Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
8 Artikel in

Exotische Früchte

Filter

Exotische Früchte aus aller Welt

Wir leben in Zeiten, in denen kein Ziel zu fern ist, um es zu bereisen, und keine Frucht zu exotisch, um sie nicht zu Hause zu verspeisen. Exotisches Obst meint Früchte, die in weit entfernten Ländern wachsen und lange reisen müssen, bis sie bei uns daheim in der Obstschale landen. Dank moderner Transportmöglichkeiten ist es gar kein Problem mehr, in Ihrem REWE Markt vor Ort oder im REWE Onlineshop exotische Früchte zu kaufen. Was in unseren Breitengraden wegen des kühlen Klimas nicht wächst, wird importiert. Tropische Früchte wie Ananas oder Bananen sind mittlerweile so selbstverständlich in der Obstabteilung zu finden, dass sie kaum mehr als Exoten wahrgenommen werden. Während frische exotische Früchte mitunter nicht das ganze Jahr über verfügbar sind, sondern saisonal angeboten werden, finden Sie im Bereich Trockenobst jederzeit sämtliche Sorten von Früchten, nach denen Ihnen gerade der Sinn steht.

Südfrüchte mit einem Hauch Exotik

Ob Sie exotische Früchte bestellen oder in Ihrer REWE Filiale kaufen: Die Auswahl ist groß. Längst zur Selbstverständlichkeit geworden sind beispielsweise Bananen, und auch die Melone ist eine tropische Frucht, die wir hierzulande das ganze Jahr über gerne verspeisen. Daneben gibt es eine ganze Reihe anderer Früchte exotischer Pflanzen, die Sie bei REWE kaufen können. Im Bereich Trockenfrüchte finden Sie auch Mischungen verschiedener Früchte und Beeren, zum Beispiel mit getrockneten Feigen, Cranberrys, Bananen und Papaya.

Hier eine Liste exotischer Früchte, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, aber die Vielfalt der köstlichen Obstsorten verdeutlicht:

  • Bananen gehören zu den beliebtesten exotischen Früchten der Deutschen und sind kaum aus unserem Alltag wegzudenken. Sie wachsen an großen Stauden, sind süß und eignen sich dank ihrer „natürlichen Verpackung“ in der Schale ideal als kleine Zwischenmahlzeit für unterwegs.
  • Ananas, die Königin der exotischen Früchte, ist süß und saftig und duftet im reifen Zustand intensiv.
  • Melonen kennen wir in unterschiedlichen Varianten. Wassermelone und Zuckermelonenarten wie Honigmelone, Galia- oder Netzmelone schmecken gerade im Sommer köstlich und frisch.
  • Kiwis gehören zu den bekanntesten exotischen Früchten und sind wegen ihres süß-sauren, grünen Fruchtfleisches beliebt.
  • Avocados gehören ebenfalls zu den exotischen Früchten. Ihr reifes Fruchtfleisch lässt sich hervorragend zu Brotaufstrichen oder Dips wie Guacamole verarbeiten.
  • Feigen und Datteln sind Südfrüchte, die hierzulande meistens als getrocknete Variante angeboten werden. Sie sind sehr süß und aromatisch.
  • Mangos sind außen grün-rötlich und innen von leuchtend orange-gelber Farbe. Ihr Inneres ist saftig und intensiv im Geschmack.
  • Granatäpfel enthalten essbare Kerne, die ähnlich aussehen wie rote Johannisbeeren und angenehm mild und süß schmecken.
  • Die süßliche Karambole, oder Sternfrucht, ist eine längliche Frucht, die in Scheiben geschnitten sternförmig aussieht und somit äußerst dekorativ ist.

Exotische Früchte wecken das Fernweh

Eine neue Frucht zu kosten, ist immer ein Erlebnis. Sie wissen nicht, welcher Geschmack Sie erwartet und es ist nicht immer klar erkennbar, wie manche exotischen Früchte überhaupt gegessen werden. Muss man sie schälen, schneiden, entkernen? Und welche Teile der Frucht sind überhaupt für den Verzehr bestimmt? Hier ein paar Tipps:

  • Mangos besitzen einen großen, flachen Kern in der Mitte, um den Sie herumschneiden müssen, wenn Sie die Frucht zerlegen. Die Schale müssen Sie vor dem Verzehr entfernen.
  • Bei Ananas wird nicht nur die schuppige Außenhaut, sondern auch der etwa zwei Zentimeter dicke Strunk in der Mitte herausgeschnitten.
  • Granatäpfel löffeln Sie aus: Den essbaren Teil stellen die roten Kerne der Frucht dar.
  • Die Sternfrucht wird vor dem Genuss gewaschen und in Scheiben geschnitten.

Exotische Früchte aus der Abteilung Trockenobst eignen sich übrigens perfekt als Zutat in Müslis und verleihen den Getreideflocken eine herrlich süße, aromatische Note.