Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
25 Artikel in

Bürsten

Filter

Bürsten – Die Klassiker im Haushalt

Wie viele Bürsten haben Sie in Ihrem Haushalt? Der erste Gedanke gilt sicher der Haarbürste oder der Zahnbürste, doch es gibt wesentlich mehr, zum Beispiel:

  • Klobürste
  • Teppichbürste
  • Handbürste
  • Reinigungsbürste
  • Schuhbürste
  • Schrubber und viele weitere

Bürsten haben eine lange Tradition, die sich bis heute fortsetzt. Allein die Vielzahl der unterschiedlichen Bürsten in nahezu jedem Haushalt spricht für sich. Für jede Anwendung gibt es das passende Modell. Dabei unterscheiden sie sich nicht nur in Form und Farbe, sondern auch in Hinblick auf das Material. Seit vielen Jahren werden Holzbürsten beziehungsweise Naturbürsten aus echtem Tierhaar genutzt. Mit der industriellen Produktion stieg der Einsatz der Reinigungsbürste in den eigenen vier Wänden. Doch wie begann eigentlich der Siegeszug der Bürste hin zu einem unverzichtbaren Helfer im Haushalt?

Wie aus Pinseln Bürsten wurden

Pinsel und Bürsten sind sich sehr ähnlich. Die Bürste ist sozusagen die jüngere Schwester des Pinsels, denn die Tradition rund um Bürsten basiert auf der des Pinsels. Der Beruf des Bürstenmachers wurde erstmals um 1400 im Raum um Nürnberg erwähnt. Das Grundprinzip der Herstellung unterscheidet sich bis heute kaum, mit dem Unterschied, dass in den ganz frühen Versionen lediglich Pflanzenstängel in ein Holzstück gesteckt und mit einem Klebstoff fixiert wurden. Das Verfahren ist bis heute das gleiche, nur die Materialien änderten sich. Neben dem bis heute noch verbreiteten Einsatz von Tierhaaren etablierte sich mit der industriellen Herstellung von Bürsten die Verwendung von synthetischen Materialien für Bürstenkopf und Borsten. Ein Paradebeispiel dafür ist die Klobürste. Daneben werden viele Bürstenhalter aus Kunststoff hergestellt.

Warum brauchen wir Bürsten im Haushalt?

Bürsten werden primär zur Reinigung eingesetzt. Sei es der Besen, die WC Bürste, Handbürste oder der Schrubber – sie alle dienen dem Zweck der Oberflächenreinigung. Als kleine Hilfsmittel zogen sie nach und nach in immer mehr Haushalte ein und sind heute kaum mehr wegzudenken. Eine Toilette ohne WC-Bürstenset beziehungsweise WC-Bürstenhalter gibt es eigentlich nicht. Die Reinigungsbürste ist sozusagen eine Verlängerung des Arms, die uns hilft, unzugängliche Stellen zu putzen oder hartnäckige Verkrustungen zu lösen.

Bürsten für jeden Zweck

Mithilfe von Bürsten putzen wir nicht nur unseren Haushalt, sie dienen auch der Pflege von Kleidung oder der Körperreinigung. So finden sich besonders viele Bürsten in Küche und Badezimmer. Im Wohnzimmer, Kinderzimmer oder Schlafzimmer muss ebenfalls hin und wieder mal eine Bürste ran. Jeder, der ein Haustier besitzt, schwört auf die praktische Teppichbürste oder Kleiderbürste. Die dafür häufig verwendeten Gummiborsten entfernen jedes noch so störrische Tierhaar und lassen Teppich, Sofa, Mantel und alle anderen Textilien im Haushalt in neuem Glanz erstrahlen.

Der Vorteil von Bürsten ist die lange Haltbarkeit aufgrund ihrer soliden Herstellung und Verarbeitung. Gerade Naturbürsten und Holz Bürsten werden häufig an die nächste Generation vererbt. Bürsten sind kein Wegwerfprodukt. Sie sind einfach zu reinigen und halten Ihren Haushalt bei guter Pflege viele Jahre sauber und rein. Daher lohnt es sich, auf Qualität zu setzen und etwas mehr in eine gute Bürste zu investieren. Lediglich beim Einsatz der WC-Bürste ist aus hygienischen Gesichtspunkten ein regelmäßiger Austausch ratsam.