Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
15 Artikel in

Kurkuma

Filter

Kurkuma – Gewürz für exotische Gerichte

Wer gerne indisch, zum Beispiel Curry, isst, kennt das Gewürz Kurkuma sicherlich, das auch als Gelbwurz bezeichnet wird. Es verleiht Gerichten eine ockergelbe bis orangene Farbe und ist Pflichtbestandteil eines jeden Currypulvers. Kurkuma werden allerhand heilsame Wirkungen nachgesagt, die insbesondere auf den Inhaltsstoff Kurkumin zurückzuführen sind, der sogar in Medikamenten Verwendung findet.

Der exotische Geschmack bringt eine besondere Note an viele Gerichte. Pfannkuchen, gebratenes Gemüse und Pastateig, aber auch Getränke wie Smoothies und Lassis lassen sich mit Kurkuma veredeln und erhalten ein leicht bitteres, erdiges sowie würziges Aroma. Die Anwendungsbereiche von Kurkuma sind vielfältig.

Wissenswertes zu Kurkuma

Die Kurkuma Pflanze hat ihren Ursprung in Indien und genießt dort bereits seit über 5.000 Jahren einen Ruf als wirksame Heilpflanze. Sie gehört zur Familie der Ingwergewächse und ist demzufolge mit Ingwer und Kardamom verwandt. Von besonderer Bedeutung ist das Rhizom (Wurzelknolle), das frisch und getrocknet als Kurkuma Gewürz dient und zur Färbung von Lebensmitteln genutzt werden kann. Letzteres ist auf den natürlichen Farbstoff Kurkumin zurückzuführen, der als Zusatzstoff E 100 Lebensmitteln wie Senf, Margarine und Wurst eine intensivere Färbung verleiht. Dass der Stoff noch mehr kann, haben Wissenschaftler anhand von Versuchsreihen längst herausgefunden. Kurkuma werden vielerlei Wirkungen nachgesagt, beispielsweise soll es den Stoffwechsel anregen, weshalb Kurkuma als hilfreich beim Abnehmen gilt.

Wie viel Kurkuma am Tag ist gesund?

Da Kurkuma positive Effekte zugesprochen werden, liegt der Gedanke nahe, dem Körper das Gewürz regelmäßig und in großzügigen Mengen zuzuführen, um davon zu profitieren. Die richtige Dosierung von Kurkuma ist abhängig von der Darreichungsform. Von einer Kurkuma Anwendung zu gesundheitlichen Zwecken mit herkömmlichen Gewürzmischungen, die den Stoff enthalten, ist abzuraten. Der Anteil an Kurkuma beziehungsweise Kurkumin ist zu gering, als dass eine nennenswerte Wirkung eintreten könnte.

Frische Kurkumawurzeln enthalten ein Höchstmaß an ätherischen Ölen. Erwachsenen wird der Verzehr von 1,5 bis 3 Gramm gehackter Wurzeln pro Tag empfohlen. Die Wurzelstückchen können zum Kochen verwendet, eingelegt oder über Salat gestreut werden. Am bekanntesten ist Kurkuma als getrocknetes Pulver, das über eine immer noch nennenswerte Menge an Inhaltsstoffen verfügt. Kurkuma ist darüber hinaus als Extrakt erhältlich – hierbei handelt es sich um reines Kurkumin. Die empfohlene Tagesdosis für einen Erwachsenen liegt bei 1,2 bis 1,8 Gramm des Extrakts.

Ratsam ist, die Tagedosis nicht mit einem Mal zu sich zu nehmen. Es empfiehlt sich eher, die Einnahme über den Tag zu verteilen, da Kurkumin schnell vom Körper abgebaut wird. In Verbindung mit Fett und schwarzem Pfeffer wird der Wirkstoff noch besser vom Körper aufgenommen. Eine Prise Pfeffer und ein Esslöffel Öl sind schon völlig ausreichend. Kurkuma ist übrigens in Kapselform erhältlich und in der Gestalt besonders einfach zu dosieren. Sie sollten selbstverständlich immer auf hohe Qualität achten, egal, in welcher Form Sie Kurkuma kaufen.

Leckere Kurkuma Rezepte für zu Hause

Kurkuma lässt sich hervorragend mit vielen Nahrungsmitteln kombinieren. Der exotische Geschmack kommt zum Beispiel in Reisgerichten, Suppen, Hähnchen- und Gemüsepfannen wunderbar zur Geltung. Hier ein paar Ideen zum Ausprobieren aus unserer REWE Rezeptwelt:

Zudem kann Kurkuma für Dips und Dressings verwendet werden. Griechischer Joghurt mit Minze und Zitrone erhält durch das Gewürz besonderen Pfiff und schmeckt mit Öl und Apfelessig vermengt über Salat oder als Soße für Gemüsesticks sehr gut. Oder wie wäre es mit einem erfrischenden Smoothie mit Kurkuma? Für einen Frucht-Avocado-Smoothie mit Kurkuma für vier Personen benötigen Sie lediglich folgende Zutaten:

  • 600 Milliliter Orangensaft
  • 4 Möhren
  • 2 Avocados
  • 200 Gramm Blaubeeren
  • 4 gefrorene Bananen
  • Je 2 Teelöffel Leinsamen und Chiasamen
  • 1 Teelöffel Kurkuma (gemahlen)
  • 4 Prisen Pfeffer

Geben Sie einfach alle Zutaten in einen Smoothie-Mixer und pürieren Sie alles zu einer homogenen Masse! Ist der Orangensaft frisch gepresst, schmeckt das vitaminreiche Getränk gleich noch besser. Natürlich können Sie Ihre eigenen Smoothie-Rezepte ebenfalls mit Kurkuma verfeinern. Mit der Dosierung sollten Sie in jedem Fall vorsichtig sein, denn der Geschmack von Kurkuma fällt relativ dominant aus und kann andere Zutaten schnell überlagern. Wie immer beim Umgang mit Gewürzen gilt: lieber nachwürzen als überwürzen.

Kurkuma in flüssiger Form – delikate Getränke

Die ayurvedische „Goldene Milch“ beziehungsweise „Kurkuma Latte“ etabliert sich allmählich zu einem neuen Trendgetränk, das in der Küche der Yogis bereits lange bekannt ist. Grundlage für die Zubereitung ist eine Kurkuma Paste. Sie wird mithilfe von hochwertigen Ölen, Ingwer und Süßungsmitteln wie Honig derart hergestellt, dass das enthaltene Kurkumin schnell vom Körper aufgenommen werden kann. Ein Rezeptbeispiel für Kurkuma Paste ist folgendes:

  • 120 Milliliter Wasser
  • 1 Esslöffel Kurkumapulver
  • 1 Teelöffel natives Kokosöl
  • 1 Esslöffel Agavendicksaft/Honig/ein Süßungsmittel nach Wahl
  • 1 kleines Stück geriebenen Ingwer

Wasser und Kurkumapulver werden in einem kleinen Topf zusammen mit geriebenem Ingwer kurz aufgekocht, so dass eine cremige Konsistenz entsteht. Kokosöl und Agavendicksaft kommen erst hinzu, wenn die Paste abgekühlt ist.

Um nun die „Goldene Milch“ herzustellen, werden 350 Milliliter Milch in einem Topf erhitzt. Hierfür eignen sich:

  • Kokosmilch
  • Nussmilch
  • Hafermilch
  • Dinkelmilch
  • Mandelmilch
  • Cashewmilch

Geben Sie die Paste in die heiße Flüssigkeit, rühren Sie sie gut um und fügen Sie eine Prise Zimt und Pfeffer hinzu! Die Flüssigkeit sollte zwei bis drei Minuten lang köcheln und dabei stetig umgerührt werden – fertig ist das Getränk mit Kurkuma!

Wer die Herstellung als zu aufwendig empfindet, kann sich aus Kurkuma Tee zubereiten. Hierfür gießen Sie Kurkumapulver oder eine gehackte Kurkumawurzel mit heißem Wasser auf und verfeinern das Getränk mit Ingwer und Pfeffer. Optional können Sie Sojamilch, Honig oder Stevia hinzugeben.

Bei REWE können Sie Kurkuma als Gewürz in gemahlener Form kaufen und damit im Handumdrehen Ihre Lieblingsgerichte aufpeppen oder ganz neue Rezepte ausprobieren. Alle weiteren Zutaten, die Sie für eigene Kreationen benötigen, finden Sie in unserem Onlineshop selbstverständlich ebenfalls.