Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
10 Artikel in

Alufolie

Filter
  • Alle Produkte
  • REWE Liefer- und Abholservice
  • Paketversand (alle Produkte)
  • Paketversand (REWE Produkte)

Alufolie zum Grillen, Garen und Aufbewahren von Lebensmitteln

Es gibt eine Reihe nützlicher Küchenhelfer, die in so gut wie jedem Haushalt vorrätig sind. Dazu gehören Verpackungsmittel, mit denen Lebensmittel hygienisch aufbewahrt und transportiert werden können. Neben Frischhaltefolie erfreut sich zu diesem Zweck Alufolie großer Beliebtheit. Die Bezeichnung Alufolie ist die Kurzform von Aluminiumfolie. Der Name beschreibt bereits, woraus die Folie besteht: aus Aluminium. Alufolie ist hitzebeständig und kann als Unterlage und Verpackung auf dem Grill und beim Garen Verwendung finden. Daneben ermöglicht sie ein weitgehend licht- und luftdichtes Verpacken von Speisen und Lebensmitteln, was bei deren Aufbewahrung im Kühlschrank und auf Reisen vorteilhaft ist.

Verwendungsmöglichkeiten von Aluminiumfolie

Alufolie ist in der Regel auf Rollen gewickelt, die zwischen 30 und 50 Zentimetern breit sind. Von der Rolle kannst du die Alufolie an den „Zähnen“ der Kartonverpackung in der gewünschten Länge abreißen. Es gibt zwar einige Einschränkungen, was die Verwendung von Aluminiumfolie angeht, generell ist sie allerdings ein echtes Multitalent.

  • Lagerung: Aluminiumfolie eignet sich ideal für die Aufbewahrung von vielen Lebensmitteln und Speisen und schützt bis zu einem gewissen Grad vor Luft, Licht und Fremdaromen. Das gilt nicht nur für die Lagerung bei Zimmertemperatur, unterwegs und im Kühlschrank, sondern sogar für die Nutzung in der Tiefkühltruhe.
  • Transport: Alufolie ist flüssigkeitsundurchlässig und verhindert, dass sich Gerüche in der Tasche ausbreiten, in der du belegte Brote und sonstige Snacks transportierst. Wichtig ist, dass du die Speisen sorgfältig einwickeln.
  • Kochen: Küchenfolie aus Aluminium hält hohen Temperaturen stand, das heißt, Du kannst Alufolie erhitzen und zum Kochen, Backen, Grillen und Braten verwenden. Sinnbildlich dafür steht die beliebte Ofenkartoffel, die eingewickelt in Alufolie im Ofen zubereitet und häufig noch in der Folie serviert wird. Aber auch Fisch und Fleisch können in Alufolie gebrutzelt und gegart werden, sogar über offenem Feuer. Ein Klassiker ist Forelle, die in Aluminiumfolie verpackt auf dem Grill zubereitet wird. Die Folie verhindert zuverlässig, dass das Grillgut verkohlt.

Du möchtest Alufolie statt Backpapier nutzen? Das ist grundsätzlich möglich, allerdings empfiehlt es sich, auf spezielle Aluminiumfolie mit Beschichtung zurückzugreifen, die verhindert, dass Gebäckstücke festkleben. Außerdem gibt es einige Einschränkungen dahingehend, für welche Lebensmittel sich Alufolie eignet. Das solltest du in jedem Fall beachten, nicht nur, wenn du versuchen möchtest, Alufolie als Backpapier zu nutzen.

Grundsätzlich sollte Silberpapier, wie die Folie auch genannt wird, nicht mit Nahrungsmitteln in Kontakt kommen, die viel Säure enthalten, basisch oder sehr salzhaltig sind. Hintergrund ist der, dass die Folie sich auflösen kann. Wenn du beispielsweise Laugenbrötchen aufbacken möchtest, verwendest du lieber herkömmliches Backpapier. Möchtest du Salzhering oder Zitrusfrüchte verpacken oder abdecken, ist Frischhaltefolie eine gute Wahl.

Übrigens: Dass Alufolie zwei Seiten hat, die unterschiedlich aussehen – eine matt, die andere glänzend –, hängt mit der Herstellung zusammen und hat bei herkömmlichen Alufolien so gut wie keine Auswirkungen auf ihre Funktionalität, mit anderen Worten: Welche Seite der Alufolie innen oder außen ist, spielt keine Rolle. Ausnahmen sind moderne, beschichtete Aluminiumfolien, deren zwei Seiten durchaus für bestimmte Zwecke tauglich sein können. Ist das der Fall, findest du entsprechende Hinweise auf der Verpackung.

Bei REWE kannst du Alufolie kaufen, die du im Backofen, auf dem Grill sowie zum Einpacken verwenden kannst, darunter Alufolie, die extra stark und somit reißfester ist. Benutzte Alufolie entsorgst du besser nicht im Restmüll, sondern in der gelben Tonne beziehungsweise mit dem Verpackungsmüll.