Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
22 Artikel in

Sardinen

Filter

Kleine Sardinen für den großen Effekt

Sardinen haben geschmacklich einiges zu bieten und sind sowohl in eingelegter als auch in frischer Form ein kulinarischer Genuss. In Portugal und Spanien werden die Speisefische überwiegend auf dem Grill zubereitet, während hierzulande eher die Ölsardinen aus den Sardinendosen bekannt sind. Charakteristisch für Sardinen ist ihr kräftig-würziger und salzig-herber Geschmack. Daher eignen sie sich hervorragend als Zutat auf Pizza und als Tapas.

Sardinen gehören zur Familie der Heringe und zählen zu den Wanderfischen, die in Schwärmen das Meer durchkreuzen. Sie werden als „Nomaden der Meere“ bezeichnet und sind sowohl im Nordostatlantik als auch im westlichen Mittelmeer bis hin zum Schwarzen Meer zu finden. Sardinen können bis zu 27 Zentimeter lang werden, erreichen diese Länge jedoch meistens nicht. Sie werden hauptsächlich mithilfe von Netzen gefangen. Die sogenannte „Lichtfischerei“ stellt eine besondere Fangmethode dar: In der Nacht lenken Fischer ihre kleinen, beleuchteten Boote auf das Meer hinaus. Die Sardinen fühlen sich von dem Licht angezogen, schwimmen an die Oberfläche und können so leicht mit Netzen eingefangen werden.

Sardinen und Sardellen werden häufig miteinander verwechselt, was nicht nur auf die Ähnlichkeit ihrer Namen, sondern auch ihrer Gestalt zurückzuführen ist. Daneben gibt es noch Anchovis, die für weiteres Verwechslungspotenzial sorgen. Folgende Übersicht bringt Licht ins Dunkel:

  • Sardellen: Sie zählen ebenfalls zu den Heringsfischen, sind jedoch kleiner und schmaler als Sardinen. Die dunklen Sardellenfilets werden meistens eingelegt und schmecken salzig-würzig. Auf Pizza kommen sie häufiger zum Einsatz.
  • Anchovis: Hierbei handelt es sich um Sardellen, die in Salzlake eingelegt werden, meistenteils über viele Monate. Dadurch entwickeln sie einen sehr intensiven Geschmack und sind bei Gourmets äußerst beliebt.
  • Sardinen: Sie sind größer und dicker als Sardellen. Außerdem werden bei Sardinen nicht nur die Filets in der Küche verwendet, wie es bei Sardellen der Fall ist. Stattdessen werden sie im Ganzen zubereitet und kommen in gegrillter oder eingelegter Form auf den Tisch.

Tipps für den kulinarischen Genuss von Sardinen

Sardinen verfügen über sehr feine Gräten, die problemlos mitgegessen werden können. Sie haben sich mittlerweile zu einer regelrechten Feinkost etabliert. Gourmets schätzen insbesondere die sogenannten Jahrgangssardinen. Hierbei handelt es sich um besonders fette Fische eines bestimmten Fangjahres. Da die kleinen Fische nicht jedes Jahr so gut genährt sind, gelten Jahrgangssardinen als Delikatesse. Sie werden von Hand geschuppt, ausgenommen, in Olivenöl und Meersalz eingelegt und anschließend verkauft. In Sternerestaurants werden sie lediglich mit Weißbrot auf blankem Teller gereicht.

Nun müssen es keine Jahrgangssardinen sein, um in den Genuss der kleinen Heringsfische zu kommen. Wenn Sie frische Sardinen grillen, offenbart sich Ihnen gleichfalls ein kleiner kulinarischer Kosmos. Sie können die Fische auf Grillspießen drapieren oder einfach so auf den Grillrost legen.

Dazu passen beispielsweise:

  • Salzkartoffeln
  • frische Salate (Tomatensalat, Kartoffel- und Nudelsalat)
  • Kräuter- oder Knoblauchbutter
  • Spinat
  • Paprika
  • Fenchel
  • Oliven
  • Blumenkohl

In Kombination mit Käse schmecken Sardinen übrigens ausgezeichnet. Probieren Sie doch einmal dieses Rezept für überbackene Sardine mit Manchego, das Sie im Handumdrehen zubereiten können.

Mit Ölsardinen aus der Dose können Sie ebenfalls allerhand Köstlichkeiten zubereiten. Sie passen beispielsweise hervorragend zu Pasta, die Sie in einfach nur in etwas Olivenöl zusammen mit Knoblauch und Chili schwenken sowie im Anschluss mit Salz und Pfeffer würzen. Außerdem schmecken Ölsardinen fantastisch zu Weiß- und Graubrot und können darüber hinaus vielerlei Salate aufpeppen.

Sardinen können Sie bei REWE kaufen – in Ihrem REWE Markt vor Ort und im REWE Onlineshop.