Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
48 Artikel in

Sauerkraut

Filter
  • Kategorien
  • Eigenschaften
  • Marken

    Sauerkraut – zünftig, lecker und vielseitig

    Wer an die urige deutsche Küche denkt, dem kommt unter anderem Sauerkraut in den Sinn. Ein Klassiker ist Eisbein mit Sauerkraut, aber auch als Beilage zu Kartoffelklößen und Braten sowie als Bestandteil in Gulaschgerichten findet das Kraut Verwendung. Bei Sauerkraut handelt es sich um Weiß- oder Spitzkohl, der durch Milchsäuregärung konserviert wird. Es ist in vielen regionalen und traditionellen Gerichten enthalten und sein Name ist Programm: Es überzeugt mit seinem leicht säuerlichen, frischen Geschmack, der insbesondere deftige Speisen hervorragend ergänzt. Wer Sauerkraut bisher nur als Beilage kannte, wird überrascht sein, auf wie viele Weisen es zubereitet werden kann, beispielsweise als:

    • Sauerkrautauflauf
    • Sauerkrauteintopf
    • Sauerkrautsaft
    • Sauerkrautsalat
    • Sauerkrautsuppe

    Sauerkraut – Tipps für die Zubereitung

    Wenn Sie Sauerkraut selbst herstellen möchten, können Sie sich an folgendem Sauerkraut Rezept orientieren. Alle Zutaten, die Sie benötigen, finden Sie selbstverständlich bei REWE.

    Grundlage eines Sauerkrauts ist ein frischer Weiß- oder Spitzkohl, den Sie von welken Außenblättern und seinem Strunk befreien und anschließend in feine Streifen schneiden. In einem Behältnis vermengen Sie die Kohlraspel mit Salz. Die erforderliche Salzmenge hängt vom Gewicht des Kohls ab: Ein gestrichener Teelöffel Salz kommt auf ein Kilogramm Kohl. Nach einer Stunde Ziehzeit hat das Salz einiges an Flüssigkeit aus dem Kohl herausgezogen. Wenn er nicht mehr knackt und weich genug ist, pressen Sie so viel Flüssigkeit aus ihm heraus, bis er damit vollständig bedeckt ist. Hierfür können Sie alles zur Hilfe nehmen, was dienlich erscheint: Hände, Kartoffelstampfer, kleine Teller oder Deckel. Der ausgepresste Kohl zieht nun in seiner eigenen Flüssigkeit für vier bis sechs Wochen an einem kalten Ort.

    Um das Sauerkraut zu würzen, eignen sich neben Salz und Pfeffer folgende Gewürze besonders gut:

    • Kümmel
    • Lorbeer
    • Majoran
    • Wacholder
    • Nelken
    • Fenchel
    • Bohnenkraut
    • Estragon

    Mit einer Prise Zucker runden Sie das Aroma vollends ab. Die Art des Würzens ist regional verschieden. Nach thüringischer Tradition wird Bier hinzugegeben und in Hessen bringt Apfelwein Aroma ans Sauerkraut. Wenn das Sauerkraut wie bei Oma schmecken soll, müssen Sie in Erfahrung bringen, welche Gewürze sie verwendet hat.

    Einfacher ist es, auf Sauerkraut zurückzugreifen, das in Dosen und Gläsern bei REWE erhältlich ist. Viele Ausführungen sind schon fertig gewürzt und Sie müssen das Sauerkraut nicht kochen, sondern lediglich aufwärmen. Um den Geschmack noch stärker hervorzuheben, können Sie etwas Sauerkrautsaft hinzugeben.

    Tolle Kombinationsmöglichkeiten mit Sauerkraut

    Sauerkraut wird häufig mit deftigen Speisen kombiniert und dient eher als Beilage. Es kann jedoch durchaus den wesentlichen Bestandteil einer Mahlzeit ausmachen, wie folgende Rezepte aus unserer REWE Rezeptwelt verdeutlichen:

    Auch zu Burgern passt Sauerkraut wunderbar. Falls Sie noch einen Sauerkrauttopf auf Lager haben und nicht so recht wissen, was Sie damit anstellen sollen, finden Sie vielleicht eine Inspiration in folgenden Zutaten, die gut zu Sauerkraut passen und die individuell miteinander kombiniert leckere Gerichte ergeben:

    • Kartoffelbrei beziehungsweise Kartoffelpüree
    • Kartoffelpuffer
    • Nudeln
    • Kasseler
    • Blutwurst
    • Bratwürstchen
    • Leber