Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
9 Artikel in

Mandarinen

Filter

Mandarinen – süße Zitrusfrüchte zum Backen und Naschen

Mandarinen, Clementinen, Satsumas – sie alle gehören, wie Lebkuchen, Nüsse und Gänsebraten, zu Weihnachten einfach dazu. Aber was genau unterscheidet die Zitrusfrüchte eigentlich voneinander? Zunächst einmal gibt es Abweichungen im Erscheinungsbild. Mandarinen sind dunkler und haben kräftig-oranges Fruchtfleisch. Clementinen, eine Kreuzung zwischen Mandarine und Pomeranze, haben eine hellere und etwas dickere Schale. Sie sind dadurch druck- und kältebeständiger. Außerdem sind Clementinen in acht bis zwölf Segmente (Fruchtspalten) unterteilt und schmecken süßlich. Mandarinen haben etwa zehn Segmente und einen süßen bis feinsäuerlichen Geschmack. Clementinen sind eine kernlose Mandarinensorte, was ein Grund für ihre große Popularität ist.

Die Mandarine ist deutlich älter. Sie wird schon seit tausenden Jahren kultiviert und stammt aus Asien, vermutlich aus Indien oder China. Erst im frühen 19. Jahrhundert wurden die schmackhaften Zitrusfrüchte in Europa eingeführt. Satsumas sind wohl etwas weniger bekannt. Dabei handelt es sich schlicht um frühreife Mandarinen ohne Kerne und mit einem süßen Geschmack. Ihr Name entspricht ihrer Herkunft: Sie kommen ursprünglich aus der Provinz Satsuma auf der japanischen Insel Kinschu. Wie Mandarinen und Clementinen sind sie hierzulande in den Wintermonaten im Handel erhältlich.

Mandarinen aus der Dose – die zeitlose Alternative

Frische Mandarinen gibt es in der Regel zwischen Oktober und Januar zu kaufen. Wenn Sie außerhalb der Saison Mandarinen benötigen, zum Beispiel zum Backen, sind Mandarinen aus der Dose eine gute Alternative. Ein Vorteil ist, dass sich in der Dose verzehrfertige Mandarinenstückchen befinden, lästiges Schälen können Sie sich also sparen. Die Haut wird vor der Abfüllung in Dosen nicht etwa per Hand oder mit einer Maschine entfernt, sondern in einem Bad mit stark verdünnter Salzsäure. In einer Natronlauge werden die Mandarinen anschließend von den Häuten zwischen den Fruchtspalten befreit und zuletzt kommen die Stückchen mit einer Zuckerlösung in die Dose.

Zubereitung von Mandarinen

Wenn Sie an Rezepte mit Mandarinen denken, kommen Ihnen sicherlich zuerst Backwaren in den Sinn. Tatsächlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um Mandarinen in süßen Backkreationen zu verarbeiten. Varianten von Mandarinenkuchen und -torten sind zum Beispiel:

  • Mandarinen Käsekuchen
  • Mandarinen Muffins
  • Mandarinen Schmandkuchen

Grundsätzlich können Sie beinahe jedes Backrezept mit Mandarinen ergänzen und dem Backwerk somit eine fruchtige Note verleihen. Oder probieren Sie doch mal Mandarinen als Beigabe im Salat aus! Egal, ob in ganzen Stückchen oder gepresst als Bestandteil vom Dressing – Mandarinen geben Ihrem Salat den besonderen Zitruskick. Außerdem eignen sich Mandarinen sehr gut für frisch gepresste Fruchtsäfte und Smoothies. Die weißen Fäden, die nach dem Schälen am Fruchtfleisch zurückbleiben, können ohne Bedenken gegessen werden, sie schmecken nur etwas bitter.

Bei REWE finden Sie während der Saison frische Mandarinen in der Obstabteilung sowie – das ganze Jahr über – Mandarinen in der Dose, die Sie für die Zubereitung leckerer Torten, Desserts, Smoothies und all Ihrer Lieblingsrezepte verwenden können.

Zum Schluss hier noch ein paar interessante Rezeptvorschläge mit den herrlich-aromatischen Zitrusfrüchten aus unserer REWE Rezeptwelt:

Eine tolle Snackidee für sommerliche Partys sind daneben Fruchtspieße mit Mandarinen und anderen Obstsorten. Sie schneiden die Früchte, beispielsweise Mangos, Ananas und Kiwis, in mundgerechte Stückchen und stecken sie zusammen mit den Mandarinenspalten auf Spieße, die Sie Ihren Gästen reichen.