Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
12 Artikel in

Pinienkerne

Filter

Pinienkerne – knackig, lecker, vielseitig einsetzbar

Pinienkerne haben einen festen Platz in der mediterranen Küche und werden wegen ihres besonderen Aromas schon seit der Antike gerne verwendet. Pinienkerne reifen in den Zapfen der Pinie, die im Mittelmeerraum wächst. Die Ernte von Pinienkernen ist vergleichsweise aufwendig, weil es wenige Plantagen gibt, auf denen Pinien angebaut werden. Sie wachsen in erster Linie wild. Erst nach 20 Jahren trägt eine Pinie Zapfen, die vom Baum geschlagen und getrocknet werden, wobei die braunen Kerne herausfallen.

Nachdem sie in Wasser eingeweicht wurden, können die Pinienkerne von der Samenschale befreit werden. Mittlerweile werden sogar Alternativen aus China oder Korea angeboten, die geschmacklich allerdings nicht an Pinienkerne europäischer Herkunft heranreichen. Im Angebot von REWE können Sie hochwertige Pinienkerne günstig kaufen, zum Beispiel von unseren Marken ja! und REWE Bio.

Pinienkerne haben ein unverkennbar rauchiges Aroma, ihr Geschmack erinnert ein wenig an Tannenharz. Sie können direkt verzehrt oder weiterverarbeitet werden, indem man sie beispielsweise über Salate streut oder sie bäckt. Auch als Beigabe in Pesto kommen sie toll zur Geltung. In jedem Fall veredeln Pinienkerne nahezu jedes Gericht.

Werden die länglichen Pinienkerne ihrer dunkelbraunen Schale entnommen, zeigen sie eine hellbraune, matte Farbe. Sie haben die Form eines Reiskorns, sind dabei aber etwas dicker und länger. Wenn Sie Pinienkerne kaufen, sollten Sie auf eine makellose Oberfläche ohne Dellen und Flecken achten. Falls Sie sich bei Ihrer Kaufentscheidung nicht sicher sind, fragen Sie gerne einen unserer REWE-Mitarbeiter oder schreiben Sie uns. Wir beraten Sie gern!

Sind Pinienkerne Nüsse?

Pinienkerne werden gelegentlich als „Piniennüsse“ bezeichnet. Das ist jedoch irreführend, da Pinienkerne botanisch gesehen Pflanzensamen und keine Nüsse sind. Für Menschen, die allergisch auf Nüsse reagieren, ist das ein wichtiger Hinweis. Die Frage ist also, ob Pinienkerne ähnliche Allergene enthalten wie Nüsse. Ob ein Nussallergiker Pinienkerne verträgt, lässt sich schwer pauschal sagen. Wer allergisch auf Pinienkerne reagiert, zeigt meist die gleichen Symptome, die bei Nussallergien auftreten. Wer lieber kein Risiko eingehen möchte, sollte einen Arzt konsultieren und einen Allergietest durchführen lassen, bevor er beherzt zu Pinienkernen greift.

Die korrekte Lagerung von Pinienkernen

Pinienkerne sollten Sie trocken lagern und eine angebrochene Packung gut verschließen, um eine längere Haltbarkeit zu gewährleisten. Geschälte Pinienkerne werden aufgrund des hohen Fettgehalts recht schnell ranzig. Ratsam ist es sogar, sie im Kühlschrank aufzubewahren. Ungeschälte Pinienkerne sind etwa zwei bis drei Monate haltbar und sollten unbedingt trocken gelagert werden. Sonst besteht die Gefahr, dass sie mit Schimmelpilz befallen werden. Achten Sie auf das auf der Packung angegebene Haltbarkeitsdatum!

Selbstverständlich können Sie in unserem REWE-Onlineshop Bio Pinienkerne online kaufen und bestellen und sich ganz bequem nach Hause liefern lassen. Natürlich finden Sie Pinienkerne in Bio-Qualität zudem in Ihrem REWE-Markt vor Ort.

Verwendung von Pinienkernen beim Kochen und Backen

Besonders beliebt ist das Rösten von Pinienkernen, weil sich ihr Aroma hierdurch noch stärker entfaltet. Dazu geben Sie die Kerne ohne Fett in eine Pfanne und erhitzen sie leicht. Achten Sie darauf, die Kerne aus der Pfanne zu nehmen, sobald sie leicht angebräunt sind! Wenn Sie Pinienkerne rösten, ist es wichtig, sie nicht zu lange großer Hitze auszusetzen, damit die wertvollen kleinen Kerne nicht verbrannt schmecken. Am besten Sie behalten die Pfanne gut im Auge und wenden die Pinienkerne gelegentlich.

Vielerlei Arten von Mahlzeiten und Soßen können mit Pinienkernen verfeinert werden. Italienische, türkische und arabische Gerichte erhalten durch Pinienkerne ihre unverwechselbare Note. Auch Salate lassen sich hervorragend mit Pinienkernen kombinieren. Knackige, geröstete Pinienkerne verleihen als Topping vielen Speisen einen appetitlichen Crunch.

Doch nicht nur zu herzhaften, sondern auch zu süßen Speisen passen Pinienkerne ganz wunderbar. Kombinieren Sie sie doch einmal mit Eis, Sahnepudding oder Kuchen! Müsli und Quark werden durch Pinienkerne ebenfalls hervorragend ergänzt – zu diesem Zweck müssen sie nicht geröstet werden.

Pinienkerne sind perfekt für die Zubereitung von Pesto

Natürlich können Sie Pesto bei REWE bereits fertig im Glas kaufen, aber vielleicht möchten Sie Ihr eigenes Pesto kreieren. Das ist nicht einmal aufwendig. Sie benötigen für ein klassisches Pesto lediglich Pinienkerne, Basilikum, Knoblauch, Olivenöl und Parmesan.

Zunächst rösten Sie die Pinienkerne und geben sie mit geriebenem Käse und Basilikum in einen Mörser oder Zerhacker. Dann zerdrücken oder zerhacken Sie alles, bis eine feine Masse entsteht. Diese Masse geben Sie in einen Behälter, den Sie anschließend mit Olivenöl auffüllen. Das war es schon – Ihr ganz individuelles Pesto ist fertig! Da Pesto nicht lange haltbar ist, sollten Sie es zügig aufbrauchen. Das sollte kein Problem sein. Der feine Geschmack und der hohe Fettanteil der Pinienkerne verleihen dem Pesto ein derart leckeres Aroma, dass Sie und Ihre Gäste bestimmt nicht die Finger davon lassen können.

Hier sind noch ein paar Anregungen für leckere Rezepte mit Pinienkernen: