Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
15 Artikel in

Cantuccini & Biscotti

Filter

Cantuccini und Biscotti – knuspriges Mandelgebäck zum Nachmittagskaffee

Eine heiße Tasse Kaffee, Tee oder Kakao allein ist bereits eine schmackhafte Angelegenheit, noch köstlicher wird es jedoch, wenn dazu ein kleines Gebäckstück gereicht wird. Wer die schnöde Keksmischung aus dem Supermarkt zu langweilig findet und nach etwas Ausgefallenerem sucht, liegt mit Cantuccini und Biscotti goldrichtig. Das italienische Mandelgebäck erscheint zunächst ziemlich trocken und hart, so dass Sie beim ersten Probieren vielleicht befürchten, sich die Zähne auszubeißen. Doch keine Sorge – Cantuccini und Biscotti haben durchaus ihre Vorzüge. Die zeigen sie jedoch erst, wenn sie in ein heißes oder kaltes Getränk getunkt werden.

Die Bezeichnungen Cantuccini und Biscotti werden synonym verwendet. Die italienischen Kekse haben ihren Ursprung in der toskanischen Provinz Prato, die sich nordwestlich von Florenz befindet. Die Cantuccini wurden im 19. Jahrhundert vom Konditor Antonio Mattei erfunden. Das Mandelgebäck kam offenbar so gut an, dass es schnell über die Grenzen Pratos hinaus bekannt wurde. Die Backstube von Mattei existiert heute noch und wird von der Familie Pandolfini betrieben.

Traditionell reicht man Cantuccini und Biscotti zu Vin Santo, einem italienischen, süßen Dessertwein. Sie werden darin eingetaucht und anschließend verzehrt. Hauptzutaten des italienischen Gebäcks sind Mandeln, Mehl, Amaretto und Zucker. Darüber hinaus sind aromatische Gewürze, beispielsweise Zimt, Nelken, Sternanis und Kardamom enthalten. Der Teig wird zunächst in Form eines länglichen Laibs gebacken, anschließend in schmale Scheiben geschnitten und abermals gebacken. Hinsichtlich Herstellung und der Konsistenz ist der Cantuccini Keks dem Zwieback recht ähnlich.

Cantuccini und Biscotti – Rezept zum Nachmachen

Biscotti beziehungsweise Cantuccini zu backen, ist nicht schwierig. Für circa 50 bis 60 Kekse vermischen Sie 250 Gramm Mehl, ein Päckchen Vanillezucker, eine Prise Salz und einen Teelöffel Backpulver in einer Rührschüssel und geben anschließend 25 Gramm Butter, zwei mittelgroße Eier, zwei Esslöffel Amaretto und zwölf Tropfen Bittermandel-Aroma hinzu. Nun verkneten Sie alles mithilfe eines Handrührgeräts zu einem Teig. Wenn er eine glatte Konsistenz erreicht hat, heben Sie 200 Gramm ungehäutete Mandelkerne unter. Ob ausschließlich gehackte Mandeln oder eine Mischung aus gehackten und ganzen Mandeln zum Einsatz kommt, variiert je nach Cantuccini Rezept. Nachdem Sie den Teig in Folie gewickelt und für eine halbe Stunde kalt gestellt haben, formen Sie ihn zu fünf langen Rollen, am besten auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche. Die Rollen legen Sie in Abständen nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, das Sie in den auf 200 Grad Celsius vorgeheizten Backofen schieben. Nach 12 bis 15 Minuten ist der Teig das erste Mal gebacken. Lassen Sie ihn auskühlen und schneiden Sie die Rollen in ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben. Die Cantuccini werden nun nochmals 8 bis 10 Minuten bei 200 Grad Celsius gebacken.

Cantuccini und Biscotto Kekse kommen auch für die Zubereitung schmackhafter Süßspeisen und zum Verfeinern von Desserts zum Einsatz. So sorgen Biscotti beispielsweise in Kuchen und Eiscreme für einen tollen Crunch. In unserer REWE Rezeptwelt finden Sie weitere Vorschläge:

Cantuccini und Biscotti können nicht bloß süß zubereitet werden. Mit Oliven, Kapern, Parmesan und Rosmarin kreieren Sie im Handumdrehen ausgefallene herzhafte Snacks, die sich für Partys, Geburtstagsfeten, ein geselliges Beisammensein mit Freunden oder den abendlichen Knabberspaß auf der Couch wunderbar eignen.

Bei REWE können Sie köstliche Biscotti und Cantuccini kaufen und die leckeren Teilchen einmal ausprobieren. Lassen Sie es sich schmecken!