Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
8 Artikel in

Bitter

Filter

Bitter – Liköre und Schnäpse für den Magen

Wer kennt das nicht: Das Abendessen hat hervorragend gemundet, womöglich hat man sich einmal zu oft Nachschlag geholt und dann sitzt man bewegungsunfähig auf dem Sofa und wartet darauf, dass der Verdauungsapparat seinen Dienst tut. Nicht selten wird an dieser Stelle ein Bitter beziehungsweise Magenbitter gereicht, der Magen und Darm auf die Sprünge helfen soll. Bitter ist, als Substantiv verwendet, ein Oberbegriff für Bitterspirituosen und Bitterliköre. Häufig ist auch von Kräuterbitter die Rede, da pflanzliche Bestandteile essenzielle Zutaten darstellen. Aufgrund der verdauungsfördernden Wirkung, die man sich von einem Bitter verspricht, ist zudem die Bezeichnung Digestif geläufig, abgeleitet vom italienischen Wort digestivo, das wiederum vom lateinischen digero („verteilen, verdauen“) stammt.

Wie wirkt Magenbitter und welche Kräuter sind enthalten?

Als Bitter werden Spirituosen bezeichnet, die Bitterstoffe enthalten. Welche das sind und in welcher Menge sie im Bitter enthalten sind, hängt maßgeblich von seiner Rezeptur ab, genauer gesagt, von den verwendeten Kräutern. Typische Gewächse, deren Bitterstoffe die Gallen- und Magen-Sekretion anregen sollen, sind beispielsweise Wermut, Enzian, Salbei und Bärwurz. Bitterschnaps enthält in aller Regel einen Kräutermix, was nicht bloß dazu dient, die Magenbitter-Wirkung zu optimieren, sondern darüber hinaus für ein vielschichtiges Aroma sorgt. Zwar trinkt man Bitter nicht primär, weil er gut schmeckt, ein Bonus ist eine ausgewogene Komposition der Zutaten aber auf jeden Fall.