets für Kinder sind meist aus robustem Kunststoff und in verschiedenen Varianten mit zusammenpassenden Motiven und Farben erhältlich.

Stil und Dekor

Bei Geschirrsets hast du eine große Auswahl aus verschiedenen Farben, Dekoren und Stilen. Deshalb kannst du dein Geschirrset meist passend zu deiner Einrichtung wählen. Bist du zu Hause klassisch eingerichtet, kann ein Vintage-Geschirrset oder ein feines Porzellanservice gut passen. Porzellangeschirr gibt es oft mit abgesetztem Rand in verschiedenen Farben oder mit Motiven – dezente Pastelltöne lassen das Porzellan noch feiner wirken.

Ist deine Wohnung modern eingerichtet, kann sich Geschirr aus Glas in Schwarz oder einer kräftigen Farbe gut einfügen. Hier sind auch ungewöhnlichere Formen wie eckige Teller und Schüsseln willkommen.

Bei einer rustikalen Wohnungseinrichtung im Landhausstil passen natürlich wirkende Geschirrsets aus Steinzeug oder Steingut. Geschirr in Farben wie Rot oder Blau geben dem ländlichen Ambiente einen passenden Farbtupfer. Auch Vintage-Geschirrsets können zum Landhausstil passen.

Geschirr aus Melamin

Melamin ist ein Pulver, das aus Harnstoff gewonnen wird. Zusammen mit Formaldehyd wird es zu Kunstharz verarbeitet, woraus dann unter anderem Melamin-Geschirr hergestellt wird. Geschirr aus Melamin ist sehr robust und vor allem wesentlich kratzfester als herkömmliches Kunststoff-Geschirr. Deshalb kommt Melamin-Geschirr gerne in Kitas, Schulen und Mensen zum Einsatz. Aber auch beim Camping oder Picknick ist es beliebt. Allerdings kann dieses Geschirr bei Temperaturen von dauerhaft über 70 °C teilweise seine Bestandteile (unter anderem Formaldehyd) freisetzen, weshalb es nicht als komplett unbedenklich gilt. Beim Einfüllen von heißen Speisen und Getränken besteht keine Gefahr – sie bleiben nicht lange heiß genug. Melamin-Geschirr ist spülmaschinenfest, allerdings solltest du es nicht für die Mikrowelle verwenden.

Geschirr aus Steingut

Steingut gehört zur Keramik wie auch Steinzeug und Porzellan. Geschirr aus Steingut besteht aus einem Ton-Gemisch, Quarz sowie Feldspat und wird bei vergleichsweise niedrigen Temperaturen gebrannt. Durch die anschließende Glasur wird das Geschirr wasserdicht. Steingut-Geschirr ist relativ dickwandig, daher ist es etwas schwerer als zum Beispiel Geschirr aus Porzellan – dafür ist es aber auch oft etwas günstiger. Muster und Farben sind bei Steingut-Geschirr in jeder Variation möglich. Sie befinden sich unter der obersten Glasurschicht.

Glasiertes Steingut-Geschirr darf in der Regel in die Spülmaschine – achte aber am besten vor dem Kauf auf die Herstellerhinweise der einzelnen Produkte. Beachte auch die Unterscheidung zwischen „spülmaschinenfest“ und „spülmaschinengeeignet“. Ist dein Geschirr nur spülmaschinengeeignet, kann nach mehreren Waschgängen die Farbe verblassen. Bei spülmaschinenfestem Geschirr passiert das nicht.

Wenn dein Steingut-Geschirr allerdings nach längerem Gebrauch Risse oder Sprünge bekommen hat, gib es nicht mehr in die Spülmaschine, da sonst leicht Wasser eindringen kann. Auch bei der Eignung für die Mikrowelle achtest du beim Steingut-Geschirr am besten auf die Herstellerhinweise – meist ist Steingut mikrowellengeeignet, hier solltest du aber sicher gehen, bevor das Geschirr Schaden nimmt.

Geschirr aus Steinzeug

Steinzeug-Geschirr besteht aus den gleichen Materialien wie Steingut-Geschirr, wird aber bei höheren Temperaturen gebrannt. Der enthaltene Feldspat schmilzt dann und fließt in die Poren der Tonmasse – damit wird Steingut wesentlich dichter, härter und belastbarer als Steingut. So ist Steinzeug-Geschirr schon vor der Glasur wasserundurchlässig. Die verschiedenen Dekore und Farben befinden sich hier ebenfalls unter der obersten Glasurschicht. Für die Spülmaschinenfestigkeit und Mikrowelleneignung gilt hier ebenfalls: Beachte die Herstellerhinweise zu deinem Geschirr.

Geschirr aus Porzellan

Porzellan-Geschirr wird aus Kaolin, Feldspat und Quarz hergestellt. Dank der sehr hohen Brenntemperaturen ist Porzellan sehr dicht und widerstandsfähig. Es ist auch ohne Glasur komplett wasserundurchlässig. Farben und Muster werden bei Porzellan-Geschirr meist von außen auf die Glasur gedruckt. Das Geschirr ist dünnwandiger als Geschirr aus Steingut oder Steinzeug. Porzellan-Geschirr ist dank seiner hochwertigen Verarbeitung dennoch extrem langlebig – in manchen Familien wird es über mehrere Generationen weitergegeben. Ob das Geschirr spülmaschinenfest ist, entnimmst du den jeweiligen Herstellerhinweisen. Porzellan-Geschirr mit Goldrand sollte nicht in die Spülmaschine oder Mikrowelle. Vergewissere dich bei Porzellan stets über die Herstellerangaben, ob es spülmaschinen- und mikrowellenfest ist.

Geschirr aus Bambus

Bambus-Geschirr scheint die ideale ökologische Alternative zu Kunststoff-Geschirr zu sein. Zumal Bambus ein schnell nachwachsendes Gras ist. Allerdings besteht Bambus-Geschirr bisher meist nicht nur aus Bambus, sondern hat auch noch Kunststoffanteile wie Melamin. Sind Kunststoffe im Bambus-Geschirr enthalten, erkennst du das an der glatten Oberfläche – bei reinem Bambus wäre eine Holzmaserung zu erkennen. Nichtsdestotrotz ist Bambus-Geschirr wie auch anderes Kunststoff-Geschirr sehr robust und bruchsicherer als beispielsweise Porzellan. Es darf in der Regel in die Spülmaschine, sollte aber – vor allem, wenn Melamin enthalten ist – nicht in die Mikrowelle.

 

FAQ Geschirrsets

Warum gehören zum Geschirrset immer jeweils sechs Stück?

Geschirrsets beinhalten unterschiedlich viele Geschirrstücke – oft ist aber jedes Stück im Set sechsmal vorhanden: sechs Teller, sechs Tassen und so weiter. Dafür gibt es keine wissenschaftliche Erklärung, es ist einfach Brauch: An vielen Esstischen in deutschen Haushalten finden sechs Personen Platz – da möchte man auch jeden Platz mit Geschirr bestücken können. Auch Gläser werden oft in Sechserpacks verkauft. Die Anzahl sechs scheint im Durchschnitt einfach gut zu passen: für Paare, die zwei befreundete Paare zu Besuch haben oder für Familien, bei denen Oma und Opa, Mama und Papa sowie zwei Kinder am Tisch sitzen.

Welches Geschirr brauche ich im Alltag?

Für den Alltag reicht eine Grundausstattung für jede tägliche Mahlzeit: Frühstücksteller, Müslischalen, Tee- beziehungsweise Kaffeetassen und gegebenenfalls Untertassen, Eierbecher und Milchkännchen brauchst du für das Frühstück. Für Mittag- und Abendessen bieten sich zusätzlich Suppenteller oder -schüsseln an sowie gegebenenfalls größere Speiseteller.

Gibt es Geschirr, das nicht kaputt geht?

Komplett unzerstörbares Geschirr gibt es nicht. Geschirr aus Kunststoff wie zum Beispiels Melamin ist allerdings sehr bruchfest. Es übersteht harte Schläge beim Hinunterfallen in der Regel lange Zeit unbeschadet. Daher eignet es sich auch gut zum Mitnehmen für Campingausflüge, Festivals und natürlich für Kinder.


Beliebte Marken