Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
Aufgrund des hohen Bestellaufkommens sind unsere Liefer- und Abholzeitfenster schnell ausgebucht sowie einige Artikel vorübergehend in der Bestellmenge eingeschränkt. Wir bitten um dein Verständnis.
13 Artikel in

Bambussprossen-Konserven

Filter
  • Produkte
    • Alle Produkte
    • REWE Liefer- und Abholservice
    • Paketversand (alle Produkte)
    • Paketversand (REWE Produkte)
  • Kategorien
  • Eigenschaften
  • Marken
    • Anbieter
      • Alle Produkte
      • REWE Liefer- und Abholservice
      • Paketversand (alle Produkte)
      • Paketversand (REWE Produkte)

      Mit Bambussprossen verleihst du Gerichten einen Hauch Exotik

      Kaum ein Gericht auf der Menükarte eines asiatischen Restaurants kommt ohne sie aus: Bambussprossen. Die feinen Triebe erinnern entfernt an Spargel und lassen sich auf vielfältige Weise kombinieren. Gedünstet oder gekocht dienen sie beispielsweise als Beilage zu Reisgerichten oder als Bestandteil von Salaten. In Vietnam kommen sie sogar in Schmorgerichten zum Einsatz, allerdings in getrockneter Form, was wegen des erforderlichen Einweichens und wiederholt gründlichen Abspülens einen hohen Arbeitsaufwand bedeutet.

      Bambussprossen (auch: Bambusschösslinge) gehören zu den Bambusgräsern und sind in den ostasiatischen Tropen beheimatet. Bambussprossen können eine Länge von 30 Zentimetern erreichen, essbar ist jedoch lediglich der Sprossenansatz. Er ist von hellgelber Farbe und muss sorgfältig präpariert, von Blättern befreit und geschnitten werden, um küchenfertig zu sein. Bambussprossen müssen vor dem Verzehr gegart werden. Allerdings nutzen wir hierzulande ohnehin meistens vorgegarte Bambussprossen aus dem Glas, deren Zubereitung kinderleicht ist. Sie können bedenkenlos sofort verarbeitet oder verzehrt werden. Meistens sind sie schon mundgerecht zugeschnitten.

      Übrigens: Bambus ist nicht nur ein kulinarisches Highlight für Pandas, die den ganzen Tag über Bambus essen. Er dient auch als Material für die Herstellung robuster Möbel und praktischer Küchenhelfer wie dem Bambusdämpfer, in dem Reis und Teigtaschen in Dampf gegart werden.

      Bambussprossen und ihre Zubereitung – Tipps und Ideen

      Bambussprossen haben keinen sehr dominanten Eigengeschmack. Sie schmecken relativ neutral und sind dennoch Bestandteil vieler traditioneller chinesischer und japanischer Gerichte, wie Chop Suey und Sukiyaki. Bambussprossen kommen häufig zum Einsatz in:

      • Suppen: In vielen asiatischen Vorsuppen sind Bambussprossen Pflichtbestandteil.
      • Salaten: Bambussprossen sorgen im Salat für die nötige Portion Knackigkeit und mehr Pep. Süß-sauer eingelegt steuern sie sogar noch eine aromatische Note bei.
      • Wokgerichten: Ein Curry mit Bambussprossen schmeckt gleich viel runder und überhaupt verleihen Bambussprossen asiatischen Rezepten den letzten Schliff.

      Aufgrund ihres dezenten Geschmacks passen Bambussprossen generell zu:

      • Gemüse
      • Fisch
      • Geflügel
      • Garnelen

      Bambussprossen aus der Dose oder dem Glas musst due nur kurz abtropfen lassen und kannst sie anschließend direkt in den Topf, Wok oder die Pfanne geben. Die Bambussprossen müssen nicht kochen, sondern lediglich nachgaren und Temperatur annehmen. Idealerweise gibst du den abgetropften Inhalt dem Gericht erst zum Schluss dazu, denn es ist empfehlenswert, sie bissfest zu servieren.

      Wenn du noch ein leckeres Bambussprossen Rezept suchst, findest du in der REWE Rezeptwelt einige interessante Vorschläge, zum Beispiel:

      Du möchtest dich an einem authentischen Thai Curry versuchen? Kein Problem! Für ein Curry für vier Personen benötigst du neben einem Glas mit Bambussprossen die folgenden Zutaten:

      • 500 Gramm Hähnchenbrustfilet
      • Gemüse: 1 Zucchini, 3 Karotten, 1 Bund Lauchzwiebeln, Champignons (200 Gramm aus dem Glas)
      • 200 Gramm Basmatireis
      • 250 Milliliter Kokosmilch
      • 2 Esslöffel Palmzucker
      • 2 Esslöffel Grüne Curry-Paste
      • Sojasoße, Kokosöl

      Zunächst brätst du die Curry-Paste in Öl in der Pfanne an, bevor du Kokosmilch und 150 Milliliter Wasser hinzugibst und aufkochen lässt. Anschließend kommt das Geflügel, das du zuvor in kleine Würfel schneidest, in die Pfanne. Ist das Fleisch durchgebraten, kommt das geschnittene Gemüse hinzu, darunter die Bambussprossen. Abschließend schmeckst du das Gericht mit Palmzucker und Sojasoße ab. Den Reis kochst du separat entsprechend den Hinweisen auf der Verpackung und servierst ihn als Beilage.

      Im REWE Onlineshop kannst du Bambussprossen kaufen. Wir bieten dir eine Auswahl an Bambussprossen aus dem Glas sowie alle weiteren Zutaten, die du für exotische Speisen jeder Art benötigst.