Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
Favoriten
31 Artikel in

Aquarien

Filter
  • Alle Produkte
  • REWE Liefer- und Abholservice
  • Paketversand (alle Produkte)
  • Paketversand (REWE Produkte)

Aquarium – Unterwasser-Paradies für Ihr Zuhause

Es gibt wohl kaum einen schöneren und buchstäblich lebendigeren Blickfang in den eigenen vier Wänden als ein liebevoll eingerichtetes Aquarium. Für passionierte Aquaristik-Fans ist ein Aquarium aber viel mehr als ein Dekorationsobjekt. Die Unterwasserwelt zu hegen und zu pflegen, kann zu einem zeitintensiven und erfüllenden Hobby werden, das beeindruckende Ergebnisse hervorbringt.

Ein Aquarium einzurichten, erfordert natürlich wesentlich mehr als ein Glasbehältnis, das mit Wasser befüllt und mit Fischen bevölkert wird. Nachfolgend eine kleine Übersicht, welches Aquarium-Zubehör Sie zum Start benötigen:

  • Glasaquarium, am besten gleich mit passender Abdeckung
  • Aquarienunterschrank
  • Aquarienfilter (Außen- oder Innenfilter) zur Filtrierung, Klärung und Aufbereitung des Wassers
  • Filtermaterial (falls noch nicht im Filter enthalten)
  • Aquarienheizer zur Regulierung der Wassertemperatur
  • Beleuchtung (falls noch nicht in der Abdeckung integriert)
  • Gegebenenfalls eine Rückwand beziehungsweise Folie
  • Bodengrund
  • Wasserthermometer
  • Wasseraufbereiter („Aquariumstarter“, um Leitungswasser fischgerecht zu machen)
  • Meersalz für Meerwasseraquarien
  • Wasserpflege (je nach Bedarf gibt es Produkte mit unterschiedlichen Wirkungsweisen)
  • Pflanzen, Fische und andere Wassertiere
  • Fischfutter
  • Pflanzendünger und -pflege
  • Dekorative Elemente
  • Fangnetze, Schläuche, Messgeräte und sonstiges Zubehör

Der REWE Onlineshop bietet Ihnen im Bereich Aquaristik alles, was Sie brauchen, um sich zu Hause ein schönes Aquarium mit farbenprächtigen Wasserbewohnern einzurichten.

Welches Aquarium ist das richtige für mich?

Bevor Sie sich ein Aquarium kaufen, gilt es zunächst zwei grundlegende Fragen zu beantworten:

  1. Möchten Sie ein Süßwasser- oder ein Meerwasseraquarium einrichten? Danach richtet sich, welches Zubehör Sie benötigen und welche Tiere und Pflanzen Sie einsetzen können.
  2. Wie groß soll das Aquarium sein beziehungsweise wie viele Liter soll es fassen? Übliche Größen für ein Aquarium sind 30 Liter, 60 Liter, 120 Liter, 240 Liter und 300 Liter. Daneben gibt es natürlich Zwischenformate.

Was die erste Frage angeht: Am häufigsten zum Einsatz kommen Süßwasseraquarien. Darin können Sie zum Beispiel folgende Fische einsetzen:

  • Rote und blaue Neonsalmler
  • Guppys
  • Mollys
  • Bärblinge
  • Barben
  • Cichliden (Buntbarsche)
  • Kaiserbarsche
  • Welse (wie Panzer- und Antennenwels)
  • Kampffische
  • Diskusfische

Ganz wichtig: Kombinieren Sie Fische nicht beliebig miteinander, sondern informieren Sie sich vorab, welche Arten sich gut miteinander vertragen. Auch gilt zu beachten, dass jede Fischart spezielle Anforderungen an ihren Lebensraum stellt, zum Beispiel hinsichtlich der Größe des Beckens und des Klimas im Aquarium.

Was die zweite Frage nach der Größe des Aquariums angeht, sollten Sie nicht bloß danach entscheiden, wie viel Platz Ihnen in der Wohnung zur Verfügung steht, sondern die Kosten berücksichtigen. Nicht nur sind größere Aquarien teurer in der Anschaffung, auch die Folgekosten, beispielsweise für Wasser und Strom, fallen höher aus.

Falls Sie gar nicht viel Platz haben, könnte ein Mini-Aquarium die richtige Wahl sein, auch bekannt als Nano-Aquarium oder Nano Cube. Diese kleinen Becken passen beinahe in jedes Regalfach und ermöglichen Ihnen, auf engstem Raum faszinierende Unterwasserwelten zu erschaffen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Garnelen Aquarium? Kleine Garnelenarten, die speziell für die Haltung in Aquarien gezüchtet wurden, beanspruchen naturgemäß nicht viel Raum und gedeihen selbst in sehr kleinen Aquarien bei richtiger Pflege ausgezeichnet. Ein echter Hingucker, der sich ebenfalls gut in kleine Zimmer integrieren lässt, ist ein Eckaquarium.

Für Aquaristik-Einsteiger kann die Anschaffung eines Aquarium-Komplettsets sinnvoll sein. Statt sich zuerst ausführlich damit beschäftigen zu müssen, welche Geräte und welches Zubehör Sie zum Aquarium kaufen müssen, legen Sie sich mit einem Komplett-Aquarium alle nötigen Komponenten in einem Paket zu, die praktischerweise schon aufeinander abgestimmt sind. Das erleichtert die Ersteinrichtung für Anfänger sehr. Ist das Aquarium komplett mit allen Elementen wie Abdeckung, Heizer, Filter, Pumpe und Beleuchtung ausgestattet, müssen Sie bloß noch der Anleitung zur Installation und Einrichtung folgen. Falls Sie keine passende Abstellfläche für das Becken haben, kaufen Sie das Aquarium am besten gleich mit passendem Unterschrank. Darin können Sie Außenfilter, Schläuche, Fischfutter und anderes aufbewahren. Wichtig: Ein Aquarienunterschrank ist dafür konzipiert, das schwere Gewicht eines vollen Aquariums zu tragen und entsprechend robust gebaut. Falls Sie ein anderes Möbelstück verwenden, stellen Sie vorher sicher, dass es die Last aushalten kann!

Aquarium einrichten und pflegen – Tipps

Was selbst in Komplett-Sets normalerweise nicht enthalten ist, sind Bodengrund, Pflanzen, Fische und Dekorationen. Das hat einen guten Grund, schließlich entscheiden Sie, wie Sie Ihr Aquarium im Detail gestalten möchten. Bei der Auswahl des Bodengrunds sollten Sie darauf achten, dass er den Aquariumpflanzen genug Nährstoffe und Halt bietet, um gut zu wurzeln, außerdem sollten Kies oder Granulat nicht zu scharfkantig sein, damit sich Bodenfische und Welse nicht verletzen. Was Aquarium-Deko angeht, verwenden Sie am besten nur spezielle Aquaristikprodukte, die für den dauerhaften Einsatz im Wasserbecken vorgesehen sind. Aquarium-Fische können Sie online und in den meisten Tierhandlungen kaufen, gleiches gilt für Pflanzen.

Da die Einrichtung eines Aquariums einiges an Zubehör erfordert, können die Anschaffungskosten zum Start relativ hoch ausfallen. Folgekosten ergeben sich durch Verbrauchsgüter wie Futter und Pflegeprodukte, ebenso wie durch den beständigen Verbrauch an Strom (Licht, Filterung, Heizer) und Wasser. Um die Kosten für Strom gering zu halten, sollten Sie auf stromsparende Beleuchtung und energieeffiziente Filter- und Heizsysteme zurückgreifen. Je größer das Aquarium, desto mehr Energie verbrauchen die Geräte. Wasser sparen können Sie, indem Sie das Aquarium gut pflegen und somit häufige Wasserwechsel überflüssig machen. Das beginnt bei einem guten Aquarienfilter und endet bei der Art des Fischfutters. Je besser die Tiere das Futter verwerten, desto weniger Ausscheidungen landen im Wasser. Außerdem gilt es, abgestorbene Pflanzenteile und sonstige gröbere Elemente mit dem Kescher herauszufischen, um den Filter zu entlasten. Darüber hinaus empfiehlt sich der Einsatz von Wasserpflegeprodukten, die die Wasserparameter stabilisieren, beispielsweise den pH-Wert auf das gewünschte Niveau bringen und Algen bekämpfen.

Problembehandlung: Wenn das Aquarium zum Algenparadies wird

Wenn das Wasser im Aquarium trüb ist und unangenehm riecht, kann das verschiedene Ursachen haben. Fauliger Gestank rührt meist von abgestorbenen Pflanzen her, was wiederum durch vermehrtes Algenwachstum bedingt sein kann. Wassertrübende und wuchernde Algen können für Aquarienbesitzer zur echten Qual werden, sind letztlich aber nur ein Symptom dafür, dass etwas nicht mit dem Wasser stimmt. Algen breiten sich aus, wenn ein Überschuss an Nährstoffen im Wasser herrscht, was daran liegen kann, dass sich zu viele Fische im Aquarium befinden, zu viel gefüttert wird, so dass Reste übrig bleiben, oder das Wasser nicht oft genug gewechselt wird. Wenn das Aquarium stinkt, getrübt ist oder die Fische einen angeschlagenen Eindruck auf Sie machen, gehen Sie auf Ursachenforschung und überprüfen Sie die Werte des Wassers, zum Beispiel hinsichtlich Nitrat- und pH-Wert! Mit speziellem Filtermaterial und Wasserpflegeprodukten können Sie Algen und schlechten Werten schnell entgegenwirken.