Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
10 Artikel in

Sushireis

Filter

Perfektes Sushi zubereiten mit dem richtigen Sushi-Reis

Sushi ist längst keine ungewöhnliche Speise mehr, sondern hat sich hierzulande zu einer weit verbreiteten und ausgesprochen beliebten Spezialität gemausert. Charakteristisch für die mundgerechten, kalten Häppchen sind einerseits rohe oder geräucherte Varianten mit Fisch, Seetang, Gemüse und Tofu und andererseits der verwendete Klebreis, der als Sushi-Reis verkauft wird und die Grundlage dieser Speise bildet. Der originale Sushi-Reis heißt Koshihikari und ist ein japanischer Rundkornreis mit einem relativ flachen Korn, der einen hohen Stärkegehalt hat. Beim Kochen sorgt dieser Stärkegehalt dafür, dass die Reiskörner aneinander haften bleiben, statt – wie üblicherweise erwünscht – locker fallen. Deswegen ist Koshihikari der am besten für Sushi geeignete Reis. Mit Basmati Reis oder Jasminreis werden Sie, so schmackhaft diese Sorten auch sein mögen, bei der Zubereitung von Sushi Schwierigkeiten haben. Wollen Sie Sushi-Reis kaufen, werden Sie selbstverständlich im REWE Onlineshop fündig.

Die Zubereitung von Sushi ist eine hohe Kunst und erfordert passendes Werkzeug, beispielsweise Rollmatten. Für die ersten Versuche sind Sushi Sets empfehlenswert, die bereits alle erforderlichen Utensilien enthalten. Mit ein wenig Übung ist es zu Hause möglich, fantastisches Sushi zuzubereiten. Wenn Sie Sushi selber machen wollen, sollten Sie einen Reis verwenden, der für diesen Zweck geeignet ist, und ihn korrekt verarbeiten.

Sushi-Reis richtig zubereiten

Sushi-Reis selber zu machen ist nicht schwer, sofern Sie ein paar Grundregeln beachten. Wir verraten Ihnen, wie Sie Sushi Reis kochen, ohne dass etwas schiefgeht.

  • Im ersten Schritt spülen Sie den Reis mit kaltem Wasser ab, um die Maisstärke zu entfernen, mit der die Körner behandelt sind, damit sie nicht in der Packung zusammenkleben.
  • Nun können Sie den Sushi-Reis zubereiten. Dazu nehmen Sie die doppelte Menge Wasser, also für 200 Gramm Reis 400 Milliliter Wasser, salzen es und kochen es auf. Ins kochende Wasser geben Sie dann den gewaschenen Reis.
  • Lassen Sie den Reis kurz aufkochen und bei niedriger Temperaturzufuhr für 20 Minuten quellen. Damit der Dampf nicht verloren geht und der Reis austrocknet, legen Sie während der Quellzeit einen Deckel auf den Topf.

Der gekochte Sushi-Reis muss abkühlen, bevor er weiterverarbeitet wird. Für den charakteristischen Geschmack müssen Sie Sushi-Reis würzen, indem Sie ihm Reisessig, Salz und Zucker untermengen. Übrigens: Wenn Sie im Besitz eines solchen Gerätes sind, können Sie Ihren Sushi-Reis im Thermomix zubereiten. Sushi-Reis Rezepte gibt es für alle Zubereitungsformen, egal ob im Reiskocher, im Topf oder im Thermomix.

Wie viel Sushi-Reis braucht man?

Möchten Sie Sushi selber machen, sollten Sie pro Person etwa 100 bis 150 Gramm Sushi-Reis einkalkulieren. Bei vier Personen kommen Sie wahrscheinlich mit einer 500-Gramm-Packung Reis aus. Eine Rolle spielen natürlich ebenso die Essgewohnheiten derjenigen, die mitessen. Im Zweifelsfall kochen Sie lieber etwas mehr Reis, so dass am Ende jeder satt wird.

Sushi wird auf Algenblättern, die auch als Noriblätter bekannt sind, ausgestrichen, bevor die Sushi-Rolle mithilfe der Matte gerollt wird. Wie viel Sushi gehört aber auf das Algenblatt? Die Menge variiert je nach Größe des Noriblatts, wichtig ist jedoch, dass die Reisschicht maximal einen Zentimeter dick ist. Lassen Sie auf dem Blatt oben einen Fingerbreit Platz, damit Sie die Rolle später problemlos schließen können.