Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
1 Artikel in

Kartoffelpuffer

Filter

Kartoffelpuffer auf vielfältige Weise genießen

Kartoffelpuffer sind ein Klassiker der deutschen Küche und unter vielen Namen bekannt. Alternative Bezeichnungen, die je nach Region geläufig sind, lauten zum Beispiel Reiberdatschi, Reibekuchen, Krebbelche und Kartoffelplätzchen. Bei der Zubereitung werden, immer abhängig vom jeweiligen Rezept, geriebene Kartoffeln mit Mehl, Zwiebeln, Eiern und Gewürzen in einer Pfanne ausgebacken. Mit Zucker oder Apfelmus schmecken die goldbraunen Kartoffelpuffer ganz besonders gut, aber es gibt zahlreiche weitere Möglichkeiten, um Puffer zu kredenzen. So können Reibekuchen als Beilage für deftige Gerichte dienen oder die alleinige Hauptmahlzeit darstellen.

Welche Kartoffel eignet sich am besten für Puffer?

Omas Kartoffelpuffer Rezept ist natürlich unschlagbar. Das soll aber nicht heißen, dass man sich die gebratenen Köstlichkeiten nicht auch schmecken lassen kann, wenn man ein eigenes Rezept verwendet oder fertige Puffer kauft. Für Kartoffelgerichte verwenden Sie am besten mehlige Kartoffeln mit einem hohen Stärkeanteil. Beim Ausbacken sollten Sie nicht mit Fett sparen und reichlich Butterschmalz oder Öl verwenden. In eine normal große Pfanne passen drei bis vier Puffer, die von jeder Seite circa fünf Minuten gebraten werden. Sobald sie am Rand braun werden, können Sie die Reibekuchen umdrehen. Kartoffelpuffer aus dem Backofen sind ebenfalls eine schmackhafte Angelegenheit. Hierfür lassen Sie die Puffer ungefähr 30 Minuten im heißen Ofen backen. Damit sie von beiden Seiten schön kross werden, wenden Sie die Kartoffelpuffer nach der Hälfte der Zeit.

Himmlische Kartoffelpuffer wie bei Oma

Das Grundrezept für Kartoffelpuffer besteht aus Kartoffeln, Zwiebeln, Eiern, Salz und Öl. Es ist aber auch möglich, Kartoffelpuffer ohne Ei herzustellen, falls gerade keines zur Hand ist. Daneben können Sie frei entscheiden, wie Sie die Puffer würzen möchten. Köstliche Ergebnisse liefert zum Beispiel ein Kartoffelteig mit Rosmarin, Salz und etwas Pfeffer.

Wenn Sie ein Reibekuchen Rezept für Kartoffelpuffer im Thermomix zubereiten, können Sie

sich ein wenig Arbeit ersparen. Im Mixtopf ist der Kartoffelpufferteig innerhalb kürzester Zeit angerührt. Alle Zutaten werden gemeinsam in das Behältnis gegeben und zu einem gleichmäßigen Teig verknetet. Anschließend können Sie sofort mit dem Braten oder Backen beginnen. Auf diese Weise ist es kinderleicht, Kartoffelpuffer selber zu machen.

Haben Sie schon einmal Kartoffelpuffer aus Kloßteig gezaubert? Dazu brauchen Sie lediglich eine Packung Fertigteig für Kartoffelklöße, Eier und etwas Milch. Alles gut vermengen und schon ist der Teig fertig! Die weitere Verarbeitung entspricht der Zubereitung von herkömmlichen Kartoffelpuffern aus geriebenen Kartoffeln.

Kartoffelpuffer – was isst man dazu?

Ob Kartoffelpuffer mit Lachs, anderen herzhaften Beilagen oder in süßer Ausführung – Ihrer Kreativität bei der Verfeinerung der Kartoffelspezialität sind kaum Grenzen gesetzt. Hervorragend zu Kartoffelpuffern passen beispielsweise:

  • Zimt und Zucker
  • Crème fraîche
  • Apfel-Matjes-Salat
  • Rahmspinat
  • Geschnetzeltes mit Sahnesoße
  • Bohnen

Weitere Kombinationsmöglichkeiten und tolle Rezeptvorschläge für Kartoffelpuffer, die Sie unbedingt einmal ausprobieren sollten, erwarten Sie in der REWE Rezeptwelt. Dazu zählen beispielsweise:

Alle benötigten Zutaten für die Zubereitung köstlicher Rezepte und Fertigmischungen für Kartoffelpuffer zur schnellen Zubereitung finden Sie im REWE Onlineshop.