Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
24 Artikel in

Remoulade

Filter
  • Kategorien
  • Eigenschaften
  • Marken

    Remoulade – die feine „Schwester“ der Mayonnaise

    Ob zu rauchigem Grillfleisch, knusprigen Bratkartoffeln, auf einem herzhaften Burger oder in Kombination mit einem knackigen Salat – Remoulade wertet viele Speisen auf, fügt die einzelnen Geschmacksnuancen auf wunderbare Art zusammen und steuert tolle Aromen bei. Kaum ist Remoulade im Spiel, wird jedes langweilige Käsebrot zu einem echten Hit. Der Begriff Remoulade (manchmal fälschlicherweise „Remulade“geschrieben) ist die Kurzform für die französische Bezeichnung sauce rémoulade. Woraus sich rémoulade ableitet, ist nicht zweifelsfrei geklärt. Es geht entweder auf rémola, den „Schwarzrettich“, zurück oder basiert auf dem lateinischen molere, was so viel wie „mahlen“ bedeutet.

    Woraus Remoulade besteht, ist zum Glück deutlich klarer. Bei Remoulade handelt es sich um eine verfeinerte Mayonnaise, deren Herstellung Öl, Weinessig beziehungsweise Zitronensaft, Eigelb und Senf zugrunde liegen. Pikante Zutaten wie Gewürzgurken, Kapern oder fein gehackte Sardellenfilets und Küchenkräuter, zum Beispiel Petersilie, Schnittlauch, Kerbel und Estragon, steuern zusätzliche Aromen bei. Welche Remoulade am besten schmeckt, lässt sich nicht pauschal beantworten. Eines ist zumindest sicher: Frische, selbst zubereitete Remoulade ist ein wahrer Genuss. Zwar können Sie natürlich jederzeit auf schmackhafte Fertigprodukte zugreifen, es ist jedoch nicht schwer, Remoulade selbst zu machen, wenn Sie alle erforderlichen Zutaten zu Hause haben. Ob Sie sie per Hand anrühren, einen Mixer verwenden oder die Remoulade im Thermomix zubereiten, ist vollkommen Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass Sie die Remoulade nach der Zubereitung schnell verzehren.

    Interessante Rezepte mit Remoulade

    Remouladensauce ist nicht nur schnell zubereitet, sie lässt sich auch wunderbar zu vielen Speisen kombinieren, beispielsweise:

    • Fisch (vor allem paniert) und Krustentieren
    • Roastbeef
    • Sülze
    • Tafelspitz
    • Braten
    • Gemüse wie Kartoffeln (Bratkartoffeln), Karotten, Blumenkohl
    • Brot und Sandwiches
    • Salaten wie Kartoffelsalat und Nudelsalat

    Falls Ihnen Zeit und Lust fehlen, Remoulade selbst zu machen, können Sie aus einer Fertigzubereitung im Handumdrehen eine schmackhafte Remouladensoße zaubern. Dazu verwenden Sie Mayonnaise oder Remoulade aus dem Glas, rühren gehackte, frische oder tiefgekühlte Kräuter unter und geben nach Bedarf noch etwas Salz und Pfeffer dazu. Haben Sie zufällig ein geöffnetes Glas Gewürzgurken im Kühlschrank? Dann können Sie mit einem Schuss Gurkenwasser für noch mehr Pep sorgen. Falls Sie eine Alternative suchen, ersetzen Sie einen Teil des verwendeten Öls mit Naturjoghurt, der der Remoulade zusätzlich einen frischen Geschmack verleiht.

    Wenn Sie nach weiteren Ideen suchen, um Remoulade in ein Rezept einzubinden, probieren Sie doch einmal folgende Vorschläge aus unserer REWE Rezeptwelt:

    Eine der wohl beliebtesten Verwendungszwecke von Remoulade ist die Verfeinerung von Backfisch, Fischburgern und -brötchen. Wenn Sie davon nicht genug bekommen können, legen wir Ihnen dieses Rezept für nordisches Fischbrötchen und dieses Rezept für Backfisch mit Kartoffelsalat ans Herz.

    Bei REWE finden Sie alle Zutaten, um Ihre eigene Remoulade herzustellen und darüber hinaus schmackhafte Fertigzubereitungen, die mindestens genauso gut schmecken. Wir wünschen guten Appetit!