Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
TUC Werbebanner
547 Artikel in

Süßgebäck

Filter
  • Kategorien
  • Eigenschaften
  • Marken
    <
    12314
    >

    Leckeres Süßgebäck aus aller Welt

    Süßgebäck wie Kekse, süße Teilchen, Kuchen, Torten, Feingebäck und Waffeln sind auf der ganzen Welt beliebt. Die „süßen Sünden“ haben in vielen Ländern Tradition und kommen in zahlreichen schmackhaften Variationen vor. Hierzu zählt beispielsweise das bekannte Baklava, ein typisch türkisches süßes Gebäck. Auch Italien, Frankreich und Spanien haben beliebte Spezialitäten hervorgebracht. Als italienisches süßes Gebäck gelten beispielsweise Panettone, Cantuccini oder Pandoro, während die leckeren Macarons, Eclairs, Millefeuilles und Brioches Beispiele für französisches Süßgebäck darstellen. Unter typisch spanisches Süßgebäck fallen Churros und die Tortas de Aceite.

    Alle haben eines gemeinsam: Sie sind süß und kalorienreich. Doch in Maßen genossen muss man auf die leckeren Teilchen nicht verzichten. Ein Stück Torte, ein wenig Baklava oder etwas Panettone zum Kaffee schaden nicht und tun der Seele gut. Sie suchen Rezepte für süßes Gebäck? Schauen Sie doch einmal nach Gebäckmischungen im Supermarkt und lassen sich inspirieren! Wenn Sie sich etwas gönnen wollen, finden Sie gefüllte Kekse, Schokokekse und Waffelgebäck im Angebot in Ihrem REWE-Markt vor Ort oder in unserem Onlineshop.

    Süßes aus dem Ofen oder in Fett gebacken

    Gebäck, das von Konditoren spezieller als Feingebäck bezeichnet wird, unterteilt man in die Kategorien Fettgebackenes, traditionelles Feingebäck und Feingebäck vom Blech. Spritzgebäck, „Krapfen“ oder „Berliner Pfannkuchen“ zählen zum Fettgebackenen, da dieses Gebäck in Fett ausgebacken wird. Unter traditionellem Feingebäck versteht man beispielsweise Kuchen, Torten, „Plundergebäck“ und andere Confiserie – also Produkte, die in einer Konditorei entstehen. Feingebäck vom Blech beschreibt, wie der Name es schon andeutet, auf einem Blech gebackene Kekse oder Plätzchen und Hefekränze. Vor allem Plätzchen spielen zur Weihnachtszeit traditionell eine große Rolle. Während der Adventszeit erfüllt der Duft von Lebkuchen, Zimtsternen, Vanillekipferl, Florentinern, Makronen und Spritzgebäck das ganze Haus.

    Türkei – Süßgebäck mit Tradition

    Baklava war bereits im alten Byzantinischen Reich, im 4. Jahrhundert nach Christus, sehr beliebt. Erfunden wurde es aber wohl nicht in der Türkei, sondern auf Kreta. Dort jedenfalls entdeckte man das älteste Rezept für Baklava, das Koptoplakous-Rezept. Hierbei handelt es sich um einen Kuchen, der aus mehreren dünnen Teigschichten mit pontischen Nüssen, Mohn und Mandeln bestand, die mit Honig übergossen wurden. Es gibt allerdings Theorien, nach denen Baklava schon im 8. Jahrhundert vor Christus unter den Assyrern beliebt war und das Rezept von dort nach Griechenland gelangte.

    Für Baklava wird heute in der Regel eine Mischung aus gehackten Nüssen, Zucker und Gewürzen verwendet und in Wasser aufgelöster Sirup hinzugefügt. Der sogenannte Filoteig, eine Art Blätterteig, wird mit Butter bestrichen und abwechselnd mit der Nussmischung übereinander geschichtet, wobei jeweils die oberste und unterste Schicht aus Filoteig besteht. Schließlich übergießt man das Baklava noch mit warmem Sirup und serviert es zusammen mit Mocca und Speiseeis.

    Italien – Land des süßen Gebäcks

    Auch in Italien ist Süßgebäck äußerst beliebt. Zu einem Cappuccino oder Kaffee naschen Italiener gerne Amarettini. Dabei handelt es sich um kleine Makronen aus Eischnee, Zucker, gemahlenen Mandeln und/oder Aprikosenkernen. Das Gebäck ist knusprig und luftig. In der Weihnachtszeit kommt typischerweise Panettone auf den Tisch. Der Kuchen aus Weizensauerteig und Backhefe hat ein unverkennbares Aroma, das durch kandierte Früchte und Rosinen noch unterstrichen wird. Ähnlich ist der Pandoro-Kuchen zusammengesetzt, der ebenfalls bevorzugt zu Weihnachten auf den Tisch kommt. Das Süßgebäck besteht aus Hefeteig und erhält aufgrund zahlreicher beigefügter Eier eine markante, goldgelbe Farbe. Im Gegensatz zum Panettone kommen keine Früchte oder Rosinen in den Teig. Eine weitere italienische Spezialität ist das traditionelle Mandelgebäck Cantuccini. Es stammt aus Florenz und besteht aus Mandeln, Mehl, Zucker, Amaretto und verschiedenen Gewürzen wie Kardamom, Zimt, Nelken und Sternanis. Es backt wie Zwieback doppelt, was es besonders knusprig macht.

    Frankreich -  Macarons und Eclairs lassen die Herzen höherschlagen

    Wer an Frankreich und süßes Gebäck denkt, dem kommen sicher sofort Eclairs in den Sinn. Das als Liebesknochen, Hasenpfote oder Kaffeestange bezeichnete Gebäck besteht aus einem sogenannten Brandteig mit einer Füllung aus Erdbeer-, Himbeer-, Kaffee-, Schokoladen-, oder Vanillecreme, Sahne oder Pudding. Die leckeren Maracons, deren Rezept seit dem Mittelalter bekannt ist, sind mittlerweile weit verbreitet. Hierbei handelt es sich um ein französisches Baisergebäck aus Mandelmehl, das durch Zugabe von Lebensmittelfarbe seine typisch bunte Färbung erhält. Für die Füllung verwendet man meistens Buttercreme, Ganache oder Konfitüre. Außerdem gibt es noch das französische Blätterteiggebäck Millefeuilles, das übereinander geschichtet und mit Vanillecreme gefüllt ist. Schließlich soll die Brioche (oder Apostelkuchen) erwähnt werden. Sie besteht aus einem ei- und fettreichen Hefeteig, der aus zwei oder drei verschieden großen Teigkugeln hergestellt wird, die man aufeinandersetzt, was dem Süßgebäck seine typische Form gibt.

    Spanien – Süßes über die Grenzen hinaus

    Churros erinnern an längliche Krapfen. Sie bestehen aus Brandteig, der in heißem Öl frittiert und anschließend mit Zucker bestreut wird. In Spanien kann man die Churros an sogenannten Churro-Ständen kaufen. Sie schmecken hervorragend, wenn man sie in eine heiße und dickflüssige Schokoladensoße dippt. Churros sind eine traditionelle Speise für jede Silvesterparty und den Neujahrsmorgen. Bei den spanischen Tortas de Aceite handelt es sich um ein dünnes und knuspriges Gebäck, das aus Weizenmehl, Olivenöl, Zucker, Salz, Hefe, Sesam, Anis und Anisextrakt besteht. Die Tortas sind in vielen Ländern beliebt, wobei Spanien der weltweit größte Exporteur dieses Gebäcks ist. Miguel de Cervantes erwähnt die Tortas sogar in seinem Roman Don Quixote.

    Entdecken Sie die Welt der süßen Kekse und anderen Feingebäcks und probieren Sie neue Rezepte aus! Alle Zutaten und Zubereitungstipps für Süßgebäck finden Sie im Sortiment von REWE – natürlich auch online. Fertiges Süßgebäck gibt es bei uns aus diesen Bereichen: