Küchengeräte

3366 Artikel
Filter

Hast du gefunden, wonach du gesucht hast?

1

Küchengeräte: Die vielseitigen Helfer

Vom Toaster für den knusprigen Frühstückstoast über den Sandwichmaker für ein einfaches Abendessen bis hin zum Waffeleisen für die Kinderparty gibt es unzählige Küchengeräte, die dir den Alltag erleichtern. Mit diesem Ratgeber verschaffst du dir einen Überblick über das große Angebot und erfährst, auf welche nützlichen Geräte du nicht verzichten solltest.

Inhalt

Welche Küchengeräte fehlen in fast keinem Haushalt?

Küchengeräte für den leichten Genuss

Küchengeräte für Snacks und Süßes

Welche Küchengeräte helfen bei der Vorratshaltung?

Beliebte Marken und Hersteller von Küchengeräten

Was sollte ich beim Kauf von elektrischen Küchengeräten beachten?

Welche Vor- und Nachteile bieten Küchenmaschinen gegenüber einzelnen Geräten?

FAQ – weitere Fragen zu Küchengeräten

Welche Küchengeräte fehlen in fast keinem Haushalt?

So manche Geräte in der Küche sind so selbstverständlich wie das Spülbecken und der Kühlschrank. Wenn du gerade einen neuen Hausstand gründest, solltest du den folgenden Küchengeräten Priorität einräumen:

  • Die klassische Filterkaffeemaschine liefert dir jeden Morgen den benötigten Wachmacher und versorgt dich auch tagsüber immer wieder mit leckerem Kaffee.
  • Der Wasserkocher ist die energiearme Alternative, wenn du heißes Wasser für Tee, Suppen und mehr brauchst.
  • Der Toaster röstet für dich Weißbrotscheiben, Bagels und andere Brotspezialitäten. Mit einem Aufsatz verleihst du Brötchen, Baguettes und mehr knusprige Wärme.
  • Weiche Frühstückseier und harte Eier für das Picknick bereitest du in einem Eierkocher sekundengenau und energiesparsam zu.
  • Kuchenteig rührst du mit einem klassischen Handrührgerät In der Regel bringen die Geräte auch Knethaken für schwere Teige und Schneebesen für Sahne und Eischnee mit.
  • Mit einem Standmixer zerkleinerst du Obst und Gemüse für Brei, Gebäckfüllungen, Desserts, Dips und mehr.
  • Die Mikrowelle ist immer für dich da, wenn es schnell gehen muss. Innerhalb weniger Minuten bereitest du komplette Mahlzeiten zu. Oft ist eine Grillfunktion integriert.
  • Der Raclettegrill ist ideal für die gesellige Runde. Jeder Gast erhält ein kleines Pfännchen, in dem er Gemüse, Kartoffeln, Speck und vieles mehr nach Wahl mit Käse überbackt.

Küchengeräte für den leichten Genuss

Immer mehr Menschen legen Wert auf eine gesunde Ernährung und bereiten ihre Mahlzeiten lieber vollständig selbst zu. Einige Küchengeräte erleichtern dir diese Arbeiten:

  • Mit einem Entsafter kannst du Obst- und Gemüsesorten gründlich auspressen und zu leckeren Säften verarbeiten.
  • Im Dampfgarer bereitest du Gemüse, Fleisch und Fisch auf besonders sanfte Weise zu. Vor allem Gemüse behält dabei weit mehr seiner gesunden Nährstoffe als beim Kochen, wenn viele Vitamine und Mineralstoffe mit dem Kochwasser ausgeschüttet werden.
  • Heißluft-Fritteusen sind eine innovative Weiterentwicklung der klassischen Fritteuse, in denen du Pommes frites, Frühlingsrollen und weitere leckere Snacks auf fettarme Weise mit heißer Luft zubereitest.
  • Der Reiskocher ist ein Klassiker der asiatischen Küche, der hierzulande immer mehr Anhänger findet. Neben Reis kannst du in diesem Gerät auch andere Lebensmittel ähnlich sanft wie im Dampfgarer kochen.
  • Willst du genau wissen, was in deinen Getränken steckt, oder durch den Verzicht auf Plastikflaschen die Umwelt schützen? Mit einem Wassersprudler stellst du selbst mit Kohlensäure angereicherten Sprudel her, den du mit Säften und Aromen in Schorlen und Limonaden verwandelst.

Küchengeräte für Snacks und Süßes

Für kleine Mahlzeiten zwischendurch und süße Snacks in geselliger Runde stehen dir verschiedene Küchengeräte zur Verfügung.

  • Das klassische Waffeleisen backt verführerische Waffeln, die du mit Puderzucker, Sahne, frischen Früchten oder Schokoladensoßen garnierst.
  • Schnell deine Lieblingszutaten zwischen zwei Toastscheiben gelegt und ab in den Sandwichmaker damit: Schneller lässt sich eine kleine warme Mahlzeit kaum zubereiten.
  • Mal eben eine Pizza aufbacken oder frische Brötchen fürs Sonntagsfrühstück? Miniöfen erledigen dies schnell und energiesparsam.
  • Popcorn- und Zuckerwattemaschinen gehören zum sogenannten Funcooking und sorgen nicht nur bei Kindergeburtstagen für glänzende Augen.
  • Mit Eiscrememaschinen stellst du Speiseeis ohne künstliche Zusätze her.
  • In der Fritteuse backst du Pommes frites und viele weitere köstliche Snacks in heißem Fett.

Welche Küchengeräte helfen bei der Vorratshaltung?

Nutzt du deinen Garten zum Anbau von eigenem Gemüse und Obst und weißt manchmal nicht, wohin mit der üppigen Ernte? Diese Küchengeräte unterstützen dich beim Anlegen größerer Vorräte für die Winterzeit:

  • Beeren und Steinfrüchte ergeben köstliche Marmeladen und Gelees, die du in hübschen Gläsern auch verschenken kannst. Am einfachsten geht es mit einem Einkochautomaten.
  • Getrocknete Früchte mit ihrem hohen Gehalt an Nährstoffen sind leckere Snacks für zwischendurch. Du kannst sie entweder im Backofen trocknen oder einen speziellen Dörrautomaten
  • Wenn du Lebensmittel auf Vorrat einfrierst, verlieren sie beim Gefrieren und Auftauen Wasser und damit wertvolle Aromen und Nährstoffe. Dies verhindert ein Vakuumierer, mit dem du die Lebensmittel vorab luftdicht einschweißt.

Dies sind nur einige der vielen Küchengeräte für die moderne, gut ausgestattete Küche. Welche davon du auswählst, hängt natürlich von deinen eigenen Bedürfnissen und den Wünschen deiner Familie ab.

Beliebte Marken und Hersteller von Küchengeräten

Bei den Herstellern sind zahlreiche deutsche Traditionsmarken wie Bosch, Severin, AEG, Krups und Rommelsbacher zu finden sowie internationale Marken wie Philips (Niederlande), Samsung (Südkorea) und Kenwood (Großbritannien). Sie alle bieten eine breite Palette unterschiedlicher Küchengeräte an. Einige Hersteller sind für ihre hochwertigen Serien im attraktiven Vintage-Look bekannt – darunter die US-amerikanische Marke KitchenAid und die britische Marke Russell Hobbs.

Andere Hersteller konzentrieren sich auf bestimmte Produkte. Das israelische Unternehmen SodaStream bietet zum Beispiel Wassersprudler zur Aufbereitung köstlicher Erfrischungsgetränke, während die italienischen Kaffeespezialisten von De‘Longhi eine Fülle verschiedener Geräte zur Kaffeezubereitung für dich bereithalten.

Was sollte ich beim Kauf von elektrischen Küchengeräten beachten?

Überleg dir vor dem Kauf neuer Küchengeräte vor allem, wie häufig du sie einsetzen wirst. Lohnt sich eine Popcorn-Maschine für den Kindergeburtstag wirklich, wenn sie danach im Schrank verstaubt, oder reichen nicht doch Tüten mit Mikrowellen-Popcorn? Einige weitere Aspekte, die beim Kauf eine Rolle spielen:

  • Investiere in Qualität, denn damit sparst du auf Dauer. Hochwertige Küchengeräte sind langlebiger, leistungsfähiger und bieten meist lohnenswerte Extrafunktionen.
  • Prüfe beim Vergleich verschiedener Modelle stets die vorhandenen Funktionen. Der schönste Vintage-Look nützt dir nichts, wenn ein für dich sehr wichtiges Feature wie eine Kindersicherung oder ein Timer fehlt.
  • Mach dir Gedanken über den Standort. So manche Küchengeräte haben einen hohen Platzbedarf und passen nicht ohne Weiteres auf deine Anrichte. Vielleicht gibt es eine kleinere Ausführung oder ein platzsparendes Multifunktionsgerät.
  • Bist du gerne als Trendsetter vorne mit dabei, achte auf innovative Features. Viele Küchengeräte lassen sich heute zum Beispiel schon per App steuern.

Sieh in der Produktbeschreibung auch genau hin, ob wichtiges Zubehör im Lieferumfang enthalten ist oder möglicherweise nachgekauft werden muss. Dies relativiert so manches vermeintliche Schnäppchen.

Welche Vor- und Nachteile bieten Küchenmaschinen gegenüber einzelnen Geräten?

Küchenmaschinen sind multifunktionale Allrounder, die mehrere einzelne Küchengeräte ersetzen. Sie haben Vor- und Nachteile, über die du dir Gedanken machen solltest.

Vorteile:

  • Sparen gegenüber vielen einzelnen Küchengeräten viel Platz
  • Bringen oft Funktionen mit, die du nur selten brauchst und für die sich kein separates Gerät lohnt
  • meist mit zusätzlichen Aufsätzen erweiterbar

Nachteile:

  • Erledigen viele Dinge ganz gut, aber meistens nicht so gut wie spezialisierte Küchengeräte
  • Bei einem Defekt sind sämtliche Küchengeräte unbrauchbar

Wenn du nicht gerade täglich üppige Mahlzeiten kochst, lohnt sich die Küchenmaschine als Allrounder für alle Fälle. Zur Zubereitung deiner Lieblingsgerichte legst du dir dann noch ein bis zwei spezialisierte Küchengeräte mit maximaler Leistungsfähigkeit zu.

FAQ – weitere Fragen zu Küchengeräten

Was kann ich mit einem Fleischwolf machen?

Der Fleischwolf ist ein Küchenklassiker, der aktuell wiederentdeckt wird. Mit ihm bereitest du verschiedene Speisen von Grund auf selbst zu, die du sonst fertig verarbeitet im Supermarkt kaufst:

  • eigene Würste ohne künstliche Zusatzstoffe
  • Hackfleisch und Pattys für Hamburger
  • vegetarische Fleischersatzprodukte aus Tofu, Kichererbsen und anderen Rohstoffen

Mit einem speziellen Aufsatz nutzt du den Fleischwolf vor allem in der Vorweihnachtszeit zum Anfertigen von köstlichem Spritzgebäck. Du drehst den Plätzchenteig durch die Walze und durch kleine Formen, die dem Gebäck das typische Aussehen verleihen.

Für wen lohnt sich ein Teekocher?

Der Teekocher ist ein Geschenk für alle Teeliebhaber. Er ähnelt einem Wasserkocher, besitzt jedoch ein Sieb für lose Teeblätter und Früchteteemischungen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, eine bestimmte Ziehzeit und Temperatur einzustellen. Manche Teesorten wie grüner und weißer Tee verlieren nämlich einen Großteil ihrer Aromen, wenn du sie mit kochendem Wasser übergießt. Mit einem Teekocher wird jeder Tee zum Hochgenuss.

Welche platzsparenden Multifunktionsgeräte gibt es für kleine Küchen?

Nicht nur Küchenmaschinen sind echte Platzwunder. Lebst du alleine, ist ein großer Backofen meist nicht erforderlich. Viel praktischer sind platzsparende 3-in-1-Küchengeräte, die du als Backofen, Mikrowellenherd und Grill in einem nutzt.

Ein weiteres Multitalent ist der Kontaktgrill mit austauschbaren Platten. Er dient dir als Tischgrill, Waffeleisen und Sandwichmaker. Einige Modelle bringen sogar zusätzliche Platten mit, zum Beispiel für Zaubernüsse oder Mini-Donuts.

Was ist bei der Reinigung zu beachten?

Trenne Küchengeräte immer erst vom Stromnetz, ehe du sie reinigst! Prüfe sorgfältig, ob Einzelteile spülmaschinenfest sind oder von Hand gespült werden müssen. Im Zweifelsfall gönnst du ihnen die sanfte Reinigung im Spülbecken mit Bürste und Schwamm.

Dein REWE Newsletter
Angebote, Rezepte und Aktionen. Einfach in deinen Posteingang holen!

Es ist leider ein Fehler aufgetreten.

Versuch es später noch einmal.