Küchenwaagen

94 Artikel
Filter

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

<
12
>

Küchenwaagen für das perfekte Gelingen deiner Speisen

Kannst du mit einem Blick in die Rührschüssel bestimmen, wann du 400 Gramm Mehl abgefüllt hast oder akkurat 50 Gramm Zucker abschätzen? Wenn nicht, geht es dir wie den meisten Menschen, die sich beim Abwiegen auf Küchenwaagen verlassen. Das Sortiment reicht von platzsparenden digitalen Waagen, die kaum größer sind als ein Frühstücksbrettchen, bis hin zu analogen Vintage-Modellen als dekorative Eyecatcher. Hier erfährst du mehr über die verschiedenen Varianten und wie du Küchenwaagen sinnvoll einsetzen kannst.

Inhalt

Vorteile einer Küchenwaage

Was unterscheidet analoge und digitale Haushaltswaagen?

Worauf muss ich beim Kauf von Küchenwaagen achten?

Welche Designs passen zu meiner Küche?

Wie reinige ich Küchenwaagen?

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Küchenwaagen

Vorteile einer Küchenwaage

Ob Sonntagsbraten, asiatisches Curry oder Sahnetorte: Beim Kochen und Backen vereinen sich zahlreiche einzelne Zutaten zu einem köstlichen Gesamtergebnis. Damit dieses Zusammenspiel gelingt, müssen die Zutaten perfekt aufeinander abgestimmt sein und miteinander harmonieren. Ein Eintopf schmeckt nicht mehr, wenn du ihn mit zu viel Wasser verdünnt hast, oder ein Übermaß an Pfeffer deinen Gästen die Tränen in die Augen treibt. Damit deine Gerichte gelingen, sind sorgfältiges Messen und Wiegen wichtig. Küchenwaagen sind dabei deine besten Freunde. Einige Einsatzbereiche:

  • Abwiegen einzelner Zutaten beim Kochen und Backen
  • Bestimmung der genauen Mengen bei noch unvertrauten Gerichten
  • Festlegung der Portionsgrößen bei Diäten und kalorienbewusster Ernährung
  • Perfekte Abstimmung von Mengen und Garzeiten

Darüber hinaus machen sich Küchenwaagen nicht nur in der Küche selbst nützlich. Sie leisten dir gute Dienste als Briefwaage, wenn du wissen willst, ob dein Päckchen unter der 2-kg-Grenze bleibt, und helfen dir, Zutaten für selbst gemachte Pflegeprodukte und Reinigungsmittel abzuwiegen.

Was unterscheidet analoge und digitale Haushaltswaagen?

Die analoge Waage ist der Klassiker der Küche. Sie zeigt das Gewicht meist auf einer runden Schreibe mit einem Zeiger an. Digitale Küchenwaagen besitzen dagegen ein elektronisches Display, das das Gewicht in Zahlen ausdrückt. Beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Digitale Küchenwaagen – Vorteile:

  • flache Bauweise und damit platzsparend
  • Wechsel zwischen verschiedenen Maßeinheiten
  • Speicherfunktion
  • sehr präzise Ergebnisse

Digitale Küchenwaagen – Nachteile:

  • auf eine Batterie angewiesen

Analoge Küchenwaagen – Vorteile:

  • teilweise sehr dekorativ
  • langlebig und robust
  • Benötigen keinen Strom

Analoge Küchenwaagen – Nachteile:

  • nicht ganz so exakte Angaben
  • Benötigen verhältnismäßig viel Platz

Am besten machst du die Auswahl von deinen persönlichen Vorlieben abhängig. Wenn du nur ab und zu einmal Kuchen und Plätzchen backst, bei deren Teig es nicht auf zehn Gramm mehr oder weniger ankommt, sind dekorative analoge Küchenwaagen eine tolle Zierde für deine gemütliche Wohnküche. Hast du in deiner kleinen Appartementküche wenig Platz oder kochst gerne aufwendige exotische Gerichte, bei denen eine Fülle verschiedener Zutaten grammgenau abgestimmt werden muss, sind digitale Küchenwaagen die bessere Wahl.

Worauf muss ich beim Kauf von Küchenwaagen achten?

Bei Küchenwaagen kommen viele verschiedene Aspekte zusammen. Dabei gilt natürlich wie für alle Küchenhelfer: Je tiefer du in die Tasche greifst, desto mehr Gegenleistung darfst du erwarten. Einige wichtige Kaufaspekte:

  • Die Tragkraft sagt aus, welches Gewicht die Waage maximal aushält. Je nach Modell und Größe kann die Tragkraft zwischen zwei und 15 Kilogramm betragen.
  • Viele Küchenwaagen zeigen das Gewicht nur in Gramm an. Probierst du gerne internationale Rezepte aus, ist die Darstellung anderer Gewichtseinheiten Im angloamerikanischen Raum wird meist in Unzen (Ounces) und Pfund (Pound) gerechnet.
  • Bei Küchenwaagen ohne Waagschale ist eine Tara-Funktion Du stellst einen Behälter auf die Waage (dessen Gewicht nun gemessen wird) und betätigst einen Knopf, der die Anzeige auf null zurücksetzt.
  • Je größer die Wiegefläche ist, desto mehr Behälter und Gefäße kannst du darauf abstellen.
  • Teure Geräte bieten eine sehr präzise Messgenauigkeit und Skalierung. Wie wichtig ist es für dich, Zutaten auf das Gramm genau abzuwiegen?
  • Verschiedene Funktionen wie eine Abschaltautomatik, Speicherfunktionen oder eine integrierte Beleuchtung des Displays erleichtern den täglichen Umgang mit der Küchenwaage.
  • Gerade bei analogen Küchenwaagen gehört meist eine Schüssel zum Zubehör, in die du Lebensmittel gibst. Diese sollte idealerweise abnehmbar sein.

Legst du Wert auf eine gesunde Ernährung, achte auf Küchenwaagen, die dir den Kaloriengehalt der Lebensmittel anzeigen. Bist du zum Beispiel beim Backen unsicher, ob du noch einen oder zwei Löffel mehr Zucker in den Teig geben willst, überprüfst du schnell, wie viele Kalorien jeder Löffel mit sich bringt.

Welche Designs passen zu meiner Küche?

Küchenwaagen punkten mit vielen abwechslungsreichen Designs. Kleine flache Küchenwaagen passen in jede Schublade und nehmen auf der Anrichte kaum Platz weg. Große Modelle sind tolle Hingucker. Ein Überblick über die beliebtesten Designs:

  • Schlichte Modelle ganz in Schwarz, Weiß oder aus grauem Edelstahl passen gut in eine moderne monochrome Küche und fallen kaum auf.
  • Grafische Aufdrucke wie leuchtend gelbe Zitronenscheiben oder rote Beeren sorgen dagegen für einen Farbtupfer in der modernen Küche.
  • Auffällige analoge Küchenwaagen im Vintage-Design vergangener Jahrzehnte sind Schmuckstücke für deine gemütliche Landhausküche.
  • Modelle, deren Oberfläche an ein Holzbrettchen erinnert, fügen sich gut in eine naturnah gestaltete Küche mit Holzmöbeln ein.

Steht dir nur wenig Stellfläche zur Verfügung, bietet sich eine Wandküchenwaage als praktische Lösung an. Diese montierst du an einer ausreichend großen Fläche an der Wand, zum Beispiel über der Arbeitsfläche. Bei Gebrauch klappst du die Abdeckung aus, die zugleich als Wiegefläche dient.

Wie reinige ich Küchenwaagen?

Schlichte digitale Modelle wischst du einfach mit einem feuchten Putztuch ab. Mittlerweile gibt es die ersten wasserdichten Geräte, die ein Abspülen unter dem Wasserhahn aushalten.

Bei analogen Vintage-Modellen ist es wichtig, dass die Schüssel abnehmbar ist. Diese reinigst du dann im Spülbecken mit etwas Geschirrspülmittel unter fließendem Wasser oder stellst sie in die Spülmaschine. Ist sie nicht abnehmbar, musst du sie erst feucht auswischen und dann noch einmal trocken.

Wichtig: Mehlstaub, Zuckerkristalle und viele andere winzige Zutaten können sich in offenen Ritzen ablagern. Schau dir deine Küchenwaage ab und zu von allen Seiten an und befreie sie mit einer Zahnbürste von etwaigen Rückständen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Küchenwaagen

Warum messen digitale Küchenwaagen präziser als analoge Modelle?

Elektronische Sensoren können das Gewicht präzise bis aufs Gramm genau messen. Dazu sind analoge Waagen nicht in der Lage. Selbst die besten Ausführungen schaffen nur eine Präzision von zwei Gramm. Das digitale Display zeigt das gemessene Gewicht außerdem eindeutig lesbar an. Bei analogen Waagen ist es manchmal schwer zu erkennen, welcher Zahl der analoge Zeiger am nächsten ist.

Was bedeutet Eichen, Kalibrieren und Justieren bei Küchenwaagen?

Alle drei Begriffe fallen häufig im Zusammenhang mit Waagen. Für kleine handelsübliche Küchenwaagen spielt das Eichen keine Rolle. Im kommerziellen Bereich müssen Waagen geeicht werden, um dem Kunden zu garantieren, dass sie das korrekte Gewicht angeben.

Beim Kalibrieren wird die Messgenauigkeit der Waage eingestellt. Hast du das Gefühl, die Waage zeigt Gewichte nicht mehr korrekt an, kannst du sie neu kalibrieren lassen. Beim Justieren wird dagegen der Messbereich neu eingestellt. Dies ist vor allem bei analogen Küchenwaagen wichtig, wenn der Zeiger nicht mehr exakt funktioniert.

Welche Batterien brauche ich für digitale Küchenwaagen?

Die Art der benötigten Batterien ist in der Bedienungsanleitung verzeichnet. Meist handelt es sich um Lithium-Knopfzellen der Typen CR2032, CR2430 oder CR2450.

Was sind die bekanntesten Hersteller von Küchenwaagen?

Zahlreiche deutsche Traditionsmarken wie Soehnle, Beurer, WMF, Krups und Dr. Oetker stellen seit Jahrzehnten zuverlässige Küchenwaagen her. Welcher Marke du dein Vertrauen schenkst, ist Geschmackssache. Die Deko- und Lifestyle-Kette BUTLERS und die holländische Kette Bestron gehören zu den Anbietern der beliebten Vintage-Waagen.

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.