Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
35 Artikel in

Schoko-Cookies

Filter
  • Kategorien
  • Eigenschaften
  • Marken

    Schoko-Cookies – Schokoladige Kekse amerikanischer Art

    Wohl kaum jemand kann einem saftigen, frischen Schoko-Cookie widerstehen. Wörtlich übersetzt bedeutet Schoko-Cookies schlicht Schokokekse – und doch ist beides nicht gleichzusetzen. Mit Cookies sind meist American Cookies gemeint, deren Konsistenz und Geschmack sich von dem unterscheidet, was man in Deutschland unter einem Keks versteht. „Unsere Schokoladenkekse“ sind meistens klein und knusprig. Amerikanische Cookies hingegen sind oft größer, deutlich weicher und süßer als ihr deutsches Äquivalent. Die Amerikaner beschreiben diese weichen Schoko-Cookies als „chewy“ (zu Deutsch: „zäh“ oder „weich“). Eine der beliebtesten Varianten davon sind American Chocolate Chip Cookies, also Kekse mit Schokostückchen.

    Schoko Cookies zu Hause backen

    Selbstverständlich ist es möglich, Schokoladen Cookies zu Hause zu backen. Alle dafür erforderlichen Backzutaten finden Sie bei REWE. Der Grundteig für das klassische Chocolate Chip Cookies Rezept besteht aus:

    • Mehl
    • Zucker
    • Eiern
    • Backpulver
    • etwas Salz
    • Butter
    • Schokostückchen

    Je nachdem, welche Zutaten Sie in welcher Menge verwenden, bestimmen Sie, wie knusprig, weich und süß die Schoko-Cookies am Ende sind. Nehmen Sie mehr Mehl, werden die Schoko-Cookies ein wenig fester und krümeliger. Es empfiehlt sich, statt weißem Kristallzucker lieber braunen Zucker zu verwenden. Dann werden sie saftiger und punkten mit einem dezenten Karamellgeschmack. Die Schoko-Cookies sollten nicht zu knusprig werden, sondern innen schön weich bleiben. Wenn Sie dem Teig geschmolzene Butter hinzufügen, werden die Cookies flacher und an den Rändern kross. Die Verwendung von Backpulver oder Natron hat ebenfalls Einfluss auf die Konsistenz der Schoko-Cookies. In amerikanischen Rezepten wird meist Natron verwendet. Wenn Sie es durch Backpulver ersetzen, gehen die Schoko-Cookies beim Backen stärker auf und bekommen eine eher kuchenartige Form.

    Ein Tipp: Lassen Sie den Teig vor dem Backen 24 bis 48 Stunden lang im Kühlschrank ruhen. Dabei zieht er gut durch und lässt sich zudem besser verarbeiten. Sehr wichtig ist es, die Schoko-Cookies nicht zu lange zu backen. Wenn Sie sie aus dem Ofen holen, sollten die Kekse amerikanischer Art noch weich und nur an den Rändern etwas dunkler sein, da sie nach dem Backen aushärten.

    Varianten von Schoko-Cookies

    Sie können das grundlegende Schoko-Cookies Rezept nach Belieben mit anderen Zutaten ergänzen oder verändern. Probieren Sie doch zum Beispiel Schoko Nuss Cookies, indem Sie gehackte Haselnüsse in den Teig geben, oder dieses Rezept für Double Chocolate Cookies mit der doppelten Schokoladendröhnung, also mit Kakaopulver und Schokostückchen. Sie können beim Backen mit Ihren Lieblingszutaten und Süßigkeiten wunderbar experimentieren und ganz eigene Cookies kreieren. Versuchen Sie es einmal mit weißer Schokolade und Pecannüssen oder wagen Sie sich an eine fruchtige Variante mit Bananen und Haferflocken! Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Wer Schokokekse ohne Ei backen möchte, kann die Eier aus dem Grundrezept einfach weglassen und die Backzeit etwas verkürzen. Die Schoko-Cookies werden dadurch ein wenig krümeliger, schmecken aber genauso gut. Ist gerade keine Butter zur Hand, können Sie sie durch Margarine oder Sonnenblumenöl ersetzen, sofern vorhanden.

    In der Süßgebäckabteilung von REWE finden Sie Schoko-Cookies verschiedener Art, unter denen Sie mit Sicherheit eine Ausführung nach Ihrem Geschmack finden. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Naschen!