Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
6 Artikel in

Spiralschneider

Filter

Mit einem Spiralschneider appetitliche Gemüsenudeln herstellen

Sicher haben Sie beim Kochen schon einmal Gebrauch von einer Reibe gemacht. Damit können Sie Gurken, Karotten und anderes Gemüse zu kleinen Streifen, dünnen Scheiben oder Stückchen verarbeiten. Gleichmäßig geformte Gemüseschnitzel sehen appetitlich aus und eignen sich hervorragend als essbare Dekorationselemente auf dem Teller.

Mit einem Spiralschneider verfahren Sie ähnlich. Die Besonderheit des Utensils besteht jedoch darin, dass es Gemüse nicht in Scheiben schneidet, sondern Spiralen und lange Schnüre daraus schnitzt. Mit einem Spiralschneider erzeugen Sie leckere Gemüsenudeln, die Sie als Salatbeilage oder als Nudelersatz verzehren können. Deshalb wird das Küchengerät auch als Spaghetti Schäler bezeichnet. Wer nicht auf herkömmliche Pasta zurückgreifen möchte, hat die Möglichkeit, mithilfe eines Spiralschneiders Nudeln aus Gemüse wie Zucchini oder Möhren herzustellen. Die Gemüseschlangen können wie gewöhnliche Spaghetti in Salzwasser gekocht und anschließend mit einer köstlichen Pastasoße serviert werden.

Spiralschneider sind in verschiedenen Designs und Ausführungen erhältlich. Manche Modelle erinnern entfernt an traditionelle Bleistiftanspitzer. Sie schieben das Gemüse hinein und drehen es, bis am unteren Ende die gewünschten Spiralen entstehen. Die Klinge des Geräts schneidet das Gemüse rundherum ab, ohne die entstehende Kette abreißen zu lassen. In vielen Fällen sind die Schneiden von Spiralschneidern individuell einstellbar, so dass Sie frei entscheiden können, wie dick die Gemüsenudeln am Ende werden sollen. Mitunter eignen sich solche Gemüseschneider auch als Schäler.

Spiralschneider können elektrisch oder manuell betrieben werden. Die elektrische Variante erledigt die Arbeit von selbst, während Sie beim manuellen Schäler mit der Hand drehen müssen, bis das Gemüse vollständig zerkleinert ist. Als alternative Bezeichnung für den Küchenhelfer stoßen Sie womöglich auf den Namen „Julienne und Spiralschneider“. Ein Spiralschneider hobelt aus dem Gemüse ausschließlich Spiralen, mit einem Julienneschneider hingegen zerschneiden Sie es in gerade Streifen.

Mit dem Spiralschneider abwechslungsreiche Rezepte umsetzen

Mit einem Spiralschneider können Sie Zutaten für viele leckere Gerichte verarbeiten. Probieren Sie doch einmal Karotten- und Zucchininudeln mit Bolognese! Für zwei Portionen benötigen Sie folgende Zutaten, die Sie selbstverständlich bei REWE finden:

  • 2 mittlere Zucchini
  • 500 Gramm Hackfleisch
  • 500 Milliliter passierte Tomaten
  • 50 Milliliter Sahne
  • 2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Parmesankäse
  • Salz, Pfeffer, Kräuter und Gemüsebrühe

Schneiden Sie die Zucchini mit dem Gemüseschneider in lange Spiralen und kochen Sie die Gemüsenudeln für kurze Zeit in Salzwasser. Währenddessen braten Sie das Hackfleisch mit Zwiebeln, Paprika und Knoblauch an. Danach geben Sie die Tomaten und Sahne hinzu und schmecken alles mit Gewürzen ab. Möchten Sie das Rezept ohne Fleisch kochen, können Sie das Hackfleisch weglassen oder beispielsweise durch Tofu ersetzen. Anstelle von Sahne können auf Wunsch Soja- oder Haferdrinks verwendet werden.

Welches Gemüse eignet sich für Spiralschneider?

Klassischerweise werden Karotten und Zucchini mit dem Spiralschneider verarbeitet. Sie können aber auch Rote Bete, Brokkoli, Kohlrabi, Kürbis und andere Gemüsesorten verwenden. Wenn Gemüse mit breiterem Durchmesser nicht durch die Öffnung des Spiralschneiders passt, schneiden Sie es vorab einfach in schmalere Stücke. Darüber hinaus können Sie mit einem Spiralschneider Kartoffeln zerkleinern, um beispielsweise Reibekuchen zuzubereiten und sich die Arbeit zu erleichtern. Abgesehen davon peppen „Kartoffelspaghetti“ viele andere Gerichte auf originelle Weise auf. Darüber hinaus können Sie den Spiralschneider nutzen, um Obst zu Spiralen zu verarbeiten, sofern die Früchte nicht zu weich sind.