Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
20 Artikel in

Dijon-Senf

Filter

Dijon Senf – voller Geschmack mit angenehmer Schärfe

Dijon Senf wurde bereits Mitte des 13. Jahrhunderts in der namensgebenden Stadt Dijon kreiert und zählt zu den feinsten Senfsorten überhaupt. Bei dem Namen Dijon-Senf handelt es sich um ein Rezept und nicht um eine geschützte Herkunftsbezeichnung. Hergestellt wird der beliebte „Franzose“ aus den Körnern des braunen und schwarzen Senfs. Sie verleihen dem Senf aus Dijon eine pikante Note und Schärfe. Im Gegensatz zu anderen Sorten wird Dijon Senf nicht mit Essig, sondern mit Most hergestellt. In Kombination mit Salz, Gewürzen und Wasser ergibt das die Grundzutaten für den Senf.

Herstellung von Dijon Senf

Für die Herstellung werden die gesäuberten und gesiebten Senfkörner von ihren Schalen befreit, so dass nur die Senfkerne übrigbleiben. Die Kerne werden nicht wie andere Sorten gemahlen, sondern mit Wasser, Most und weiteren Zutaten angesetzt. Erst im weiteren Verlauf erfolgt die Verarbeitung zu einer Paste, wodurch sich die Aromen besser entfalten. Die Senfkörner werden nicht entölt, was zur Folge hat, dass der Senf gut erhitzbar ist und sich wunderbar zum Kochen eignet. Dijon Senf wird nicht bloß pur, sondern auch als Senfsauce beispielsweise mit Mayonnaise angeboten.

Der pikante Dijon Senf ist ein universeller „Scharfmacher“

Sei es für Fleisch, Fisch oder Salat, Dijon Senf Sauce kann für fast alles in der Küche verwendet werden. Viele Gerichte sind ohne einen Klecks Senfsauce nur halb so lecker. Ein Dijon Senf Dressing passt zum Beispiel sehr gut zu grünem Spargel, Blattsalat und Artischocken.

Eine köstliche Dijon Senf Soße können Sie ganz schnell und einfach selber machen. Hierzu benötigen Sie bloß wenige Zutaten. Beispielsweise ergibt sich eine schmackhafte Soße, wenn Sie grobkörnigen Dijon Senf mit Crème fraîche und einem Klecks Marmelade (mit Orangen- oder Aprikosengeschmack) vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Inspirationen für Gerichte mit Dijon Senf finden Sie in unserer REWE Rezeptwelt, zum Beispiel:

Dijon Senf selber machen – so geht’s!

Um Dijon Senf selber zu machen, zerstoßen Sie zuerst Pfeffer und Senfkörner in einem Mörser und geben anschließend Zucker und Weißweinessig hinzu. Dann schlagen Sie ein Eigelb mit einer Prise Salz cremig und verrühren es mit der Senfmischung. Fertig ist ein einfaches und leckeres Dijon Senf Rezept. Alle benötigten Zutaten hierfür finden Sie bei REWE.

Zur Verfeinerung von Salat ist ein Honig Senf Dressing sehr beliebt. Hierfür mischen Sie dem Dijon Senf einfach etwas Honig hinzu. Eine Senfsauce ist schnell gemacht und kann ganz einfach angepasst werden. Für einen dominanteren Geschmack nehmen Sie etwas mehr Senf, wer es milder mag, gibt mehr Zucker oder Sahne hinzu. Auf diese Weise können Sie die Schärfe individuell abstimmen. Um ein Dressing für einen knackigen Caesar’s Salad herzustellen, verwenden Sie neben Dijon Senf (1 Teelöffel ist ausreichend) die folgenden Zutaten:

  • 2 Sardellenfilets
  • 1 Esslöffel Worcestershire-Sauce
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Eier
  • 120 Milliliter Öl (am besten Pflanzen- oder Sonnenblumenöl)
  • Salz, Pfeffer

Nachdem Sie den Knoblauch klein geschnitten haben, geben Sie die Stückchen zusammen mit den Sardellen, dem Dijon Senf, dem Zitronensaft, der Worcestershire-Sauce und zwei Eigelben in ein Behältnis und mixen alles gründlich. Idealerweise nehmen Sie einen Pürierstab zu Hilfe. Danach rühren Sie circa 120 Milliliter Öl darunter und schmecken das Dressing abschließend mit Salz und Pfeffer ab – fertig!

Wenn Sie einen nahezu universell verwendbaren „Scharfmacher“ mit edlen Aromen zum Zubereiten oder Verfeinern suchen, dann ist Dijon Senf eine gute Wahl. Verschiedene Senfsorten, darunter Dijon Senf, können Sie bei REWE kaufen. Wir bieten Ihnen außerdem eine tolle Auswahl an fertigen Dressings, Grillsoßen und Dips sowie Pasten und Würzsoßen.