Versand per Paket
Produkte mit diesem Symbol werden von unseren Partnern versendet!
  • Partner: Zoo Royal
  • Ab 20 € versandkostenfrei
  • Kein Mindestbestellwert
Favoriten
21 Artikel in

E-Zigaretten

Filter

E-Zigarette: nicht rauchen – dampfen

E-Zigaretten liegen im Trend, insbesondere als Alternative zu herkömmlichen Zigaretten. Anders als beim Konsum von Zigaretten spricht man bei der Nutzung einer E-Zigarette nicht von Rauchen, sondern von Dampfen.

Wie funktioniert eine E-Zigarette?

Wie der Name schon sagt, benötigt eine elektrische Zigarette Strom, um zu funktionieren. Da es unpraktisch wäre, sich beim Dampfen jedes Mal neben eine Steckdose setzen zu müssen, ist in der E-Zigarette ein Akku verbaut. Ein passendes Aufladekabel bekommen Sie beim Kauf einer neuen E-Zigarette dazu. In der Regel lässt sich der Griff in der Mitte auseinanderschrauben. Im vorderen Teil befindet sich das Liquid, im hinteren versteckt sich der Akku. Das Aufladekabel schrauben Sie direkt auf die Kontaktstelle. Die genaue Vorgehensweise kann je nach Modell variieren. Beachten Sie in jedem Fall die beiliegende Bedienungsanleitung!

Die Funktionsweise unterscheidet sich ebenfalls von Modell zu Modell. Konsumenten, die die E-Zigarette nutzen wie zuvor Zigaretten (dauerhaft und mehrmals täglich), verwenden in den meisten Fällen Geräte mit Verdampferprinzip. Hierbei setzt sich die E-Zigarette aus einem Verdampferkopf mit Heizspirale(n) und dem Verdampfer mit Luftströmungskanal zusammen. Die Erhitzung erfolgt im Verdampferkopf, der vom Akku mit Strom versorgt wird. Auch bildet sich hier der Dampf, der beim Ziehen am Mundstück und gleichzeitigem Drücken des Beheizungsknopfes vorbei am Liquid durch den Luftströmungskanal in den Mund gelangt.

Wie „raucht“ man eine E-Zigarette?

Das Rauchen beziehungsweise Dampfen funktioniert bei der E-Zigarette etwas anders als bei herkömmlichen Glimmstängeln. Zunächst einmal müssen Sie das Gerät einschalten, was in der Regel über mehrmaliges, schnelles Drücken des Knopfes geschieht. Das Aufheizen erfolgt nicht permanent, sondern erfordert erneutes Knopfdrücken. Sie müssen gleichzeitig den Knopf drücken und am Mundstück ziehen, dann gelangt der Dampf in Ihren Mund. Sie können wahlweise paffen oder inhalieren. Wenn Sie fertig sind, schalten Sie das Gerät ebenfalls über mehrmaliges Drücken des Knopfes aus. Beachten Sie: Jedes Modell hat seine Eigenarten, eine konkrete Anleitung liegt der Verpackung bei.

Worauf muss man beim Kauf einer E-Zigarette achten?

Falls Sie sich schon mit dem Thema E-Zigaretten beschäftigt haben, wissen Sie sicher, wie umfassend das Angebot ist. Die Modelle variieren hinsichtlich ihrer Form, Größe, Verarbeitung und entsprechend der Lebensdauer. Für Einsteiger empfiehlt sich ein Starterset. Darin ist fast alles enthalten, was Sie zum Dampfen benötigen, oft sogar eine Ersatz-E-Zigarette. Meistens nicht mit dabei sind Liquids – aus gutem Grund. Schließlich entscheiden Sie allein, welche Flüssigkeit Sie verwenden möchten. Die Auswahl an Geschmacksrichtungen ist noch größer als bei Zigaretten. Zwar gibt es die Klassiker wie Tabakgeschmack und Menthol, daneben existiert jedoch eine Fülle anderer Aromen, zum Beispiel:

  • Früchte (Himbeere, Ananas, Mango, Beeren etc.)
  • Vanille
  • Zimt
  • Getränke (Cocktails, Energydrinks etc.)
  • Gebäck (Kekse, Waffeln, Cookies & Cream etc.)

Die kleinen Fläschchen enthalten in der Regel zehn Milliliter Flüssigkeit und sind recht ergiebig. Sie können grundsätzlich alle Sorten verwenden, unabhängig von Ihrem Verdampfer. Wie vielen Zigaretten eine Flasche Liquid entspricht, lässt sich nicht genau ausrechnen, weil das unter anderem davon abhängt, wie oft und stark Sie in einem „Durchgang“ an der E-Zigarette ziehen.