Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
5 Artikel in

Pizza Diavolo

Filter

Pizza Diavolo – feurige Zutaten auf knusprigem Boden

Wer scharfes Essen und Pizza liebt, kommt an Pizza Diavolo nicht vorbei. Die pikante Köstlichkeit trägt ihren prägnanten Namen nicht umsonst, sie schmeckt nämlich teuflisch scharf. Aromatische Zutaten und ein knuspriger Boden sorgen für ein Geschmackserlebnis, das seinesgleichen sucht. Pizza Diavolo gibt es nicht nur beim Italiener beziehungsweise in der Pizzeria, sondern auch als Tiefkühlpizza. Bei REWE finden Sie Ausführungen namhafter Hersteller.

So bereiten Sie eine Pizza Diavolo selbst zu!

Im Gegensatz zu einer klassischen Salamipizza schmeckt Pizza Diavolo deutlich pikanter und punktet mit einer angenehmen Schärfe, weswegen sie gelegentlich auch als hot pizza bezeichnet wird (englisch hot für „scharf“). Von der Pizza Salami unterscheidet sich die Pizza Diavolo hauptsächlich im Hinblick auf den Belag, Teig und Soße hingegen können jeweils ähnlich zusammengesetzt sein. Je nach Rezept besteht eine Pizza Diavolo aus verschiedenen Zutaten. Wichtig ist, dass Sie eine scharfe Salamisorte verwenden. Was die restlichen Komponenten betrifft, können Sie kreativ werden. Keine Anleitung ist in Stein gemeißelt und erlaubt ist, was Ihnen schmeckt. Für die Zubereitung einer Pizza Diavolo können Sie sich an folgendem Rezept orientieren:

  • Teig: Da der Teig ruhen muss, sollten Sie ihn zuerst zubereiten. Dafür sieben Sie 150 Gramm Mehl in eine große Schüssel und vermengen es mit einem halben Teelöffel Zucker sowie einem halben Päckchen Hefe. Anschließend geben Sie 75 Milliliter warmes Wasser, einen halben Teelöffel Salz und einen halben Esslöffel Olivenöl hinzu. Verkneten Sie die Masse zu einem glatten Teig und lassen Sie ihn für eine Dreiviertelstunde an einem warmen Ort gehen. Falls Sie sich die Arbeit erleichtern möchten, können Sie auf fertigen Pizzateig zurückgreifen, den Sie ebenfalls bei REWE finden.
  • Soße: Für die Zubereitung der Soße dünsten Sie eine fein gehackte Knoblauchzehe in einem Teelöffel Olivenöl an und fügen einen halben Esslöffel Tomatenmark hinzu, das Sie kurz mitanschwitzen. Anschließend geben Sie eine halbe Dose stückige Tomaten dazu und lassen alles eine Zeit lang schmoren. Schließlich schmecken Sie die Soße mit Salz und Pfeffer sowie mediterranen Kräutern wie Thymian, Basilikum und Rosmarin ab.
  • Belag: Die Pizza belegen Sie mit circa 50 Gramm dünn aufgeschnittener, scharfer Salami, beispielsweise Salami Calabrese, Peperoni- oder Pfeffersalami, sowie 3 Peperoni, 125 Gramm Mozzarella (gerupft oder in Scheiben) und einer zerkleinerten Zwiebel. Paprika dürfen ebenfalls nicht fehlen, am besten in reduzierter Form. Dafür schneiden Sie 1 ½ rote, grüne oder gelbe Paprikaschoten, die Sie gewaschen und entkernt haben, in feine Streifen und erhitzen sie in einem halben Esslöffel Öl in der Pfanne, bis sie leicht angeschmort sind. Anschließend schmecken Sie sie mit Salz, Pfeffer, Chili und Cayennepfeffer ab.

Sobald Sie alle Komponenten zubereitet haben, verstreichen Sie die Pizzasoße gleichmäßig auf dem Teig und legen anschließend die Salami- und Mozzarellascheiben, die geschmorte Paprika und zerkleinerte Zwiebel auf. Nun muss die Pizza nur noch bei 250 Grad Celsius für ungefähr 15 Minuten im Ofen backen.

Tiefgekühlte Pizza Diavolo – Tipps zum Verfeinern

Wer sich den Aufwand des Selbermachens ersparen möchte, greift auf tiefgekühlte Pizza Diavolo von REWE zurück. Um die Pizza geschmacklich zu verfeinern, können Sie eine Vielzahl an Zutaten ergänzen, zum Beispiel:

  • Käse (Scheiblettenkäse, Mozzarella, Edamer)
  • Kochschinken
  • Speckwürfel
  • Scharfes Paprikagewürz
  • Oregano
  • Schwarze Oliven
  • Champignons